Bild

Najwa Nimri als Alicia Sierra in "Haus des Geldes". Bild: Netflix / Tamara Arranz

"Haus des Geldes": Fans stellen iPhone-Theorie auf und sehen großen Twist im Finale voraus

Ab dem 3. September startet die erste Hälfte der fünften und finalen Staffel von "Haus des Geldes" auf Netflix – die Zuschauer können den durch die Corona-Pandemie verschobenen Start kaum noch abwarten. Immerhin hat die Story um den Einbruch in die Staatliche Banknotendruckerei vom Professor und acht Verbrechern über die vergangenen Staffeln schon so einige unvorhersehbare Wendungen genommen.

So sah es für den Drahtzieher des spektakulären Überfalls, dem Professor, am Ende der vierten Staffel brenzlich aus: Die Inspectora Alicia Sierra, die in der Vergangenheit durch Foltermethoden für Entsetzen sorgte, hatte ihn aufgespürt. Nun könnte sie nicht zurückschrecken, den Professor zu töten.

Findige Fans haben allerdings eine ganz andere Theorie zur Inspektorin Alicia, die derzeit hitzig auf "Reddit" diskutiert wird. Ausgerechnet das iPhone, das sie in der Serie benutzt, könnte über den weiteren Verlauf der Story Aufschluss geben.

Schurken dürfen angeblich keine iPhones benutzen

Seit Staffel Nummer drei wurde Alicia als besonders erbarmungslos in "Haus des Geldes" eingeführt, indem sie Folter in Betracht gezogen hat, um die Einbrecherbande aufzuhalten. Mit den Verbrechern sympathisieren die Zuschauer, immerhin stellen ihre Geschichten und Beweggründe die Haupthandlung in der Heist-Serie dar.

Bild

Alicia Sierra nutzt in der Heist-Serie ein iPhone. Bild: Screenshot / Netflix

Die neue Theorie auf "Reddit" suggeriert nun jedoch, dass ausgerechnet die Antagonistin Alicia zur Heldin werden könnte und vielleicht am Ende sogar die Seiten wechselt. Der Grund: Sie benutzt ein iPhone – und Apple untersagt es Film- und Serienproduktionen angeblich, dass Schurkinnen und Bösewichte ihre beliebten Smartphones benutzen. Genau das bestätigte auch der "Knives Out"-Regisseur Rian Johnson in einem "Vanity Fair"-Interview:

"Ich weiß nicht, ob ich das sagen sollte oder nicht... nicht, weil ich es nicht darf, aber es wird mir einiges kaputtmachen, wenn ich am nächsten Mystery-Film arbeite. Apple lässt dich iPhones in deinen Filmen verwenden, aber sie geben vor, dass Bösewichte keine iPhones haben dürfen. Jeder Filmemacher, der heimlich einen Bösewicht in seinen Film einbauen will, wird mich jetzt wohl töten wollen."

In Folge drei der dritten Staffel ist Alicias iPhone gut zu erkennen – ausgerechnet in einer Folterszene hält sie das Telefon mit dem Apfel-Logo prominent in die Kamera. Klar ist: Filmschaffende müssen die Vorschriften von Apple genau umsetzen, um die markenrechtlich geschützten Produkte derart offensichtlich verwenden zu dürfen. Dementsprechend müsste Alicia die Seiten in der fünften Staffel wechseln.

Was gegen die Apple-Theorie spricht

Der User "TheFlashyG" stellte dazu allerdings fest, dass es diese Vorgabe des Konzerns nur unter bestimmten Voraussetzungen gäbe: "Ich glaube, das ist nur zu beachten, wenn Apple auch für die Produktplatzierung in der Serie bezahlt." "EchoooEchooEcho" stimmt zu: "Wenn Apple nicht dafür zahlt, können sie dich auch nicht davon abhalten, ihre Telefone zu benutzen."

Gegen die Theorie spricht auch, dass Alicia für den Tod eines Bandenmitglieds verantwortlich ist und ein weiteres gefoltert und lebendig begraben hat. Die Brücke zu schlagen, dass Alicia nun doch ein Teil dieser Gruppe wird, dürfte Drehbuch-technisch so gut wie unmöglich sein.

Und ein weiteres Argument spricht ebenfalls gegen die Bösewicht-iPhone-Theorie: Auch wenn die Zuschauer mit den Einbrechern mitfiebern, gehören sie dennoch vor dem Gesetz zu den Bösen. Alicia hingegen arbeitet für die Polizei – und macht damit "nur" ihren Job, indem sie die Verbrecher dingfest machen will. Die Serie versteht es eben, die Grenzen zwischen Gut und Böse durch die Erzählweise verschwimmen zu lassen.

Zusätzlich gab es in der Vergangenheit eine ähnliche Storyline: Die Inspectora Raquel Murillo schloss sich am Ende der zweiten Staffel dem Professor an. Andererseits gibt es für Alicia auch kaum noch andere Auswege: Sie hat ihre Kollegen verraten und ist mittlerweile hochschwanger. Wie es also für sie und die Bande weitergeht, bleibt durchaus spannend.

(cfl)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nach Schockmoment in "Outer Banks": Zuschauer stinksauer auf Netflix

Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler zu "Outer Banks"! Rund ein Jahr nach der Veröffentlichung der ersten Staffel geht es mit "Outer Banks" jetzt bei Netflix weiter: Die neuen Folgen sind seit dem 30. Juli abrufbar. Die Schatzsuche der Pogues wird also fortgesetzt, doch eben dies gerät schon bald in den Hintergrund. Die letzten Momente der zweiten Episode nämlich lassen die Zuschauer um Sarah (Madelyn Cline) bangen, die angeschossen wird.

In der anschließenden Folge gibt es dann allerdings …

Artikel lesen
Link zum Artikel