Harry Styles performs new songs from his upcoming album "Harry's House" as well as some oldies for TODAY's show Citi Summer Concert Series at Rockefeller Plaza. More than six thousand fans a ...
Der britische Musiker Harry Styles sollte am Sonntag eigentlich in Kopenhagen ein Konzert spielen.Bild: Pacific Press / Lev Radin
Musik

"Habe ein gebrochenes Herz" – Harry Styles mit emotionalen Worten nach Schüssen in Kopenhagen

04.07.2022, 13:06

Das Konzert des beliebten Musikers Harry Styles in Kopenhagen wurde wegen der Schießerei in einem Einkaufszentrum in der dänischen Hauptstadt abgesagt. Auf Twitter meldet sich Harry Styles mit einer emotionalen Botschaft.

"Ich habe ein gebrochenes Herz, ebenso wie die Menschen in Kopenhagen"
Musiker Harry Styles
Menschen verlassen das Einkaufszentrum "Field's".
Menschen verlassen das Einkaufszentrum "Field's".Bild: Ritzau Scanpix Foto via AP / Olafur Steinar Rye Gestsson

Harry Styles: Konzertort nur rund 650 Meter von Tatort entfernt

Am Sonntag hatte ein bewaffneter Mann das Feuer in dem beliebten Einkaufszentrum Field's in Kopenhagen eröffnet. Mindestens drei Menschen starben, mehrere Personen wurden verletzt. Bisher geht die dänische Polizei nicht von einem Terrorakt aus.

Harry Styles ist gerade unterwegs in Europa und spielt seine "Love On Tour". Nicht weit von dem Einkaufszentrum entfernt ist der Veranstaltungsort, an dem der britische Sänger noch am selben Abend auftreten sollte. Die Royal Arena liegt nur etwa 650 Meter weiter. Nach der Schießerei wurde das Konzert abgesagt.

"Bitte kümmert euch umeinander"
Harry Styles

"Ich habe ein gebrochenes Herz, ebenso wie die Menschen in Kopenhagen", schreibt der 28-Jährige auf Twitter. Und weiter: "Ich bewundere diese Stadt. Die Menschen sind so herzlich und voller Liebe."

Wegen der Opfer, deren Familien und allen Leidtragenden sei er am Boden zerstört, schreibt der "As It Was"-Interpret zudem. Mit den Worten "es tut mir leid, dass wir nicht zusammen sein konnten. Bitte kümmert euch umeinander", schließt er sein Posting ab.

Veranstalter wollte Konzerte zunächst stattfinden lassen – Kritik in sozialen Medien

Die Konzertabsage sei auf Anordnung der dänischen Polizei geschehen, teilte der Konzertveranstalter Live Nation mit. "Wir sind alle am Boden zerstört von den Ereignissen des Tages und unsere Gedanken sind bei den Opfern und deren Familien." Es wird vermutet, dass sich viele Konzertbesucher in dem nur wenige Hundert Meter entfernten Einkaufszentrum aufhielten, zum Beispiel um noch etwas zu essen.

Royal Arena, Veranstaltungshalle, Ørestaden, Kopenhagen, Dänemark, Europa
Die Royal Arena in Kopenhagen: Hier sollte Harry Styles auftreten.Bild: imageBROKER / Kim Petersen

Der Veranstalter hatte nach Bekanntwerden der Schüsse zunächst auf Facebook angekündigt, das Konzert trotzdem stattfinden zu lassen. Das war allerdings, bevor Todesopfer bekannt wurden. Hunderte Nutzer kritisierten in den sozialen Medien diese erste Entscheidung des Veranstalters.

Ob und wann das Konzert des ehemaligen "One Direction"-Stars nachgeholt werden kann, ist also noch unklar.

(and/Mit Material von dpa)

Harry und Meghan: Bittere Bilanz für ihre Netflix-Doku – schon jetzt

Der erste Trailer zu Harry und Meghans Netflix-Doku ist noch keine Woche online, doch Reaktionen auf den 72 Sekunden langen Clip fallen schon jetzt heftig aus. Nicht nur Royal-Expert:innen gehen mit den Sussexes hart ins Gericht, auch auf Youtube kristallisiert sich eine bittere Bilanz heraus.

Zur Story