Bild: Rich Fury/Getty Images/Twitter/Montage Watson

Billie Eilish trägt einmal hauteng – und auf Twitter wird's direkt eklig

Notgeile Sprüche zu minderjährigen Dekolletés – das, Freunde, ist die Welt, in der wir leben.
24.06.2019, 14:05

Billie Eilish hat es in ihrem Leben schon weiter gebracht, als du es je tun wirst: Ihr beliebtester Song, "Bad Guy", wurde auf Spotify bisher eine halbe Milliarde Mal gestreamt, auf Instagram folgen ihr 27,4 Millionen Menschen. Und das alles, obwohl sie gerade mal 17 Jahre alt ist.

Um heute erfolgreich zu sein, kommt man kaum noch darum herum, sich via Social Media einen immer präsenten Platz im Bewusstsein der Fans zu sichern. Und obwohl Billie Eilish ihre Follower so zuverlässig an ihrem Leben teilhaben lässt, hält sie einen Teil von sich absichtlich privat: Ihren Körper.

Billies Markenzeichen: Weit geschnittene Outfits.

Dass die baggy Shirts, Shorts, Jogginghosen oder Jumpsuits, die Billie jeden Tag zu tragen scheint, nicht nur ein modisches Statement sind, verriet sie in einem Video für eine Calvin-Klein-Werbekampagne:

"Ich will nicht, dass die ganze Welt alles über mich weiß. Ich meine, deswegen trage ich ja diese weiten Klamotten. So kann sich niemand eine Meinung [zu meinem Körper] erlauben, weil niemand gesehen hat, was darunter ist. Niemand kann sagen: 'Oh, sie ist slim-thick [also schlank, aber kurvig], sie ist nicht slim-thick, sie hat einen flachen Arsch, sie hat einen fetten Arsch.' Niemand kann irgendwas behaupten, weil sie es alle nicht wissen."

Übertriebene Vorsicht? Twitter beweist jetzt: Definitiv nicht.

User @PogbaEscobar postete auf Twitter mehrere Fotos, auf denen Billie Eilish ihre Jacke offen und darunter ein Tank-Top trägt, und kommentierte die Bilder charmant mit: "Billie Eilish ist THICK", also quasi "gut gebaut".

Ganz schnell war eingetreten, was Billie hatte verhindern wollen.

Indem sie sich bisher ausschließlich in weiten Klamotten gezeigt hatte, war der Öffentlichkeit effektiv nichts anderes übrig geblieben, als sich auf ihre Musik, ihren Kleidungsstil oder eben ihr Auftreten zu konzentrieren. Im Gegensatz zu den meisten anderen Stars, ob nun weiblich oder männlich, hatte sie so stärker die Kontrolle darüber behalten, wie über sie geredet wurde. Bis jetzt – denn nur ein bisschen Dekolleté brachte direkt einige "Fans" dazu, sie so zu sexualisieren, wie sie es hatte verhindern wollen.

Es folgten poetische Ergüsse:

Und @PogbaEscobar bekam sogar "Fanpost", die er stolz teilte.

"Die ganze Kritik"?

Natürlich hatte Twitter zu dem Thema eine ganze Menge zu sagen, und der Großteil der Kommentare unter @Pogbaescobars Tweet rechnete mit ihm für seine Einstellung zu Billies Bildern ab:

@PogbaEscobar versuchte es daraufhin noch mit ein wenig subjektiver Logik.

Mal ganz abgesehen davon, dass er Unrecht hat und Billie erst im Dezember ihren 18. Geburtstag feiert, bleiben Kommentare wie seine selbst auf volljährige Frauen bezogen bitte am besten, wenn überhaupt, unausgesprochen im Hinterkopf...

Weiterlesen? Voilà:

Toxische Männer gibt's genug – auch in der Serienwelt:

"Das kleine Geheimnis ist endlich gelüftet": "Let’s Dance"-Star räumt mit Spekulationen auf

Für Ekaterina Leonova geht ein turbulentes Jahr zu Ende: Die ehemalige "Let's Dance"-Profitänzerin musste zu Beginn von 2021 eine Trennung verkraften und sie verlor ihren Job. Ihr Arbeitsvertrag bei RTL war auf zwei Jahre befristet und wurde nicht verlängert. Zu diesem Zeitpunkt sei sie am Boden zerstört gewesen, wie sie vor Kurzem in einem Interview verriet.

Zur Story