Motsi Mabuse präsentiert sich im TV stets glamourös und stilsicher.
Motsi Mabuse präsentiert sich im TV stets glamourös und stilsicher.null / AZ 3

"Jorge muss sich warm anziehen": "Let's Dance"-Jurorin Motsi Mabuse mit ungewohntem Look: Fans haben eine Vermutung dazu

19.12.2021, 08:32

Motsi Mabuse zeigt sich im britischen Fernsehen mit einem ganz neuen Look. Hierzulande ist die gebürtige Südafrikanerin als derzeit einziges weibliches Jurymitglied bei "Let's Dance" auf RTL bekannt. Seit der vierten Staffel 2011 ist sie mit von der Partie und bewertet die Tänze der prominenten Kandidaten mit den Profis. Aber auch in Großbritannien ist sie als TV-Wertungsrichterin gefragt: Seit nunmehr drei Staffeln ist sie zusätzlich bei "Strictly Come Dancing" als Jurorin zu sehen.

Momentan läuft dort die 19. Staffel und am kommenden Samstag wird das Finale stattfinden. Kurz vor dem wichtigen Termin war Motsi nun in der Backstage-Sendung zu "Strictly Come Dancing", "It Takes Two", zu Gast und präsentierte sich dabei mit einer Frisur und einer Haarfarbe, die auch von ihren deutschen Fans nicht unkommentiert blieb.

Motsi Mabuse zeigt sich mit rosafarbener Kurzhaarfrisur

Denn auf Instagram veröffentlichte die 40-Jährige einen Zusammenschnitt ihres TV-Auftritts und fügte auch ein paar Fotos an. In der UK-Show war sie in einem glitzernden grünen Anzug zu sehen. Getoppt wurde das auffällige Outfit jedoch von ihrer Frisur: Motsi trug eine Wasserwellen-Frisur im Stil der 20er-Jahre in einem rosafarbenen Ton.

Nicht nur sie selbst strahlte mit dem Style besonders viel Selbstbewusstsein aus, auch ihre Tochter sei begeistert davon gewesen, wie sie in den Kommentaren auf Instagram preisgab: "Meine Tochter sagte, das sei ihre liebste Frisur!" Da konnte ihr ein Großteil der Fans nur zustimmen: "Du siehst fabelhaft aus! Ich liebe den Anzug und die Haare!", schrieb eine Userin von vielen. Die "Let's Dance"-Profitänzerin Ekaterina Leonova ließ sogar einen Like unter dem Post da.

Die deutschen Fans warten derzeit schon sehnsüchtig auf Motsis Rückkehr ins deutsche Fernsehen, schon bald werden die Promis und Profis für die Staffel 2022 bekannt gegeben, die Ausgaben starten zumeist im Februar. Dann wahrscheinlich auch wieder mit Motsi hinterm Jurypult, eingerahmt von Jorge González und Joachim Llambi.

Ersterer ist in der Show bekannt für seine auffälligen Outfits und Frisuren, die stets auch Thema bei den Fans auf Social Media sind. Die sehen jetzt in Motsi ähnlich außergewöhnliches Style-Potenzial nach ihrem Auftritt mit den rosafarbenen Haaren. Ein Fan schrieb:

"Jorge muss sich warm anziehen bei der Konkurrenz!"
Jorge González zeigte sich bei "Let's Dance" 2021 unter anderem mit einer Turmfrisur.
Jorge González zeigte sich bei "Let's Dance" 2021 unter anderem mit einer Turmfrisur.Bild: Getty Images Europe / Andreas Rentz

Der wird die Konkurrenz durch Motsi aber sicher gern annehmen, gegenüber watson verriet der Laufsteg-Coach im August, dass er auch außerhalb der Drehzeiten für "Let's Dance" mit Motsi Kontakt hält.

Jorge weiß jedoch auch, dass sich über seine ausgefallenen Looks auch sehr viel lustig gemacht wird. Llambi und der Moderator Daniel Hartwich bedenken ihn des Öfteren in der Livesendung mit fiesen Seitenhieben. Wiederum im Gespräch mit watson äußerte er sich dazu folgendermaßen: "Ich mache mein Ding, aber ich weiß, dass das, was ich da darstelle und tue, over the top ist. Ich verwirkliche damit meinen Traum, ich bin echt, und was die anderen Leute denken oder sagen, interessiert mich überhaupt nicht."

Diese Einstellung wird sicherlich auch Motsi haben, die selbstsicher mit sich und ihrem Körper im Netz und im TV umgeht. Bleibt nur noch ein wenig abzuwarten, für welche Stylings sie sich demnächst bei "Let's Dance" entscheiden wird.

(cfl)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Streit um royale Titel: Charles setzt Druckmittel gegen Harry ein

Auch nach der Beerdigung der Queen ist die Stimmung innerhalb der britischen royalen Familie angespannt. Spätestens seit dem Skandal-Interview bei Oprah Winfrey im Jahr 2021 zusammen mit seiner Frau Meghan hat Prinz Harry im Königshaus einen schweren Stand. Zu einer echten Annäherung mit Vater Charles und Bruder William kam es auch im Zuge der Trauer-Zeremonie für Elizabeth II. offenbar nicht.

Zur Story