Leni Klum CELEBRITES : Canneseries - Pink Carpet de la ceremonie de cloture - 06/04/2022 NorbertScanella/Panoramic PUBLICATIONxNOTxINxFRAxITAxBEL
Leni Klum eifert ihrer Mutter Heidi als Model nach – und bekam deswegen von ihr auch ein besonderes Geschenk.Bild: www.imago-images.de / imago images
Prominente

Leni Klum zeigt: Dieses wertvolle Geschenk bekam sie von Heidi nach "Vogue"-Cover

24.06.2022, 11:40

Leni Klum gewährt im Rahmen eines "Vogue"-Youtube-Videos einen sehr privaten Einblick. Für die Reihe "In The Bag" öffnen verschiedene Promis ihre Handtaschen und zeigen, was sich darin befindet. Unter anderem Kendall Jenner, Bill Kaulitz und nun auch Leni machten dabei schon mit.

Dabei ergeben sich meist auch interessante und lustige Anekdoten und von denen hatte die älteste Tochter von Heidi Klum, die seit geraumer Zeit als Nachwuchs-Model durchstartet, auch einige zu bieten. Gerade erst hat die 18-Jährige ihren Schulabschluss gemacht und hat demnächst vor, nach New York zu ziehen, um dort Architektur zu studieren. Aber auch die Fashion-Karriere soll nebenbei nicht komplett aus dem Fokus geraten.

Komplett Mode-verrückt scheint Leni laut des neuen Videos aber nicht zu sein: Gleich zu Beginn gibt sie zu, dass sie lediglich fünf Handtaschen besitzt und manchmal auch welche von ihrer berühmten Mama klaut. Heidi ist offenbar aber sehr stolz auf ihre Tochter und dass sie ein stückweit in ihre beruflichen Fußstapfen tritt. Leni zeigte nun nämlich, was sie ihr nach ihrem ersten Erfolg schenkte.

Leni Klum bekam besonderes Schmuckstück von ihrer Mutter Heidi

Aus ihrer Handtasche zog Leni einen funkelnden Ring hervor, der mit dem Wort "Love" verziert ist, wobei das "O" ein Rubin ist. Das Schmuckstück fungiere mittlerweile als ihr Talisman, es hat aber noch eine ganz andere Bedeutung für sie:

"Da steht 'Love' drauf und das O ist ein Rubin. Meine Mama hat mir den geschenkt, als ich mein erstes deutsches 'Vogue'-Cover gemacht habe."

Tatsächlich erschien sie zusammen mit ihrer Mutter auf der Januar/Februar-Ausgabe 2021 der "Vogue". Das Cover war ihr erster öffentlicher Model-Job und ihr Schritt in das Business. Seitdem zierte sie schon diverse andere Zeitschriften, unter anderem die "Glamour" und die "Haper's Bazaar".

Sie ließ sich im Handtaschen-Talk aber auch noch ein weiteres Detail zum Ring entlocken, es handelt sich um ein Familienerbstück: "Er gehörte meiner Uroma Leni und nach ihr bin ich auch benannt. Sie hat ihn meiner Mutter gegeben und jetzt hat sie ihn mir gegeben und der ist immer in meiner Tasche."

Leni Klum schminkt sich nur für die Arbeit

Das älteste Kind von Heidi Klum gab außerdem zu, dass sie auf einen sehr natürlichen Look steht. Auf Instagram finden sich oft Fotos von ihr, auf dem sie komplett ungeschminkt zu sehen ist. Das entspreche oft ihrem Aussehen, wenn sie nicht gerade auf den Laufstegen der Welt unterwegs ist: "Ich bin nur ganz geschminkt, wenn ich arbeite. Für die Schule mache ich nur ein bisschen was unter die Augen, die Augenbrauen und ein Lippenpflegestift." Wenn sie mal fein essen gehe, dann trage sie auch mal ein wenig mehr Make-up auf, allerdings "nicht zu viel".

Künftig können sich ihre Fans womöglich noch auf weitere Einblicke in ihren Alltag freuen, Leni plant nämlich einen Youtube-Kanal und habe dafür auch eine Vlogging-Kamera von ihrem Papa geschenkt bekommen, die sie ebenfalls aus ihrer Handtasche hervorholte. "Ich will Haar- und Make-up-Tutorials machen", verriet sie zudem über ihre Videopläne.

Mit wem Leni am liebsten die Handtasche tauschen würde

Am Ende gab es noch eine weitere witzige Familienanekdote im "Vogue"-Video zu hören. Wenn Leni ihre Handtasche mit einer beliebigen Person tauschen könnte, würde sie sich zwischen der geräumigen von Mary Poppins und der offenbar nicht minder kleinen ihrer Oma entscheiden. Oma Erna sorgte in der Vergangenheit immer für das Wohlergehen ihrer Enkelkinder bei Ausflügen.

"Ich erinnere mich noch daran, als wir zum Disneyland gefahren sind, hatte sie sieben gekochte Eier in der Tasche, Karotten, ganz viel Schokolade und andere Süßigkeiten."

Snacken gehöre für Leni immer mit dazu: Aus ihrer eigenen Tasche zog sie nämlich auch eine Chipstüte hervor. Einen strikten Ernährungsplan verfolge sie offenbar noch nicht, sondern isst vielmehr, worauf sie Lust hat.

(cfl)

Sat.1 verliert nächsten Moderator: Zuschauer reagieren bestürzt

Aufruhr bei Sat.1: Erst vor acht Wochen gab die "Frühstücksfernsehen"-Moderatorin Amira Tröger ihren Ausstieg bekannt. Nach vier Jahren im Einsatz verkündete sie im Oktober auch auf Instagram offiziell, dass sie Schluss macht mit der morgendlichen Sendung. Nun steht offenbar die nächste Personal-Veränderung vor den Kameras des "Sat.1 Frühstücksfernsehen" an.

Zur Story