Bild: ProSieben

Joko und Klaas verlieren gegen ProSieben – große (Schaden)-Freude bei den Fans

05.06.2019, 03:35

"Joko & Klaas gegen ProSieben" ging in die zweite Runde – doch dieses Mal mussten sich Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt gegen ihren Arbeitgeber geschlagen geben.

Die ersten beiden Spiele konnten die TV-Moderatoren noch für sich entscheiden. Ein Fußballmatch gegen die Ex-Nationalspieler Kevin Kurányi und David Odonkor, eine Schiffschaukel und ein Gesangscontest gegen die Musiker Sarah Connor und Alexander Klaws, brachten die Jungs dann an ihre Grenzen. Im In der letzten und somit entscheidenden Runde war es sogar schon nach einer Minute vorbei: Joko musste solange an einem Seil hängen, bis Klaas es durchgeschnitten hat – er scheitert.

Die Strafe für die Loser: Sie müssen eine komplette Folge "taff" produzieren und live moderieren. Die Sendung soll schon am 17. Juni ab 17 Uhr auf ProSieben erscheinen.

"Ihr müsst eine komplette Folge ‘taff’ produzieren. Das heißt, ihr sucht die Themen aus, ihr schneidet die Beiträge, schreibt die Moderation und moderiert das Ganze."
Moderator Sven GätjenProSieben

Pech für die Jungs, (Schaden-)Freude bei den Zuschauern!

(aj)

"Joko & Klaas gegen ProSieben": Verletzter Joko protestiert gegen letztes Spiel – "Was ist denn das für ein beknacktes Finale?"

Schaffen Joko und Klaas in ihrer Show "Joko & Klaas gegen ProSieben" den Hattrick? Zwei Folgen der neuen Staffel konnten die beiden Entertainer schon für sich entscheiden und zweimal bekamen sie dafür 15 Minuten zur besten Sendezeit zur freien Verfügung von ihrem Arbeitgeber. Dieses Mal sollte das TV-Duo allerdings Verstärkung bekommen: Weil sich Joko in der letzten Folge gleich im ersten Spiel am Knie verletzt hatte, unterstützte sie dieses Mal der "Late Night Berlin"-Mitarbeiter Jakob Lundt.

Zur Story