Unterhaltung
Film album music Award für Bruder finneas auf foto rock n rolling live kontakt zu den fans

Billie wehrt sich in einem Video gegen Bodyshaming. Bild: reuters / Hannah Mckay

Fans feiern Billie Eilish für Anti-Bodyshaming-Video

Billie Eilish wehrt sich gerade in einem längeren Youtube-Video gegen Bodyshaming. "Wenn ich trage, was bequem ist, bin ich keine Frau. Wenn ich die Schichten abwerfe, bin ich eine Schlampe", heißt es in dem Clip "Not my Responsibility" etwa.

Die 18-jährige Sängerin, die normalerweise mit weiten Klamotten in der Öffentlichkeit steht, zieht in dem knapp vierminütigen Video Hoodie und Shirt aus, während sie in einer dunklen Flüssigkeit versinkt. Eine Stimme aus dem Off fragt: "Provozieren Euch meine Schultern? Oder meine Brust?"

Obwohl die Leute nie ihren Körper gesehen hätten, würden sie ihn beurteilen. Ihre Kritik lässt sich so zusammenfassen: Wie könnt ihr es wagen, ein Urteil über mich und meinen Style zu fällen? Was ich trage, wie ich aussehe – meine Sache.

Der Clip kommt bei ihren Fans gut an. Über acht Millionen Mal wurde er auf Youtube seit seiner Veröffentlichung am 26. Mai bereits angeklickt, fast 115.00 Kommentare sammelten sich darunter. Eine Nutzerin etwa schrieb: "Ich liebe es, wie sie ihren Körper akzeptiert. Billie spricht für jede junge Frau, die wegen ihres Körpers Bullying erfahren hat."

abspielen

Schicht für Schicht entkleidet sich die Sängerin – dann versinkt sie in einer Flüssigkeit. Video: YouTube/Billie Eilish

Eilish thematisierte in der Vergangenheit immer wieder ihre Position in der Öffentlichkeit. So sagte sie etwa bei der Verleihung der Brit Awards im Februar, sie habe sich in letzter Zeit sehr gehasst gefühlt. In ihrem aktuellen Video heißt es nun, wenn sie sich nach den Blicken der anderen oder deren Missgunst richten würde, wäre sie nie imstande sich zu bewegen.

Im März zeigte sie auf ihrer damals noch stattfindenden Welttournee dasselbe Video und hatte damit gemischte Reaktionen hervorgerufen. Während im Publikum in Miami immer wieder "Ausziehen"-Rufe zu hören waren, fanden sich unter einem Video der Szene auf Youtube viele Unterstützer für das Anliegen der Sängerin.

(pcl/ mit Matieral von dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Apache 207 sagt Tour ab – und lässt Frust freien Lauf

Die Corona-Krise trifft vor allem die Musikbranche hart. Großveranstaltungen, wie Konzerte, bleiben bis Ende Oktober verboten. Das bekommen nun auch die Fans von Apache 207 zu spüren. Wie der Rapper auf Instagram mitteilte, wurde die Apache-Tour 2020 ohne Ersatztermin abgesagt.

Ursprünglich sollten seine für April und Mai geplanten Konzerte verschoben werden. Jetzt steht fest: Dieses Jahr wird es keine Shows des Musikers mehr geben. In seiner Instagram-Story forderte er seine Fans auf, die …

Artikel lesen
Link zum Artikel