Lola WEIPPERT, Moderatorin, Roter Teppich, Red Carpet Show, Ankunft, arrival, Verleihung des Deutschen Fernsehpreises, Der Deutsche Fernsehpreis 2022, Deutscher Fernsehpreis 2022 in Koeln, am 14.09.20 ...
RTL-Moderatorin Lola Weippert erntete Kritik für ihren Realitätscheck auf Instagram.Bild: IMAGO images/Sven Simon
Prominente

Betroffene von Essstörungen entfolgen Lola Weippert: "Extrem getriggert"

29.10.2022, 08:16

"Lasst euch nicht verarschen", schrieb Lola Weippert auf Instagram zu ihrem neuen Video und setzte dahinter ein schreiendes Emoji. Mit dem Post wollte die RTL-Moderatorin verhindern, dass sich Menschen auf Instagram mit anderen vergleichen – doch bewirkte damit, dass sich ihre Fans von ihr "verarscht" fühlen. Dabei richteten sich auch Betroffene von Essstörungen an sie und verkündeten, ihr nun zu entfolgen.

RTL-Moderatorin erntet für Instagram-Vergleich Kritik

Mit dem Appell "Bitte verliert nicht den Bezug zur Realität" richtete sich Lola Weippert an ihre Fans. Durch Instagram falle das jedoch "enorm schwer". Permanent werde man dazu verleitet, sich zu vergleichen. Dass es bei ihr aber nicht nötig sei, Dinge wie "Die ist viel schöner als ich" zu denken, wollte sie mit einer Gegenüberstellung ihres Körpers in verschiedenen Positionen zeigen.

Das Problem für viele ihrer Fans: Lola Weippert entspricht auch in "schlechtem" Licht und ohne Körperanspannung jedem Schönheitsideal.

Lola Weippert zeigte sich auf Instagram ohne Körperanspannung.
Lola Weippert zeigte sich auf Instagram ohne Körperanspannung. Bild: screenshot/instagram/lolaweippert

Es sind viele kritische, teilweise verletzte Stimmen unter dem neuen Post von Lola Weippert zu finden. Fast alle Kommentare haben eins gemeinsam: Sie verstehen die Message hinter dem Video der Moderatorin. Weippert habe Recht, dass Instagram meist nicht die Realität widerspiegelt und Bearbeitung, Körperhaltung und Lichtverhältnisse viel ausmachen.

Nur sei ein solcher Vergleich von einer Frau wie ihr, die jung, schlank und durchtrainiert ist, alles andere als zielführend. Besonders, wenn man selbst keine Probleme habe, dem Schönheitsideal zu entsprechen, sei es eventuell klüger, es sein zu lassen, schrieb eine Nutzerin:

"Manchmal wäre es klüger, einfach nicht mit dem Trend mitzulaufen und die Message stecken zu lassen, wenn man selbst offensichtlich keine Probleme damit hat, dem Schönheitsideal zu entsprechen."

Betroffene von Essstörungen getriggert

Ein Nutzer beschrieb das Video von Weippert außerdem als "toxischer Content von seiner besten Seite". Zeitgleich teilten zwei Followerinnen mit, der Moderatorin nun entfolgen zu müssen, da der Post sie aufgrund ihrer Essstörung "extrem getriggert" habe.

Mit solchen Postings erreiche die Moderatorin das Gegenteil ihrer eigentlichen Message und sei durch ihren Körper "nicht die Person, die authentisch diese Themen bearbeiten kann".

Doch nicht nur Betroffene von Essstörungen teilten mit, dass das Video verletzend sein kann. Eine Person beschrieb den Post als "wirklich unsensibel". Lola Weippert habe "so oder so einen Traumkörper", bezeichne ihn aber als "harte Realität". Das könne vor allem junge Menschen negativ beeinflussen, sobald sie Weipperts Körper für die "harte Realität" halten.

Dieser Kommentar allein hat 119 Likes. Wichtig zu erwähnen ist dabei jedoch, dass Lola Weippert das Wort "hart" nicht verwendet, sondern nur impliziert hat. Etwas drastischer formulierte es eine weitere Nutzerin, die der Moderatorin vorwarf, damit allgemein "normale Frauen" herunterzuziehen:

"Sinnloser Post, wirklich. Ist dir wirklich nicht bewusst, wie sehr du 'normale' Frauen damit runterziehst?"
Instagram-Nutzerin

Fans entfolgen Lola Weippert wegen "Verarsche"

Obwohl unter dem Video auch einige schrieben, sie haben über den Vergleich nur lachen müssen, erntete die RTL-Moderatorin große Kritik. Der Großteil ihrer Fans schien sich einig darüber, dass die Message verfehlt wurde. Manche kündigten darüber hinaus an, Lola Weippert zu deabonnieren, weil genau solche Videos "Verarsche" seien.

Dschungelcamp: Daniela Katzenberger macht bittere Andeutung nach Familienstreit

Während Lucas Cordalis im Dschungelcamp sitzt und immer noch um die Krone kämpft, beherrscht seit mehreren Tagen das Liebes-Drama rund um Iris und Peter Klein die Schlagzeilen. Die Mutter von Daniela Katzenberger erhob schwere Vorwürfe gegen ihren Ehemann, der mit Lucas nach Australien reiste. Sie warf ihm vor, dass er sie mit der Begleitperson von Djamila Rowe betrogen habe. Peter und Yvonne Woelke bestritten das vehement.

Zur Story