Unterhaltung
Musik

Adele in München: Etliche Konzert-Karten bleiben plötzlich liegen

ARCHIV - 10.02.2022, Gro
Adele kommt im August für zehn Konzerte nach München.Bild: Press Association / Matt Crossick
Musik

Ticket-Vorverkauf für Adele-Shows vorgezogen – doch Karten bleiben liegen

10.02.2024, 10:01
Mehr «Unterhaltung»

Adels einzige Konzerte in Europa im Jahr 2024 finden in München statt – in der bayerischen Hauptstadt tritt der Superstar im kommenden August sogar gleich zehnmal auf. Die Server bei Ticketmaster mussten in dieser Woche dementsprechend einiges aushalten. Der erste Presale startete am Mittwoch um 10 Uhr.

Am Donnerstag gab es dann eine Überraschung: Der offizielle Ticketvorverkauf ging früher als gedacht über die Bühne. Doch gemessen daran, dass zuvor Hunderttausende Fans in der virtuellen Warteschlange steckten, sind am Freitagmorgen noch relativ viele Karten zu haben.

Adele in München: Tickets noch verfügbar

Bis Montagabend wurden 2,2 Millionen Registrierungen für den Presale verzeichnet, insgesamt beträgt die Kapazität aber nur 800.000 – und dennoch sind die Shows erst einmal nicht ausverkauft. Dies zeigt ein Blick auf den Saal-Plan bei Ticketmaster.

Für die Adele-Konzerte sind noch viele Tickets zu haben.
Für die Adele-Konzerte sind noch viele Tickets zu haben.bild: Ticketmaster screenshot

Auf dem Instagram-Kanal des Veranstalters Leutgeb Entertainment hieß es am Donnerstagabend: "Der Ticket-Verkauf für Adele startet bereits heute um 18:30 Uhr. Aufgrund der überwältigenden Nachfrage wurde der Start des Vorverkaufs vorgezogen." Doch warum zögern viele Fans dann offenbar doch?

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Ein wichtiger Grund dürften die Ticketpreise sein, vor allem die insgesamt fünf VIP-Pakete haben es in sich. Die teuersten Karten kosten regulär 722,50 Euro. Enthalten ist hier unter anderem ein Stehplatz direkt vor der Bühne sowie ein früherer Einlass.

Doch auch für Plätze auf der Tribüne weiter hinten muss tief in die Tasche gegriffen werden. Ein Beispiel: Für die Show am 23. August sind Platin-Tickets zum Preis von 269 Euro verfügbar – in Block D23.

Die günstigen Sitzplatz-Karten für 74,90 Euro sind vergriffen, die nunmehr übrigen Tickets kosten weit über 100 Euro. Viele Fans, vor allem aus dem Ausland, können sich dies offenbar nicht leisten. Denn auch die Anreise und der Hotel-Aufenthalt verschlingen einiges, schnell wird insgesamt die 1000-Euro-Marke überschritten.

Teure Adele-Tickets sorgen für Frust

Dass besonders teure Konzert-Karten selbst für Shows absoluter Superstars erst einmal liegen bleiben, ist allerdings keine Seltenheit. Auch für Taylor Swifts Konzerte in Deutschland, im Rahmen der "Eras"-Tour, waren VIP-Pakete überraschend lange zu haben.

Immerhin: Die Ticketmaster-Server hielten dem Ansturm überwiegend stand, zu einem größeren Ausfall kam es nicht. Einzelne Personen klagten dennoch über Fehlermeldungen, vor allem beim Presale am Donnerstag für Telekom- und RTL+-Kund:innen. "Gibt es noch Tickets für Adele in München oder nicht? Seit fast einer Stunde nur 'etwas ist schiefgelaufen' – egal, an welchem Tag oder in welcher Kategorie?! Kommt man sich verarscht vor", beschwerte sich ein User bei X (ehemals Twitter).

"Let's Dance"-Fans platzt der Kragen nach Voting: RTL schreitet ein

Show sieben von "Let's Dance" am 19. April war die bislang vielleicht spektakulärste Ausgabe der Sendung in dieser Staffel. Lulu, die in Show sechs eigentlich ausgeschieden wäre, gab richtig Gas und konnte ihr Punkte-Defizit aufholen – zum Leidwesen von Sophia Thiel und Biyon Kattilathu. Nachdem die Promis in der Vorwoche verschont worden waren, mussten nun gleich zwei gehen.

Zur Story