Unterhaltung
Prominente

FC Bayern: Heidi Klum fordert nach bitterer Pleite Rauswurf von Klub-Boss

Heidi Klum und Tom Kaulitz
Heidi Klum schaute sich das Spiel des FC Bayern München an.Bild: screenshot instagram.com/heidiklum
Prominente

Heidi Klum nervt Tom nach bitterer Pleite – und greift Brazzo an

22.05.2023, 18:21
Mehr «Unterhaltung»

Heidi Klum verweilt aktuell in Deutschland. Der Grund: ihr Mann Tom Kaulitz. Der ist nämlich derzeit mit Tokio Hotel auf Tour und Heidi als sein größter Fan bei dem ein oder anderen Konzert gerne mit dabei. Doch am Samstagabend ging es mal nicht um Musik, sondern um Fußball. Denn Tom ist bekennender Bayern-Fan und besuchte das letzte Heimspiel der Saison zusammen mit seiner Frau – zum Feiern war den beiden angesichts der Pleite gegen RB Leipzig ziemlich schnell nicht mehr. Stattdessen schoss das Model wütend gegen die Bayern-Bosse.

Dass Heidi Klum eigentlich kein großer Fußball-Fan ist, ließ sie schon in einigen Instagram-Storys durchblicken. Doch ihrem Tom zuliebe verfolgt sie auch in ihrer Wahlheimat USA immer wieder die Spiele der Bayern. Oft gibt es im Hause Kaulitz-Klum Grund zum Jubeln, doch ausgerechnet jetzt im Stadion in München lässt sich die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel von RB Leipzig abziehen.

Heidi Klum nervt Tom Kaulitz nach Bayern-Pleite

An dem Desaster ließ Heidi ihre Instagram-Follower quasi live teilhaben, denn sie postete in ihrer Story immer wieder Eindrücke aus dem Stadion – sei es ihr frenetisch jubelnder Ehemann beim 1:0 für die Bayern, sich selbst beim Biertrinken oder beim Testen lustiger Instagram-Filter. Denn ganz so spannend scheint das Spiel aus Heidis Sicht zwischendurch wohl nicht gewesen zu sein.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Als die Pleite der Bayern besiegelt war, konnte Heidi sich nicht zurückhalten und nervte ihren Mann mit zahlreichen Nachfragen: "Tom, Tom! Tom, was sagst du dazu?" Doch der konnte nur noch schweigen, ignorierte Heidis penetrantes Gerede.

Heidi Klum und Tom Kaulitz
Heidi Klum besuchte mit Tom Kaulitz das Fußballspiel Bayern gegen Leipzig.Bild: screenshot instagram.com/heidiklum

Heidi Klums Bayern-Einschätzung sorgt für Spott

Nach dem Abpfiff kam Heidi dann sogar mit einer "versierten" Einschätzung um die Ecke, die jetzt für ordentlich Wirbel sorgt: "Oh, da steht er, der Olli Kahn. Ich find ja eigentlich, er ist der Richtige für das ganze Ding. Sehen wir ihn jetzt zum letzten Mal?", fragte sie in ihrer Story und richtete dabei die Kamera auf den Vorstandsvorsitzenden des Vereins. "Eigentlich müsste der Hasan gehen", plapperte sie weiter drauflos und bremste sich dann selbst: "Ups, hab ich das gesagt? Sorry!"

In den sozialen Netzwerken sorgt ihre Forderung eines Aus' für Bayern-Manager Hasan Salihamidžić für Aufruhr. Einige Twitter-User gaben der "GNTM"-Chefin allerdings sogar recht.

Auch an Comedian Oliver Pocher ist Heidis Aussage nicht vorbeigegangen. Er scherzt in seiner Insta-Story über die vermeintliche neue Fußball-Expertin: "Ist Heidi Klum morgen beim 'Doppelpass'?"

Heidi Klum Pocher
Pocher teilte Heidi Klums Story und fragte spöttisch, ob sie als Expertin bald ins TV kommt.Bild: screenshot instagram.com/oliverpocher/

Nach dem aufregenden Spiel mussten die Gemüter erst einmal wieder beruhigt werden – bei einem zünftigen, bayerischen Dinner samt Schwarte und Knödel in einem Brauhaus. Den Fußball-Frust ertränkten Tom, Heidi und ihre Begleiter in jeder Menge Bier und feierten danach in einem Club weiter.

EM 2024: Esther Sedlaczek stellt Kollegen bloß – Schweinsteiger peinlich berührt

51 Spiele sind gespielt, Spanien ist Europameister und die EM im eigenen Land vorbei. Neben den Spielern haben auch Medienschaffende ihren Job getan – so auch Esther Sedlaczek.

Zur Story