Oliver Pocher steht auch weiterhin zu seinen Aussagen gegen Christoph Metzelder.
Oliver Pocher steht auch weiterhin zu seinen Aussagen gegen Christoph Metzelder.
Bild: imago images/ Future Image

Nach Wutrede gegen Christoph Metzelder: Oliver Pocher erhält Post vom Anwalt

21.05.2021, 16:45

In diesem Jahr wurde der Ex-Fußballprofi Christoph Metzelder rechtskräftig wegen Besitz und Weitergabe von Kinderpornografie verurteilt. Der 40-Jährige erhielt eine zehnmonatige Bewährungsstrafe. Der Comedian Oliver Pocher hält diese Maßnahme für viel zu milde, was er direkt nach dem Urteil deutlich machte.

Schon während des Ermittlungsverfahrens allerdings hatte er klare Worte gegen Metzelder gefunden. Die Anwälte des Ex-Kickers reichten daher einen Unterlassungsantrag ein, der jedoch im vergangenen Herbst abgeschmettert wurde. Nun erhielt Pocher erneut Post von Metzelders Verteidiger, wie er bei Instagram offenbarte.

Pocher zur Unterlassung aufgefordert

"Endlich mal wieder Post vom Anwalt", "freute" sich der fünffache Vater zunächst bei Social Media. Dann wurde er auch schon konkret und schreibt in seiner Insta-Story: "Christoph Metzelder fühlt sich gekränkt und falsch dargestellt von mir". Schließlich zeigte er sogar das konkrete Schreiben, das er vom Anwalt erhielt: eine Unterlassungs- und Verpflichtungsaufforderung.

Oliver Pocher verrät, dass er wieder zur Unterlassung von Äußerungen aufgefordert wurde.
Oliver Pocher verrät, dass er wieder zur Unterlassung von Äußerungen aufgefordert wurde.
Bild: oliverpocher/instagram

Dass Metzelder nicht mit einem Kraftausdruck beleidigt werden möchte, ist Pocher aber offenbar ziemlich egal, und so legte er bei der Gelegenheit noch einmal auf Instagram nach. Dabei wiederholt Pocher nicht nur den Ausdruck, der in der Unterlassungsaufforderung angemahnt wird, sondern spricht auch vom "Kindervergewaltigungsvideos versendende(n) Christoph Metzelder".

Nachdem bereits der Gerichtsbeschluss im September zu seinen Gunsten ausgefallen war, fühlt sich der RTL-Entertainer nun offenbar umso sicherer dabei, derlei Äußerungen zu tätigen. Hinzu kommt natürlich, dass Metzelder mittlerweile wegen des Besitzes und der Verbreitung von Kinderpornografie verurteilt und seine Schuld in dieser Sache damit rechtlich bewiesen ist.

Am Ende setzte der Comedian sogar noch eins drauf und fragte seine Follower ganz direkt im Rahmen einer Abstimmung, ob er übertrieben habe oder recht habe mit seinem Kraftausdruck. Schon im letzten Jahr hatte Pocher bekundet, er würde sich "von jemandem, der kinderpornografische Fotos verschickt haben soll, nicht den Mund verbieten" lassen.

(ju)

Interview

Gil Ofarim nach Antisemitismus-Eklat: "Habe nicht damit gerechnet, was das für Wellen schlägt"

Vor rund einer Woche machte Gil Ofarim mit einem Video einen antisemitischen Vorfall in einem Leipziger Hotel öffentlich. Der Sänger berichtete auf Instagram, ein Mitarbeiter des Hotels habe ihn aufgefordert, seine Kette mit einem Davidstern einzupacken, nachdem "irgendeiner aus der Ecke" ihn bereits zuvor darum gebeten haben soll. Erst dann dürfe er einchecken. Zuvor sei er beim Einchecken lange Zeit nicht berücksichtigt worden.

Im Interview mit watson spricht Ofarim nun darüber, wie es ihm …

Artikel lesen
Link zum Artikel