Sängerin LaFee feierte am Samstag ihr Comeback.
Sängerin LaFee feierte am Samstag ihr Comeback.
Bild: www.imago-images.de / Horst Galuschka

Sängerin LaFee ist zurück: Woran sie als Teenie-Star fast zerbrochen wäre

02.03.2021, 11:16

Am Samstagabend feierte sie in der ARD-Show von Florian Silbereisen ihr Comeback: LaFee. Dabei sang sie "Material Girl" von Madonna auf Deutsch. Die inzwischen 30-Jährige war 2006 neben der Band Tokio Hotel der größte deutsche Teenie-Star. Mit ihrer Debüt-Single "Virus" wurde sie bekannt – da war sie erst 15 Jahre alt. Ihr Debütalbum "LaFee" wurde mit Dreifach-Gold ausgezeichnet. Doch bereits zwei Jahre später war es aus mit dem Erfolg.

In der "Bild"-Zeitung sprach LaFee, die eigentlich Christina Klein heißt, jetzt über ihren musikalischen Absturz. Er begann als sie 18 war, LaFee trennte sich von ihrem Produzenten und wollte eigene Wege gehen. Doch der Erfolg blieb aus: "Die Musikbranche hat mich damals fallen gelassen. Das fühlte sich an wie Liebesentzug. Und wenn ich meine Familie nicht gehabt hätte, wäre ich daran zerbrochen."

LaFees neues Musikvideo.

Über ihre Karriere sagt sie: "Ich hatte schöne, aber auch schwere Zeiten. Ich stand unter ständiger Beobachtung, jeder durfte über mich urteilen oder mich verurteilen. Auf dem Gipfel meines Erfolges dachte ich, er würde immer so weitergehen. Mein berufliches Umfeld hat mich damals nur leider nicht darauf vorbereitet, dass auch mal eine Zeit kommen wird, wo ich nicht mehr die Nummer 1 bin." Glücklich war sie nur, wenn sie ganz oben in den Charts war. "Ich kannte es nicht anders", erinnert sich LaFee.

Trotzdem macht die Sängerin ihren damaligen Geschäftspartnern heute keinen Vorwurf, die hätten nur ihren Job gemacht, sagt sie. "Ich war das Produkt, das ihnen Geld brachte. Und ich habe ja auch gut dabei verdient. Und wenn ich sehe, was aus anderen ehemaligen Kinderstars wie damals Britney Spears geworden ist, bin ich froh, dass ich nicht auch abgestürzt bin."

Ihre größte Stütze seien bis heute ihre Eltern. Sie waren auch diejenigen, die die Sängerin zu einem Comeback ermutigten. "Ich telefoniere jeden Morgen als Erstes mit meiner Mama", so LaFee.

Die Sängerin hatte sich frühzeitig Gedanken um ihre Zukunft gemacht und ihr Geld gut angelegt, sodass sie davon leben konnte. Zudem arbeitete sie in den letzten Jahren als Schauspielerin und Influencerin. Ihr Herz hing aber immer an der Musik. "Auf der Bühne zu stehen, ist wie eine Droge, auf die man nicht verzichten will. Und ich weiß, dass ich da hingehöre. Deshalb habe ich auch wieder mit der Musik angefangen", sagt sie.

(pas)

Badmómzjay kann Glück kaum fassen: Diese besondere Ehre wird Rapperin zuteil

Badmómzjay gehört zu den erfolgreichsten Newcomerinnen im Deutschrap – mit ihren gerade einmal 18 Jahren hat sie einiges im Business erreicht, unter anderem unterschrieb sie 2019 ihren ersten Plattenvertrag bei Universal Music. Kurz zuvor hatte sie ihr eigenes Label Bad Momz Records gegründet.

Ihre Songs sammelten in Windeseile Millionen Aufrufe und das Kasimir1441-Feature "Ohne dich" machten sie endgültig einem größeren Publikum bekannt. Der Track erhielt bereits eine goldene Schallplatte …

Artikel lesen
Link zum Artikel