Titel: Germany's Next Topmodel - by Heidi Klum; Staffel: 16; Folge: 1; Person: Heidi Klum; Copyright: (c) ProSieben/Richard H
Heidi Klum macht sich auch dieses Jahr wieder auf die Suche nach "Germany's next Topmodel". Bild: dpa / Richard Hübner
Prominente

"GNTM": Ex-Kandidatin wollte sich erneut für Klum-Show bewerben

11.01.2023, 14:49

Schon im Februar geht "Germany's next Topmodel" in eine neue Runde. Dies gab vor Kurzem ProSieben bekannt. Erstmals begeben sich die Kandidatinnen für den Start der Staffel gleich nach Los Angeles, um dort ihre erste Fashion-Show zu laufen. Im vergangenen Jahr ging Lou-Anne als Siegerin hervor, die unter anderem mit ihrer Mutter Martina im Finale stand.

Kurz vor der letzten Sendung erhob Ex-"GNTM"-Kandidatin Lijana Kaggwa in einem Youtube-Video schwere Vorwürfe gegen die Model-Show und Heidi Klum. Sie wollte zeigen, wie es wirklich hinter den Kulissen des Formats zugehen soll. Während der Ausstrahlung ihrer Staffel erhielt sie Hasskommentare, Morddrohungen und wurde unter Polizeischutz gestellt. Unterstützung erhielt sie damals von Kollegin Nathalie Volk, Halbfinalistin von 2014.

Immer wieder berichten allerdings auch ehemalige Teilnehmerinnen, dass sie die Zeit in der Klum-Sendung vermissen und sie besonders Heidi Klum dankbar seien, dass sie in diesem Format ihre Karriere starten konnten. Nun meldete sich im Interview mit "Promiflash" auch Sara Kulka zu dem Format zu Wort und offenbarte, dass sie sich sogar noch einmal dort bewerben würde.

Sara Kulka befürwortet den Wandel von "GNTM"

2012 war Sara Kulka eines der Nachwuchsmodels bei "GNTM", die um den Sieg kämpften. Die heute 32-Jährige belegte damals den fünften Platz. Neben anderen TV-Formaten war sie 2015 auch im Dschungelcamp zu sehen. Mit Blick auf das Thema Diversität meinte sie zunächst: "Ich finde es krass, wie sich das gewandelt hat." Zu ihrer Zeit seien noch andere Maßstäbe gesetzt worden. Als sie mit 21 Jahren mitgemacht habe, sei sie noch ständig wegen ihres Aussehens kritisiert worden.

"Heute ist das zum Glück nicht mehr so", betonte Sara. Die Influencerin meinte daher: "Ich habe sogar überlegt, tatsächlich wieder mitzumachen, denn Alter spielt ja auch keine Rolle mehr." Zudem gab sie an: "Meine Tochter möchte unbedingt mitmachen." Ihr Kind sei allerdings neun Jahre alt, sodass es noch bis zur Volljährigkeit warten müsse.

Sara Kulka geht auf Kritik an der Show ein

Sara ging allerdings auch auf die Kritik an der Klum-Show ein. In einem weiteren Gespräch mit "Promiflash" legte sie dar: "Du wirst nach 'Germany's next Topmodel' sehr selten ein wirklich international anerkanntes Model, ganz selten. Ich wusste, dass ich das sowieso nicht werde, aber ich wusste, dass ich, wenn ich polarisiere, Chancen im TV haben werde."

Darüber hinaus sagte Sara mit Blick auf den Vorwurf, dass die Kandidatinnen falsch dargestellt werden würden, Folgendes: "Du kannst einen Menschen nicht komplett 100 Prozent falsch darstellen. Das geht nicht und schon gar nicht über so einen langen Zeitraum." Zum Schluss gab sie mit deutlichen Worten zu verstehen: "Für mich war es eine der schönsten Zeiten, die ich je erlebt habe."

Nach Konto-Sharing-Maßnahmen: Netflix macht einen Rückzieher

Eigentlich sollte das bald Geschichte sein: Statt ein Familien-Konto bei Netflix zu eröffnen und unterschiedliche Nutzerkonten anzulegen, nutzten viele lieber die Möglichkeit, den Account mit Bekannten zu teilen. Das ist für alle Beteiligten billiger, denn schließlich muss nur ein Account bezahlt werden und nicht ein teurerer Familien-Account mit mehreren Nutzerkonten.

Zur Story