Dieter Bohlen meldete sich im "DSDS"-Finale überraschend mit einer Grußbotschaft.
Dieter Bohlen meldete sich im "DSDS"-Finale überraschend mit einer Grußbotschaft.Bild: imago images

Dieter Bohlen räumt mit "DSDS"-Gerüchten auf: "Kein Kontakt" zu Silbereisen

11.05.2022, 15:58

Nachdem er fast zwei Jahrzehnte das Aushängeschild von "DSDS" und "Das Supertalent" war, gehen Dieter Bohlen und RTL seit einiger Zeit getrennte Wege – zumindest bei diesen beiden Formaten. Umso überraschender kam es für viele Fans, dass sich der Poptitan im "DSDS"-Finale am Samstag mit einer Grußbotschaft für die verbliebenen Kandidaten zu Wort meldete. Seitdem kochen die Gerüchte wieder hoch – aber dass Bohlen in der nächsten Staffel als Stamm-Juror zurückkehrt, ist wohl eher unwahrscheinlich.

Wie die "Bunte" berichtete, spielte der neue Juror Florian Silbereisen eine Rolle bei Bohlens "Rückkehr" per Videobotschaft. Dazu äußerte sich nun der ehemalige Modern-Talking-Sänger in seiner Instagram-Story.

Dieter Bohlen: Kein Kontakt zu Silbereisen

"Während der Liveshow sorgte Florian Silbereisen dafür, dass Dieter Bohlen auch ein Teil des DSDS-Finales sein konnte. Er überbrachte eine Video-Botschaft, die der Poptitan für die Kandidaten aufgenommen hatte", ist bei "Bunte" zu lesen. Womöglich meint das Magazin damit lediglich, dass Silbereisen die Botschaft in der Show fürs Publikum präsentierte, doch Bohlen interpretierte die Formulierung so, als habe es vorab persönlichen Kontakt zwischen ihm und Silbereisen gegeben. Letzteres verneint er dann auch sogleich:

"Ich habe seit über einem Jahr keinen Kontakt zu Florian Silbereisen und habe weder mit ihm gesprochen noch schicke ich ihm Videos!"
Dieter Bohlen hatte schon länger keinen Kontakt mehr zu Silbereisen.
Dieter Bohlen hatte schon länger keinen Kontakt mehr zu Silbereisen.Bild: dieterbohlen/instagram

Bei der Gelegenheit weist Bohlen auch noch einmal darauf hin, dass RTL ihn keineswegs rausgeworfen habe. Vielmehr bestehe noch immer ein Vertrag zwischen ihm und dem Sender. Dies hatte er auch schon 2021 bekräftigt, als er in einem Instagram-Video meinte, sein Vertrag laufe "weit über dieses Jahr" hinaus. "Wir haben uns nur getrennt für diese beiden Formate", teilte er seinen Followern damals mit.

Sein Aus bei "DSDS" und "Das Supertalent" begründete er damals mit der neuen Geschäftsführung des Senders. Die Vorstellungen über die Casting-Shows seien ab diesem Zeitpunkt einfach auseinandergegangen. "Wenn man so unterschiedliche Meinungen zu den Formaten hat und wie man Erfolg schafft, ist natürlich der beste Weg, dass man sich trennt", gab sich Bohlen einsichtig.

Dass Bohlen eines Tages wieder bei RTL zu sehen ist, liegt also durchaus im Bereich des Möglichen – wenn auch zumindest seine Karriere als Juror bei "DSDS" und "Das Supertalent" vorbei sein dürfte.

Dieter Bohlen zurück im Rampenlicht

Derzeit konzentriert er sich vor allem auf die Musik. Zusammen mit Pietro Lombardi und Katja Krasavice hat er einen seiner eigenen größten Hits neu aufgelegt: den Modern-Talking-Klassiker "You're My Heart, You're My Soul". Lombardi äußerte in der Vergangenheit auch mehrmals, er hätte Lust auf ein eigenes TV-Format mit seinem Mentor Bohlen.

(ju)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Die Höhle der Löwen"- Investoren reagieren überraschend negativ: "So viel Geld verbrennen"
Ein gewagter Pitch in Shorts, Shirts und Hosenträgern: Die Gründer von "Grillaxed" aus Leipzig kitzelten den Hunger der Löwen. Dann kippte die Gute-Laune-Präsentation.

Jonas Bräuer (34), Jonas Möslein (39) und Erik Lachmann (38), drei gute Freunde und gemeinsam Gründer von "Grillaxed" aus Leipzig wissen einfach, wie man Deutschland gute Laune macht. Schon ihr Auftritt signalisierte Lässigkeit – in für Unternehmer eher untypisch kurzen Jeans, mit weißen T-Shirts und knallroten Hosenträgern.

Zur Story