ARCHIV - 10.07.2019, USA, New York: Taylor Swift, Country-Pop-S

Taylor Swift hat bereits das zweite Album in der Corona-Pandemie veröffentlicht. Bild: dpa / Evan Agostini

Taylor Swift überrascht Fans mit neuem Album

US-Popstar Taylor Swift hat ihre Fans mit einem neuen Album überrascht – nur fünf Monate nach dem Überraschungsalbum "Folklore". Auf Twitter kündigte die Sängerin die Veröffentlichung von "Evermore" für die Nacht zum Freitag an. Dann sollte auch das Musikvideo der neuen Single "Willow" veröffentlicht werden.

Die Sängerin bringt das Album nur wenige Tage vor ihrem 31. Geburtstag am Sonntag, 13. Dezember, heraus. "Seit ich 13 Jahre alt bin, habe ich mich auf meinen 31. Geburtstag gefreut, weil es meine umgedrehte Glückszahl ist", schrieb Swift. "Deswegen wollte ich euch jetzt damit (mit dem Album) überraschen."

"Wir konnten einfach nicht aufhören, Songs zu schreiben"

"Evermore" ist das neunte Studio-Album der 30-Jährigen und nach Swifts Worten das "Schwesteralbum" von "Folklore". Die Sängerin schrieb auf Twitter, normalerweise sehe sie jedes Album als neues Projekt an. Dieses Mal aber sei es anders gelaufen: "Um es vereinfacht auszudrücken: Wir konnten einfach nicht aufhören, Songs zu schreiben."

Für "Evermore" arbeitete Swift erneut mit Aaron Dessner von der Indie-Rock-Gruppe The National und Justin Vernon von der Folkband Bon Iver zusammen. "Folklore" war im Juli ebenfalls überraschend veröffentlicht worden. Die Platte wurde zu einem großen Verkaufserfolg und in der Folge für sechs Grammys nominiert.

Hier seht ihr das Musikvideo der neuen Single "Willow":

abspielen

Video: YouTube/TaylorSwiftVEVO

(lau/afp)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Senna Gammour rechnet mit Oliver Pocher ab: "Wer glaubt dir denn diese Scheiße?"

Seit Monaten geraten Senna Gammour und Oliver Pocher immer mal wieder aneinander. Im Februar sagte die Sängerin bereits: "Ich habe Hass schon immer erlebt. Seit ich in die Öffentlichkeit gekommen bin, erlebe ich das. Es gab nicht einen Tag Pause, aber es war noch nie so schlimm wie jetzt. Und es hat mit vielen Faktoren zu tun." Und weiter: "Es ist doch jetzt genug, mann. Wenn es Comedy ist oder lustig sein soll, dann müssten doch viel mehr Menschen lachen. Ich sehe aber nur Hass, …

Artikel lesen
Link zum Artikel