Unterhaltung
Prominente

"The Masked Singer": Promi gesteht "Riesenfehler" ein

15.10.2022, Nordrhein-Westfalen, Köln: Die Figur "No Name" wird von Moderator Matthias Opdenhövel feierlich auf den neuen Namen "Rosty" getauft in der Prosieben-Show "The Mask ...
Matthias Opdenhövel stellte damals die Maske Rosty vor, die zuvor keinen Namen hatte.Bild: Rolf Vennenbernd/dpa
Prominente

"The Masked Singer": Promi gesteht "Riesenfehler" ein

06.12.2023, 11:46
Mehr «Unterhaltung»

Derzeit läuft bereits die neunte Staffel von "The Masked Singer". Bisher wurden drei Promis enttarnt: Jenke von Wilmsdorff, Eva Padberg und Katja Ebstein. Bereits vor Beginn der Show gab es eine Überraschung. Rea Garvey, der sonst immer im festen Rateteam sitzt, wurde kurzerhand von Álvaro Soler ersetzt. Der sollte nun neben Ruth Moschner Woche für Woche mit einem abwechselnden Gast die Identitäten rund um die Masken erraten. Doch diese Besetzung war nur von kurzer Dauer.

Denn nach drei Folgen verkündete der Neuzugang bereits, dass er nicht mehr Teil des Teams sein werde. Einen genauen Grund nannte er nicht. Der Künstler möchte auf Social Media seine Entscheidung noch erklären, die aus privaten Gründen getroffen wurde.

ProSieben gab derweil bekannt, dass Rick Kavanian Álvaro Solers Platz einnehmen wird. Der Comedian und Schauspieler nahm bereits selbst im vergangenen Jahr an der Show teil und schaffte es als Rosty ins Finale. Im Rateteam wirkte er ebenfalls schon mit. Nun offenbarte er, welchen entscheidenden Fehler er damals als Maskierter machte.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Warum Rick Kavanian lieber rätselt

Rick Kavanian weiß genau, mit welchen Herausforderungen die Promis unter den aufwendigen Kostümen zu kämpfen haben. Im Interview mit ProSieben gab er vor seinem nächsten Einsatz im Rateteam zu, dass ihm Rätseln mehr Spaß mache als selbst auf der Bühne zu stehen. Der Grund: "Damals unter der Maske auf der Bühne stehen als kompletter Nicht-Sänger: Ich hatte so einen Blutdruck, das war echt hart. Trotzdem würde ich es immer wieder machen. Aber Rätseln ist schon etwas entspannter."

Mit Blick auf seine Strategie, um die Stars unter den Masken zu erkennen, stellte er gleich klar, dass er erst einmal alles auf sich zukommen lassen möchte. Er habe jedoch als Rosty immer versucht, sich besonders tapsig und langsam zu bewegen. "Das ging lange gut, aber irgendwann kommt der Moment, wenn du dich besonders freust oder die Belastung abfällt, sobald du den Tunnel betrittst, und plötzlich bewegt man sich anders", räumte er ein.

Diesen Tipp gibt der Comedian jedem Kandidaten

Trotz seiner Erfahrung als Synchronsprecher gelang es ihm bisher aber nicht, herauszufinden, ob jemand mit seiner richtigen Stimme singt oder diese verstellt. Kavaninan gab zu, dass er in seiner Rolle als Kandidat aber selbst einen großen Fehler machte. Bei in Sachen Geheimhaltung ging etwas schief. Aus diesem Grund gab er kurzerhand einen wichtigen Tipp an die Stars unter der Maske weiter.

Der 52-Jährige erklärte: "Immer dasselbe sagen! Ich habe den Riesenfehler gemacht, zwei Zettel auf meinem Schreibtisch zu führen, mit 'Freunde und Familie' und einen mit 'Branche'. Und dann wusste ich nicht mehr, wem habe ich was gesagt. Das ist wirklich der größte Fehler, den man machen kann. Man sollte immer dasselbe sagen. Immer."

Andrea Maurer bekommt heftige Kritik für Beitrag bei "Berlin direkt"

Am Sonntagabend feierte Andrea Maurer ihr Debüt als Moderatorin von "Berlin direkt" im ZDF, und prompt löste sie eine Kontroverse aus. Dabei ging es um die Anmoderation eines Beitrags zur Wirtschaftslage in Deutschland.

Zur Story