Badmómzjay und Montez arbeiten nicht nur hinter den Kulissen zusammen an Texten, sie brachten 2021 auch ihren gemeinsamen Song "Mond" heraus.
Badmómzjay und Montez arbeiten nicht nur hinter den Kulissen zusammen an Texten, sie brachten 2021 auch ihren gemeinsamen Song "Mond" heraus.Bild: Screenshot / Instagram / montez.official
Musik

"Hunderte Texte, Skizzen, Melodien": Badmómzjays Songwriter Montez verliert kreative Arbeit der letzten zwei Jahre

17.03.2022, 12:3417.03.2022, 13:41

Montez hat sich nach einem langen Anlauf 2021 endlich einen Namen als Solo-Künstler in Deutschland gemacht: Seine Single "Auf & Ab" landete auf Platz eins der Charts und ist mittlerweile mit Platin ausgezeichnet. Auf diesen Durchbruch musste Luca Manuel Montesinos Gargallo, wie Montez mit bürgerlichem Namen heißt, lange warten: Zehn Jahre vor "Auf & Ab" startete er seine Karriere. Aber nicht nur als Rapper feiert er Erfolge, zuvor hat Montez seine Schreibfähigkeiten auch schon Popgrößen wie Nico Santos, Wincent Weiss und sogar Helene Fischer zur Verfügung gestellt.

Weitaus intensiver arbeitet der Bielefelder aber mit der Rapperin Badmómzjay zusammen. Mit ihr schrieb er bereits einige Hits und auch ihr gemeinsames Feature "Mond" sammelte mittlerweile 2,5 Millionen Views auf Youtube. Badmómzjay setzte sich zudem erst kürzlich wieder für eine faire Bezahlung und mehr Anerkennung für Writer ein und hielt auf Instagram ein flammendes Plädoyer: "Bezahlt eure Writer richtig. Das sind Künstler, die sich dahinsetzen und euch ihren Kopf geben, sich in euch hineinversetzen, verstehen, was ihr da machen wollt und das auch noch umsetzen. Das sind nicht eure Knechte", forderte sie entschlossen von ihren Rap-Kollegen.

Dass Montez noch sehr viel mehr Songs in petto hat als die, die bislang erschienen sind, schien bei seinem Output bereits erwartbar. Nun muss der 27-Jährige allerdings einen herben Rückschlag verarbeiten: Wegen seines Handys hat er die kreative Arbeit der vergangenen zwei Jahre von jetzt auf gleich verloren.

Montez' Handy gibt den Geist auf – mit harten Konsequenzen

Offenbar unwiederbringlich ist nun alles von Montez' Handy verschwunden. Zunächst hatte er noch versucht, Hilfe bei seiner Community auf Instagram zu finden und schrieb in seiner Story: "Gestern morgen ist mein iPhone 12 Pro einfach abgestürzt und ging nicht mehr an. Man hat nur stundenlang das Apple-Zeichen gesehen." Ein Backup hatte der Künstler nur vom Januar 2020.

Weiter fragte er: "Wenn es irgendjemanden hier gibt, der mir mein iPhone auf den Stand von vorgestern setzen kann, kriegt [die Person] lebenslänglich freien Eintritt auf meinen Konzerten und alles, was noch verlangt wird." Etliche Tipps und Hinweise seien bei Montez daraufhin auch eingegangen, geholfen habe allerdings nichts, denn sein Handy habe eigenständig ein Backup gezogen und damit alle Daten überschrieben. Wie ärgerlich das in seinem Fall ist, machte er ebenfalls deutlich:

"Ich hatte die letzten zwei Jahre einen Ideen-Ordner, wo hunderte Texte, Skizzen, Melodien etc. drin waren. Alles weg."
Montez erklärt die Auswirkungen seines Handy-Ausfalls.
Montez erklärt die Auswirkungen seines Handy-Ausfalls.Bild: Screenshot / Instagram / montez.official

Und nicht nur die verlorengegangenen Lyrics und Song-Inspirationen dürften dabei schmerzen: Auch alle weiteren Erinnerungen ab dem 2. Februar 2020, die er mit seinem Telefon festgehalten hat, seien verschwunden. So erklärt Montez weiter, dass alle Whatsapp-Verläufe weg sind, unter anderem auch aus der Zeit, als er nach Los Angeles geflogen und seinen bisher größten Hit "Auf & Ab" geschrieben hat.

Wie der Writer mit dem Verlust weiterhin umgehen wird, ließ er nach dem Statement offen. Klar dürfte nach dem Schock aber sein, dass Montez nun regelmäßig Backups seiner Daten erstellen wird.

(cfl)

Dschungelcamp: TV-Panne bei RTL Direkt

Dass das Dschungelcamp von einer Ausgabe des Nachrichtenmagazins "RTL Direkt" unterbrochen wird – wahlweise auch mitten in der Dschungelprüfung – ist inzwischen bekannt. Das sorgte auch immer wieder für Aufregung. Einige Fans riefen deshalb sogar zum Boykott von RTL auf und wechselten den Sender. Denn dass RTL die Dschungelprüfung durch das Nachrichtenmagazin unterbrochen hatte, passierte nicht nur einmal, sondern direkt zweimal. "Nicht euer Ernst", schrieb ein Fan dazu etwa auf Twitter.

Zur Story