Antonia weint nach dem Spiel.

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf RTL+ gestattet.
Im "Sommerhaus" kann Antonia die Tränen nicht zurückhalten. Zwischen Patrick und ihr kriselte es ordentlich.Bild: rtl
Prominente

Demütigung im "Sommerhaus": Antonia spricht über Beziehung zu Patrick

29.09.2022, 16:18

Das "Sommerhaus der Stars" bietet auch 2022 wieder erwartungsgemäß einiges an Drama. In den ersten Wochen standen zunächst Eric Sindermann und Katharina Hambuechen im Fokus, die sich schließlich noch während der Drehs trennten. Nun aber richten sich die Blicke zusehends auf Antonia Hemmer und Patrick Romer, die 2020 durch "Bauer sucht Frau" ein Paar wurden.

Der Jungbauer fällt immer wieder negativ auf und beschimpft seine eigene Freundin im "Sommerhaus" – unter anderem, weil sie für sein Verständnis nicht motiviert genug bei den Spielen ist. Es fielen Ausdrücke wie "Trottel" und "Waschlappen", auch über ihr Äußeres zog der Landwirt her. Als Antonia in der letzten Folge zu weinen begann, hörte Patrick nicht etwa mit seinen fiesen Sticheleien auf, sondern legte sogar noch nach.

Die "Sommerhaus"-Episoden sind bereits alle abgedreht. Nun meldete sich Antonia in ihrer Instagram-Story zu Wort und gab ein Beziehungsupdate. Dabei wusste sie durchaus mit ihren Einblicken zu überraschen.

Patrick kassiert viel Kritik für "Sommerhaus"-Auftritt

In sozialen Netzwerken gab es in den vergangenen Tagen viel Kritik an Patricks toxischem Verhalten im "Sommerhaus". Zahlreiche Personen legten Antonia eine Trennung nahe. Ein Kommentar auf Twitter lautete beispielsweise: "Ach Antonia Hemmer, du hast diesen Typen nicht verdient. Warum sucht ihr euch solche Typen aus?"

Lesenswert: Prinz William trifft klare Entscheidung

Am Abend des 26. September startete die Blondine eine Fragerunde auf Instagram. "Bist du noch mit Patrick Romer zusammen?", wollte ein Fan wissen – verständlicherweise, nach dem ganzen "Sommerhaus"-Trubel. Dies sei tatsächlich "eine der meistgestellten Fragen", die sie derzeit erreichen, stellte Antonia klar – und ließ dann auch eine deutliche Antwort folgen.

Antonia spricht Klartext zu ihrer Beziehung.
Antonia spricht Klartext zu ihrer Beziehung.Bild: antonia_hemmer/instagram

Antonia und Patrick: So steht es um die Beziehung

Antonia und Patrick sind gerade von einem Mallorca-Trip nach Deutschland zurückgekehrt. Bei Instagram richtete das Model jetzt die Kamera auf sich und erklärt:

"Ich kann es kurz und knapp beantworten: Er liegt gerade neben mir und pennt."

Heißt also: Ja, Patrick und Antonia sind nach wie vor ein Paar. Das bedeutet allerdings nicht, dass die emotional aufreibenden Aufzeichnungen zum "Sommerhaus" spurlos an den beiden vorübergegangen sind.

"Ich sage es mal so: Das 'Sommerhaus' war eine super Erfahrung für uns, wir konnten uns beide sehr gut reflektieren. Ich habe sehr viel aus der Situation gelernt, und vor allem aber auch Patrick", erklärte Antonia. Bereits gegenüber RTL hatte die 22-Jährige angegeben, dass ihr einige Szenen "im Nachhinein doch schon krass vorgekommen" seien.

Schließlich gestand der Reality-Star im Clip: "Es war nicht leicht, aber es ist gut, dass es passiert ist, denn so können wir an unserer Beziehung arbeiten." Mithin scheint es also noch Diskussionsbedarf zwischen dem Paar zu geben. Damit hat es die beiden aber immerhin nicht so schlimm getroffen wie Eric Sindermann und Katharina Hambuechen.

Antonia verspricht weitere Einblicke

Antonia versicherte auch, dass ihre Worte in der Instagram-Story nicht die letzten zum Thema Beziehungskrise mit Patrick sein werden. "Wir werden uns zu allem anderen noch ausführlich in der Wiedersehens-Show zum 'Sommerhaus' äußern", versprach sie.

Möglicherweise wird dann auch offenbart, wie genau das Paar versucht, die Beziehung wieder in gesündere Bahnen zu lenken. Nicht wenige Promis, die bereits am "Sommerhaus" teilnahmen, starteten im Anschluss an die Drehs eine Paar-Therapie.

Neueste Enthüllung: Palast-Mitarbeiter haben fiesen Spitznamen für Harry und Meghan

Der offizielle Netflix-Trailer von Harry und Meghans gleichnamiger Doku ist noch keine zwei Tage online, doch hat er schon weit über Eine Million Aufrufe. Nicht nur unter Royal-Expert:innen und -Begeisterten wird die sechsteilige Serie bereits jetzt heiß diskutiert. Auch im Buckingham Palast soll sich das Gespräch um die Amerika-Auswanderer der eigenen Familie drehen. Laut "The Times" lässt man im königlichen Wohnsitz den Frust in Form eines fiesen Spitznamens raus.

Zur Story