Chris Tall bei der 1LIVE Köln Comedy-Nacht XXL 2018 in der Lanxess-Arena. Köln, 20.10.2018 *** Chris Tall at the 1LIVE Cologne Comedy Night XXL 2018 in the Lanxess Arena Cologne 20 10 2018 Foto:xC.xHa ...
Chris Tall berichtete, wie sehr ihn eine falsche Behandlung negativ prägte. Bild: imago images/stock&people/future image
Prominente

Comedian Chris Tall schildert böse Folgen von Ärztepfusch: "Traum geplatzt"

27.11.2022, 16:20

In der neuen Folge seines Podcasts "Brüderherz" sprach Chris Tall zum ersten Mal seit langem über sein Privatleben, seine Vergangenheit und schwere Episoden seines Lebens. Dabei erwähnte er einen Ärztepfusch, der damals dazu führte, dass er seinen Traumjob nie ausführen konnte und jede Menge Probleme in der Schule hatte.

Chris Tall war wegen Ärztepfusch lange im Krankenhaus

Begonnen habe laut Tall alles mit einer Verletzung, die eigentlich eine "Mini-Kleinigkeit" gewesen sei. Dennoch sei er damals zum Arzt gegangen, wo dann gepfuscht worden wäre, wodurch "etwas Riesengroßes" aus der kleinen Verletzung entstand:

"Durch diesen Ärztepfusch ist was Riesengroßes daraus geworden, weshalb ich sehr lange im Krankenhaus war."
Chris Tall

Insgesamt habe er so mit nur zehn Jahren etwa drei Monate im Krankenhaus bleiben müssen, um anschließend noch etwa drei Monate in Reha zu sein.

Ärztepfusch nahm ihm Chance auf Fußballer-Karriere

Verheerende Auswirkungen hatte das besonders auf seine damalige Leidenschaft, das Fußballspielen. Das Training sei für ihn zuvor "das Geilste überhaupt", allerdings plötzlich nicht mehr möglich gewesen. Sein Traum von einer Karriere als Profifußballer sei so "geplatzt", weil er durch den Ärztepfusch überhaupt keine Chance mehr gehabt habe.

Weiter erklärte der Comedian, dass er auch heute noch die körperlichen Auswirkungen dessen spüre und niemals 100 Prozent erreichen könne:

"Auch in weiteren Verlauf der nächsten Jahre bis heute kann ich nicht das abrufen, was ich damals konnte. Ich möchte gar nicht auf diese Verletzung eingehen, weil es irrelevant ist. Es geht einfach darum, dass es mich so sehr einschränkt, dass ich gar nicht an die 100 Prozent herankommen kann, weil es einfach nicht geht."

Dennoch erwähnte der 31-Jähirge später, trotz dessen noch etwa neun Jahre weiter im Verein Fußball gespielt zu haben.

Chris Tall spricht über Probleme in der Schule

Unerwähnt ließ der Komiker jedoch auch nicht, welch große Auswirkung der Ärztepfusch auch auf seine Schullaufbahn gehabt habe. So sei er in der Grundschule immer einer der Klassenbesten gewesen, habe durch die Zeit im Krankenhaus aber knapp ein halbes Schuljahr verpasst. Von der Gymnasialempfehlung sei er dennoch ausgegangen und habe sie auch bekommen, allerdings sei sie ihm später "komplett um die Ohren geflogen".

Auf dem Gymnasium sei er "abgeschmiert", habe nur noch Vieren und Fünfen geschrieben. Laut Chris Tall lag das aber nicht nur an den Ansprüchen der Schule, sondern auch an seiner Krankenhaus-Zeit:

"Es war einfach zu schwer und ich war gefühlt noch in einer anderen Welt, dem Krankenhaus."

So habe er letztendlich aufgegeben und sei zum "Lauch der Klasse" geworden, obwohl er zuvor immer "der Coolste" gewesen sei. Kinder hätten plötzlich auch nicht mehr über seine Witze gelacht – und er sei langsam vereinsamt.

Erst als er aufgrund seiner schlechten Noten wieder zurück an die Grundschule ging, habe sich alles verbessert. Vereint mit seinen alten Kumpels habe er so nur noch Einsen und Zweien geschrieben, bis er in der zehnten Klasse seinen Abschluss machte.

Dschungelcamp 2023: Alle Gagen enthüllt – so viel bekommen die Stars

Nur noch wenige Tage sind es, bis der Startschuss zur 16. Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" fällt. 2023 findet das Dschungelcamp endlich wieder in Australien statt, nachdem zuletzt nach Deutschland und Südafrika ausgewichen werden musste. Auch dieses Jahr kämpfen zwölf Promis um die Krone.

Zur Story