Unterhaltung
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: screenshot youtube

Helene Fischer meldet sich plötzlich mit neuem Song zurück – Helenisten aufgepasst!

Helene Fischer überrascht uns alle: Sie habe sich eine ganze Weile um sich selbst kümmern müssen und deshalb sei sie offline gewesen. Das schreibt Helene Fischer ihren Fans auf Instagram, um dann gleich einen richtigen Hammer hinterherzuschieben:

Einen neuen Song, nämlich den Soundtrack für den neuen Kinofilm "Traumfabrik".

Obwohl Helene also eigentlich ihren Job mal sein lassen wollte, habe sich das Projekt zu "Traumfabrik" richtig angefühlt. Und deswegen habe sie "See You Again" eingesungen. Sie singt den Titel auf Englisch – sehr ungewöhnlich für den Schlagerstar, der sonst immer auf Deutsch.

Schaut euch hier Song und Trailer an:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ihr Lieben, eine ganze Weile war es etwas stiller um mich und ich habe mich nicht zu Wort gemeldet. Ihr wisst, wenn ich etwas mache, dann zu hundert Prozent und auch diese Phase des Offline-Seins, nutze ich im Moment, um mich ganz auf meine Familie und Freunde zu konzentrieren und mich von allem, was in den letzten zwei Jahren passiert ist, etwas zu erholen und wieder neue Energie zu tanken für Neues! Und gerade in diesen Phasen merke ich, wie beflügelnd und reich das Leben sein kann, weil man wirklich nicht viel braucht, um glücklich zu sein. Das zu erkennen, anzunehmen, sich dankbar auf jeden Tag zu freuen und seinen geliebten Menschen das Gleiche zurück zu geben, ist im Moment wahrer Luxus für mich! Zu keiner Zeit habe ich die goldenen Momente, die wir zusammen erlebt haben und ich durch euch erleben durfte, vergessen. Ganz im Gegenteil - ich freue mich jetzt schon auf viele weitere schöne Augenblicke mit euch - aber ich hoffe, ihr nehmt es mir nicht übel, wenn ich erst mal weiterhin diesen Weg der wertvollen Menschen- und Lebenszeit gehe und einfach mal Job Job sein lasse und in vollen Zügen das Leben genieße, mit allem Drum und Dran - auch mit ein paar Wohlfühlpfunden mehr - denn so schmeckt das Leben😉 Heißt aber nicht, dass ich ganz untätig war... deshalb habe ich heute eine erste Neuigkeit für euch! Denn gerade als ich nichts erwartet hatte, bekam ich die Anfrage, den Titelsong zu einem wunderschönen Kinofilm zu singen. Ich muss euch sagen, es hat sich einfach richtig angefühlt und ich habe mich sofort verliebt!!! „SEE YOU AGAIN“ heißt der Song aus dem Kinofilm TRAUMFABRIK! Ein einfühlsamer, berührender, lustiger und einfach toller Film, den ihr euch diesen Sommer ab dem 04. Juli in den Kinos nicht entgehen lassen solltet! Es geht um eine berührende Liebesgeschichte, die im Filmstudio Babelsberg beginnt und durch den Mauerbau in Berlin bedroht wird. Klickt hier und lasst euch entführen in den Sommer 1961! Ich habe es geliebt...: Den Link findet ihr in der Bio. Macht’s gut, ihr Lieben, passt auf euch auf und ich melde mich hin und wieder🙋 Eure Helene

Ein Beitrag geteilt von Helene Fischer (@helenefischer) am

Details hat Helene Fischer auch schon parat:

Was Helene noch schreibt:

Ihre Auszeit habe Helene dafür genutzt, "um mich ganz auf meine Familie und Freunde zu konzentrieren und mich von allem, was in den letzten zwei Jahren passiert ist, etwas zu erholen und wieder neue Energie zu tanken für Neues!"

Die Pause ist ihr offenbar auch nicht ganz leicht gefallen. Denn mit etwas Sehnsucht schreibt Helene Fischer an ihre Fans: "Ich freue mich jetzt schon auf viele weitere schöne Augenblicke mit euch".

Aber sie hoffe, dass ihr die Fans es nicht übel nähmen, "wenn ich erst mal weiterhin diesen Weg der wertvollen Menschen- und Lebenszeit gehe und einfach mal Job Job sein lasse und in vollen Zügen das Leben genieße, mit allem Drum und Dran".

Helene fügt hinzu: "Auch mit ein paar Wohlfühlpfunden mehr – denn so schmeckt das Leben😉."

Helene Fischers unruhige Ruhe

So ganz ruhig war es um Helene zuletzt, trotz Auszeit, nicht. Erst gab sie Frank Elstner für seine Youtube-Show "Wetten, das war's... ?" ein Interview (es wird erst noch ausgestrahlt), dann trat sie beim Geburtstag des Millionärs Günter Papenburg auf.

Vor allem bei ihrem Auftritt bei Papenburg hatten Fotos bei den Boulevard-Medien für Spekulationen gesorgt. Die Fischer sehe anders aus, hieß es. Jetzt also die Erklärung: "Wohlfühlpfunde", schreibt die Sängerin selbstironisch.

