In einem britischen TV-Interview offenbart Lilly Becker, was die Gefängnisstrafe gegen ihren Ex-Mann Boris Becker für den gemeinsamen zwölfjährigen Sohn Amadeus bedeutet.
In einem britischen TV-Interview offenbart Lilly Becker, was die Gefängnisstrafe gegen ihren Ex-Mann Boris Becker für den gemeinsamen zwölfjährigen Sohn Amadeus bedeutet. screenshot/youtube/piersmorganuncensored
Prominente

"Härteste, was ich je machen musste": So hat Lilly Becker Boris' Sohn von Haftstrafe erzählt

05.05.2022, 17:27

Boris Beckers Ex-Frau Lilly hat sich am Dienstagabend im britischen Fernsehen emotional zur Haftstrafe gegen den früheren Tennis-Star geäußert.

Bei dem Interview ginge es ihr darum, zu zeigen, dass ihr Ex-Mann viele starke Frauen in seinem Leben habe, die zu ihm stünden, sagt Lilly Becker in der Show "Piers Morgan Uncensored". "'Lasst uns zusammenkommen und lasst uns diesen Kerl beschützen'", habe sie zu ihnen gesagt. "Die Demütigung war schon genug für ihn."

Gemeint sind hier Boris Ex-Frau Barbara und seine aktuelle Lebenspartnerin Lilian. Mit beiden habe sie nach Urteilsverkündung telefoniert, berichtet Lilly Becker. Sie und der Ex-Tennis-Star waren nach der Hochzeit 2009 für neun Jahre ein Paar. Aus der Beziehung ging Sohn Amadeus hervor.

Haftstrafe unbegreiflich für Amadeus

Ihrem zwölfjährigen Sohn zu erzählen, dass sein Vater ins Gefängnis müsse, war für Lilly Becker "das Härteste, was ich jemals machen musste". Er habe es nicht begreifen können – und kann es auch noch immer nicht, sagt das Model. "Es bricht mir das Herz, aber es hat mich zu einer Löwenmutter gemacht."

Nach der Urteilsverkündung am vergangenen Freitag gelang es Lilly Becker noch eine Weile, die Wahrheit vor ihrem Sohn zu verbergen. Am Montag darauf erfuhr Amadeus dann aber von der Gefängnisstrafe seines Vaters. "Ich konnte es nicht zurückhalten, denn die Kids gehen ins Internet, auf YouTube", sagt Lilly Becker.

Amadeus könne es kaum erwarten, seinen Vater im Gefängnis zu besuchen, erzählt sie. "Er hat ein tolles Umfeld um sich herum, dass ihn unterstützt. Ich habe ihm gesagt, dass wir alle Fehler machen", berichtet Lilly Becker.

Sie selbst plant, ihren Ex-Mann am kommenden Wochenende zu besuchen. Von seiner Lebenspartnerin Lilian habe sie erfahren, dass es Boris den Umständen entsprechend gut gehe. Um die schwere Zeit im Gefängnis durchzustehen, rät Lilly Becker ihm: "Der beste Weg, den er nun wählen kann, ist mental stark und konzentriert zu bleiben."

(nik)

ZDF: Weitere Programm-Streichungen geplant – auch Kult-Serie betroffen

Das ZDF krempelt sein Programm radikal um, 100 Millionen Euro stehen für das neue Konzept bereit. Der Hintergrund: Die Sender-Verantwortlichen wollen verstärkt ein jüngeres Publikum ansprechen, was unweigerlich auch bedeutet, dass traditionelle Formate gestrichen werden. Bereits offiziell bekannt ist das Aus von "Soko Hamburg", "Letzte Spur Berlin" und der Vorabendsendung "Leute heute".

Zur Story