Unterhaltung
Prominente

"7 vs. Wild"-Star zeigt dramatischen Gewichtsverlust nach Unfall

Fritz Meinecke
Fritz Meinecke wagte auch dieses Jahr das Abenteuer "7 vs. Wild".Bild: screenshot youtube
Prominente

Fritz Meinecke zeigt dramatischen Gewichtsverlust nach Unfall

06.12.2023, 19:12
Mehr «Unterhaltung»

Fritz Meinecke liebt das Abenteuer, nicht umsonst war er bei allen drei bisherigen "7 vs. Wild"-Staffeln mit dabei. Schon seit Wochen allerdings kämpft der 34-Jährige mit körperlichen Einschränkungen. Der Grund: ein unglücklicher Sturz. Zeitweise war der Survival-Experte sogar auf Krücken angewiesen.

Nun teilt Fritz Meinecke ein Gesundheitsupdate in seiner Instagram-Story. Er hat einiges an Gewicht verloren, seit sich der unglückliche Vorfall zutrug.

Böser Unfall bei Fritz Meinecke

Der Sturz hat sein Fußgelenk stark in Mitleidenschaft gezogen. Bereits vor Wochen hatte Fritz Meinecke das Unglück bei Social Media thematisiert, als er gerade auf Weg war, seine Schiene abzuholen.

Bei der Gelegenheit gab es für ihn einen Aufreger: Ein Fan fragte nach einem Autogramm, obwohl es dem "7 vs. Wild"-Kandidaten gerade offensichtlich nicht gut ging. Viele Leute hätten kein Gespür dafür, "wann es ok ist und wann nicht", beschwerte sich Fritz Meinecke.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Und damit nicht genug: Der Unfall hat für ihn immer noch Folgen. "8,5 Wochen sind jetzt seit dem Fußgelenksturz/Unfall vergangen", rekapituliert er, bevor er offenbart:

"Habe einfach sechs Kilogramm abgenommen."
Fritz Meinecke teilt ein beunruhigendes Update.
Fritz Meinecke teilt ein beunruhigendes Update.bild: fritz.Meinecke/instagram

Hinzugefügt hat Fritz Meinecke ein Bild der Gewichtsangabe seiner Waage: 79,9 Kilogramm wiegt er aktuell (bei einer Körpergröße von 1,83 Meter). "Verdammte Axt", zeigt er sich deswegen ungläubig.

Kritik an "7 vs. Wild" nimmt zu

Doch auch "7 vs. Wild" dürfte ihm derzeit einige Sorgen bereiten. Show-Erfinder Meinecke verkaufte die Marke, weil der Druck und die Kosten für die Produktion nicht mehr zu stemmen waren. Immer wieder betont er, er sei zu 99 Prozent nur noch Teilnehmer und habe bei "7 vs. Wild" praktisch keine Entscheidungsgewalt mehr.

Eine Konsequenz aus der neuen Situation: Die Episoden erscheinen nicht mehr zuerst auf Youtube, sondern zunächst exklusiv beim Amazon-Dienst Freevee. Die Teilnehmenden veranstalten ihre Reaction-Streams aber erst seit dem Staffel-Start auf Youtube, weshalb es an dem Amazon-Deal viel Kritik gab.

Nicht wenige nahmen dabei auch Meinecke persönlich ins Visier und kamen zu dem Ergebnis, dass er nicht unbedingt zum Wohl der Serie gehandelt hat. Mehrere Kandidaten beschwerten sich nach den chaotischen Drehs und erklärten, kein zweites Mal mitmachen zu wollen.

Wie es um eine vierte Staffel steht, ist aktuell unklar. Meinecke behauptete allerdings in einem Stream, er habe schon jetzt einige Ideen für ein weiteres "7 vs. Wild"-Kapitel. Die Fans wissen derweil noch nicht einmal, wer Staffel drei gewonnen hat. Feststeht bereits: Nicht alle Teams schaffen es, die kompletten zwei Wochen durchzuhalten.

"Let's Dance": Sophia Thiel erlebt "Worst-Case-Szenario" beim Training

Wenige Tage vor dem Start der neuen "Let's Dance"-Staffel steigt die Anspannung – vor allem bei den teilnehmenden Promis, die für die Show ihre Komfortzone verlassen. Zu Beginn der Woche fanden die ersten Trainings statt, die den Stars schon einen guten Eindruck davon vermittelten, was sie in den nächsten Wochen erwartet.

Zur Story