Ihr Instagram-Post endet übrigens mit den Worten: "Macht’s gut, ihr Lieben, passt auf euch auf und ich melde mich hin und wieder."

Hier könnt ihr übrigens das Video zu "See You Again" sehen:

abspielen

Video: YouTube/Helene Fischer (Official)

Das könnte dich auch interessieren:

Rezo fordert bei Böhmermann Entschuldigung von lügenden Kritikern

Link zum Artikel

Sommer bei H&M: Das sind die ekligsten Dinge, die mir als Verkäuferin passiert sind

Link zum Artikel

Das deutsche Badewasser ist hervorragend – nur nicht an diesen 6 Orten

Link zum Artikel

Mats Hummels zurück zum BVB? Irgendwann reicht's

Link zum Artikel

9 Frauen aus den Anfängen des Rock'n'Roll, die die Musikwelt auf den Kopf stellten

Link zum Artikel

Ich wollte Eltern überzeugen, dass Impfen schlecht ist – und scheiterte glücklicherweise

Link zum Artikel

"Soll ich hier den Clown machen?": Kollegah rastet wegen Schweizer Festival aus

Link zum Artikel

Aldi schafft die Kasse ab: Discounter testet wegweisendes Konzept in China

Link zum Artikel

Diese Bilder von den Protesten in Hongkong geht gerade um die Welt

Link zum Artikel

Pascal Hens gewinnt "Let's Dance", aber was viel beachtlicher ist

Link zum Artikel

Gespräch mit einem Luxus-Escort: "Die meisten Prostituierten sind unterer Mittelstand"

Link zum Artikel

Sie demontiert sich selbst: Warum ihr Görlitz-Tweet AKK so heftig um die Ohren fliegt

Link zum Artikel

"Hunderte Mio. Menschen werden betroffen sein": Klimaforscher machen dramatische Entdeckung

Link zum Artikel

Illner geht ihren Gästen mit Personal-Fragen auf die Nerven – "unsägliche Debatte"

Link zum Artikel

"Mit Neonazis mache ich mich nicht gemein" – so begründet ein Ex-AfD-Mann seinen Ausstieg

Link zum Artikel

Vera Int-Veen verurteilt Hartz-IV-Empfänger – dann erkennt sie ihren Fehler

Link zum Artikel

Ein Schrei nach Liebe: Freiwild covern Ärzte und Hosen

Link zum Artikel

"Dachte, dass das für immer ist" – Lena Meyer-Landrut spricht unter Tränen über Trennung

Link zum Artikel

So will Edeka den Drogerien Konkurrenz machen

Link zum Artikel

Rammstein: 7 (fast) unbekannte Fakten über die Band

Link zum Artikel

"Er hat die Ente gefressen": Eisbär frisst Tier vor den Augen der Zoo-Besucher

Link zum Artikel

Rammstein-Sänger soll Mann geschlagen haben – was das mutmaßliche Opfer zu dem Fall sagt

Link zum Artikel

Wegen Cathy-Hummels-Streit: Bundesregierung will Influencer-Gesetz

Link zum Artikel

Posen vorm Reaktor – Influencer machen geschmacklose Instagram-Posts in Tschernobyl

Link zum Artikel

Fotos von Helene Fischers Privat-Konzert aufgetaucht – sie zwingen sie zu handeln

Link zum Artikel

Mein Vater hat eine bipolare Störung – so war meine Kindheit

Link zum Artikel

Rock im Park: Über 130 Menschen erleiden allergische Reaktion

Link zum Artikel

Heidi veröffentlicht Chat mit Tom: Romantisch? Ganz im Gegenteil!

Link zum Artikel

Shitstorm mal anders: Zu wenige Toiletten bei Rock im Park

Link zum Artikel

Von Anime bis True Crime – diese 14 Filme und Serien kommen ab heute auf Netflix

Link zum Artikel

Sturmböen, Hagel und Starkregen: Ab Pfingstmontag geht es bergab mit dem Wetter

Link zum Artikel

Lesbisches Paar in London blutig geschlagen – weil sie sich nicht küssen wollten

Link zum Artikel

Helene Fischer macht's schon wieder – darum sind ihre Worte nur noch Heuchelei

Link zum Artikel

Kelly Family in Berlin: Warum immer noch der Hype? Eine Annäherung in 5 Akten

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

Wie beim WM-Finale 2014! Das steckt hinter der Final-Flitzerin von Madrid

Link zum Artikel

Helene Fischer und die 1-Mio-Euro-Party: Millionär bucht Star für besonderen Abend

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

In ihrer Sendung macht Vera Int-Veen vor allem eins: Hartz-IV-Empfänger beschimpfen

"Eine halbe Million Euro", sagt Vera Int-Veen mit verkniffener Miene. Halb streng, halb vorwurfsvoll blickt sie die Hartz-IV-Empfänger Klaus und Bettina an, während sie ihnen mitteilt, wie viel sie den Staat in zusammengezählt 30 Jahren Arbeitslosigkeit gekostet haben.

Klaus und Bettina blicken leer vor sich hin. Klaus zuckt leicht hilflos mit den Schultern. Was sollen die beiden denn auch antworten auf die Rechnung der Moderatorin, die in ihrem Leben noch nie einen Hartz-IV-Bescheid gesehen …

Artikel lesen
Link zum Artikel