"Lupin" mit Omar Sy ist jetzt neu bei Netflix. Die Serie geht vermutlich schon bald weiter. Bild: Netflix

"Lupin" bei Netflix – Teil 2 der Serie ist schon in Sicht

Inspiriert von der berühmten Romanfigur Arsène Lupin will der französische Superstar Omar Sy in der neuen Netflix-Serie "Lupin" Rache für seinen Vater üben. Seit Freitag stehen bei dem Streaming-Dienst die ersten fünf Folgen zur Verfügung. Damit ist die erste Staffel aber noch nicht komplett und tatsächlich ist bei Netflix auch nur von einem "Teil 1" die Rede.

Zudem endet die fünfte Episode auch noch mit einem Cliffhanger, was ebenfalls auf eine Fortsetzung hindeutet. Doch wann geht es bei Netflix denn nun weiter mit "Lupin"?

"Lupin" Teil 2 könnte bald kommen

Einen konkreten Termin für die Veröffentlichung neuer Folgen gibt es bis jetzt nicht. Jedoch ist "Lupin" nicht die erste Serie, deren Staffeln Netflix in zwei Parts aufteilt. Von "Unsolved Mysteries" zum Beispiel erschienen im Juli 2020 zunächst sechs Folgen, die restlichen sechs wurden im Oktober nachgeschoben.

Somit könnte der zweite Teil von "Lupin" bereits im kommenden Frühjahr erscheinen, wenn wir uns an dieser Spanne orientieren. Davon, dass die nächsten fünf Episoden schon abgedreht sind, ist zumindest wohl auszugehen.

Wie es darüber hinaus um eine zweite Staffel steht, ist momentan allerdings noch unklar. Netflix wird sicherlich zuerst einmal abwarten, wie "Lupin" bei den Abonnenten ankommt bzw. wie sich die Aufrufzahlen in den kommenden Tagen entwickeln. Die Voraussetzungen für einen Hit bringt "Lupin" definitiv mit, schließlich übernahm mit Omar Sy einer der aktuell größten französischen Stars überhaupt die Hauptrolle und natürlich ist die Serie einfach auch enorm unterhaltsam inszeniert.

Die internationalen Kritiker sind von dem Netflix-Krimi jedenfalls schon angetan. So urteilt etwa das US-Magazin "Slate": "Der jüngste Import des Streaming-Anbieters ist ein früher Favorit, um eine der besten Serien des Jahres 2021 zu werden".

(ju)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wichtige Sexszenen entfernt: "Bridgerton"-Fans wettern gegen Netflix

Ende Dezember 2020 eroberte "Bridgerton" Netflix im Sturm und ist seitdem in aller Munde. Erst neulich machte die Meldung Schlagzeilen, dass Regé-Jean Page für die zweite Staffel nicht mehr vor der Kamera stehen wird – dabei nahm der Simon-Darsteller im ersten Kapitel noch eine der Hauptrollen ein.

Diskutiert werden aber immer wieder auch die zahlreichen Sexszenen. Einige davon landeten zum Unmut der Macher sogar auf Pornoseiten. In "Bridgerton: The Official Podcast" wurde nun enthüllt, dass …

Artikel lesen
Link zum Artikel