Unterhaltung
Prominente

Florian Silbereisen erzählt von heftigem Unfall: "In Show das Bein gebrochen"

ARCHIV - 05.12.2020, Berlin: Florian Silbereisen steht bei der TV-Spendengala
Florian hat sich bei einem Motorradunfall das Bein gebrochen.Bild: dpa / Britta Pedersen
Prominente

"Zu übermütig": Florian Silbereisen erzählt von heftigem Motorradunfall

17.04.2022, 15:35
Mehr «Unterhaltung»

Für Florian Silbereisen läuft es gerade extrem gut: Am Samstag bestreitet er als Chef-Juror die erste Liveshow von "Deutschland sucht den Superstar" auf RTL, am Sonntag ist er dann als "Traumschiff"-Kapitän in der ARD unterwegs. Wenn man an den Schlagerstar denkt, verbindet man ihn nicht unbedingt mit waghalsigen Aktionen. Doch der Entertainer hat ein nicht ganz ungefährliches Hobby: Er fährt Motorrad. Das ist allerdings auch schon einmal schiefgegangen, wie er der "Bild"-Zeitung berichtete.

Vor einigen Jahren erlitt Silbereisen einen schweren Unfall. "Ich habe mir bei einem Motorrad-Stunt in unserer Show das Bein gebrochen. Damals wollte ich mit einem Motorrad durch einen Feuerreifen springen", erzählt der 40-Jährige. Weiter sagt er: "Ich war bei einer Probe zu übermütig, und schon war es geschehen. In unseren Shows wage ich gerne Neues, da kann bei den Proben auch mal was schiefgehen."

Das Risiko sei er dennoch eingegangen, da es sich um eine besondere Situation gehandelt habe. In der Probenhalle habe Silbereisen nur die Verantwortung für sich selbst zu tragen gehabt. Im Straßenverkehr sei das jedoch etwas ganz anderes, wie der Sänger sagt: "Auf der Straße bin ich viel disziplinierter und gehe kein Risiko ein."

Florian Silbereisen ist gern in der Natur unterwegs. Wenn nicht mit dem Motorrad, dann tut es offenbar auch ein Quad.

Silbereisen cruist verantwortungsbewusst

Auch wenn er das Motorradfahren nutzt, um sich zu erholen, bleibt er dabei dennoch immer verantwortungsbewusst, wie der Schlagerstar betont: "Den Kopf sollte man beim Fahren nie abschalten. Man muss immer konzentriert bleiben, weil man auch mit Fehlern anderer rechnen muss." Er sei ein vorsichtiger Fahrer, der im Straßenverkehr "null Risiko" eingehe. "Am liebsten cruise ich mit 90 km/h die Landstraße entlang und genieße die vorbeiziehende Landschaft. Ich wohne malerisch in den Bergen. Idylle pur", ergänzt Silbereisen.

Silbereisen hält sich gern in der Natur in den Bergen auf.

Allgemein hält sich Florian gerne in der Natur auf: "Ich bin ein Landei! Mir gibt die Natur viel Kraft, und ich bin gerne beim Wandern, Golfen, oder eben auch mal auf dem Bike unterwegs." Weil er die ganze Zeit auf großen Bühnen stehe und in verschiedenen Städten unterwegs ist, brauche er in seiner Freizeit nicht auch das Großstadt-Gefühl.

Das Motorradfahren ist übrigens schon seit über 20 Jahren seine Leidenschaft: Mit 17 Jahren habe er neben dem Auto- auch gleich den Motorradführerschein gemacht. Finanziert hat sich Silbereisen damals bereits selbst: "Ich habe sowohl den Führerschein als auch mein Moped selbst bezahlt. Ich habe immer Musik gemacht und darauf gespart." Seine Eltern hätten ihm jedoch den Musikunterricht erst ermöglicht, erzählt Florian. Von daher seien sie nicht "unbeteiligt" gewesen.

(si)

"Stern TV": Ikke Hüftgold sorgt für Fake-"Sommerhit" im Studio von Steffen Hallaschka

In der neuesten Ausgabe von "Stern TV", moderiert von Steffen Hallaschka, geht es zunächst um die Umweltkatastrophe rund um Fast Fashion. Laut Greenpeace ist die Textilbranche immerhin für zehn Prozent der globalen Treibhausemissionen verantwortlich. Hallaschka sorgt gleich für ein einprägendes Bild zu Sendungsbeginn und lässt einen LKW voll Altkleider ins Studio fahren. Mit Blick darauf sagt er: "Das ist der Textilmüll für ein ganzes Leben."

Zur Story