Apache 207 überrascht seine Fans immer wieder.
Apache 207 überrascht seine Fans immer wieder.Bild: Screenshot: Instagram/Niederfelder

Apache 207 erfüllt sich lang gehegten Wunsch: "Will das mit meinen eigenen Augen sehen"

18.05.2022, 14:5418.05.2022, 14:55

Nach längerer Funkstille meldet sich der Rapper Apache 207 mit einer überraschenden Ankündigung bei seinen Fans zurück. Offenbar erfüllt er sich einen lange gehegten Traum.

Früher Weinfeste, heute Showbühne

Apache 207 bezeichnet sich selbst als "Mannheimer Rapper". Geboren und aufgewachsen ist der Künstler mit türkischen Wurzeln aber in der Pfalz, genauer gesagt in Ludwigshafen am Rhein. Dort war Volkan Yaman – wie er mit bürgerlichem Namen heißt – gut in die Gemeinschaft eingebunden, spielte etwa Fußball im Verein und ging gerne aus. Und wie es sich für einen Pfälzer gehört auch auf Weinfeste. Das verriet er am Dienstagabend in seiner Instagram-Story: "Schon als junger Pfälzer Bub bin ich auf Weinfesten abgehangen."

Apache 207 geht unter die Winzer

Nun meldet er sich in seiner Story mit einem neuen überraschenden Projekt: "Jetzt darf ich stolz verkünden, dass ich mein erstes Weinfest/-Party veranstalte und das anlässlich meines ersten EIGENEN Weißweins." Apache 207 geht also unter die Winzer und veranstaltet sein eigenes Weinfest.

Der Wein heißt "Niederfelder – too sad to disco" – der Name spielt auf Apaches aktuelles Album an. Das Label "Niederfelder" sei an den Ludwigshafener Stadtteil Niederfeld angelehnt, verrät Angelika Frey, die beim Weingut Faubel in Maikammer arbeitet, gegenüber "Die Rheinpfalz". Dort wurde der Cuvée-Wein, ein 20er Jahrgang, produziert.

Wer nun hofft, ins nächste Geschäft laufen und sich den Wein holen zu können, wird allerdings enttäuscht. Der "Apache-Wein" soll nicht in den allgemeinen Verkauf gehen, wie der Rapper weiter erklärt. Vielmehr wolle er, dass es seinen Rebensaft nur an ausgewählten Orten gebe. "Ich will persönlich da sein auf diesen Festen, um die Verkostung der ersten Flaschen mit eigenen Augen zu sehen."

Anstoßen mit Apache 207 – an einem geheimen Ort in der Pfalz

Ab 18. Mai gibt es für die Veranstaltung am 25. Mai eine limitierte Anzahl an Tickets im Vorverkauf – nur für diejenigen, die "Niederfelder" auf Instagram folgen und schnell genug auf den Verkaufslink in der Story klicken, die dort veröffentlicht wird. Der Veranstaltungsort ist noch geheim. Klar ist: Er befindet sich irgendwo in der Pfalz.

Das alles ist zwar ein ausgeklügelter Marketing-Streich, freuen dürfte es die Fans des Rappers trotzdem. Sie haben die Möglichkeit, Apache 207 vor Ort live zu sehen und – mit etwas Glück – womöglich sogar mit ihm anzustoßen.

Apache 207 ist nicht der erste Rapper, der ein eigenes Produkt auf den Markt bringt. Capital Bra hat deinen Bra Tee, Haftbefehlt den Haftea, Shirin David den Dirtea und auch Reezy produzierte bereits einen eigenen Weißwein. Rapper SSIO hat sogar eigenes CBD auf den Markt gebracht. So kommt auch neben der Musik noch etwas Geld in die Kasse.

(ast)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Schockierende "Stranger Things"-Theorie: Fiese Schurken-Enthüllung könnte noch bevorstehen

Die "Stranger Things"-Protagonisten mussten sich schon mit mehreren furchteinflößenden Monstern und Schurken auseinandersetzen, doch eine – gerade auch aus Fan-Sicht – besonders erschreckende Enthüllung steht womöglich noch bevor. Dabei geht es um einen der jungen Helden, der bereits seit Staffel eins in Wahrheit ein Gegenspieler sein könnte. Die Theorie dazu kursiert auf "Reddit".

Zur Story