Unterhaltung
Bild

Till Lindemann, Frontmann von Rammstein. Bild: imago images / E-PRESS PHOTO.com

Rammstein: Till Lindemann äußert sich erstmals zu Prügelvorwürfen

Till Lindemann, der Frontsänger der Band Rammstein, soll im Sommer dieses Jahres verschiedenen Medienberichten zufolge einen 54-jährigen Mann aus Hamburg verbal und tätlich angegriffen haben. Der Vorfall soll sich vor dem Rammstein-Konzert in München im Hotel "Bayerischer Hof" ereignet haben. Nach Monaten des Schweigens hat sich der Musiker nun erstmals zu den Vorwürfen geäußert.

Dem "Revolver"-Magazin sagte Lindemann:

"Er war ein unhöfliches Arschloch und hat eine Freundin von mir zum Weinen gebracht. Aber so ist eben die Regenbogenpresse."

Die Berichte über den Vorfall mit Lindemann unterscheiden sich:

(hd)

Eurovision: Die besten Outfits durch die Jahre

Ein Tag Backstage mit einer weltbekannten Metal-Sängerin

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Experte über Einbruch in Dresden: "Clan könnte hinter dem Raub stecken"

Am Montagmorgen sind zwei bislang unbekannte Täter in das Juwelenzimmer des Grünen Gewölbes der Schatzkammer in Dresden eingedrungen, haben eine Vitrine aufgebrochen und etwa 100 Schmuckstücke entwendet.

Die Polizei spricht von einer "gut geplanten" Tat. Die beiden Täter seien über ein Fenster eingestiegen, hätten die Vitrine zerstört und den Raum auf gleichem Wege wieder verlassen. Ein Sicherheitsmitarbeiter sah die Diebe auf dem Bildschirm einer Überwachungskamera, entschied sich aber …

Artikel lesen
Link zum Artikel