Anna-Maria Ferchichi und Bushido erwarten ihre Drillinge am 12. November 2021.
Anna-Maria Ferchichi und Bushido erwarten ihre Drillinge am 12. November 2021.Bild: screenshot instagram.com/bush1do

Anna-Maria Ferchichi teilt neue Infos zu Drillingsgeburt: Bushido kommt nicht in den Kreißsaal

02.11.2021, 17:1702.11.2021, 17:36

Anna-Maria Ferchichi und ihr Mann Bushido erwarten in Kürze die Geburt ihrer Drillinge. Im vergangenen Juni machte der Rapper die besondere Schwangerschaft auf Instagram öffentlich. Zwischenzeitlich hatten die Eheleute allerdings Sorge um eines der ungeborenen Mädchen – ein Blasensprung in der 17. Schwangerschaftswoche sorgte für Komplikationen.

Glücklicherweise geht es mittlerweile der werdenden Drillingsmutter und den Kindern gut, wie sie Anfang Oktober in einem "Bild"-Interview verriet: "Das Blatt hat sich komplett gewendet. Stand jetzt sind alle Babys stabil, versorgt und kommen hoffentlich gesund zur Welt."

Nun ist auch klar, wann die drei Töchter der beiden zur Welt kommen werden: Bushido und Anna-Maria, die bereits vier gemeinsame Kinder haben, haben auf Anraten der Ärzte einen Kaiserschnitt in der 36. Schwangerschaftswoche geplant. Der Termin ist schon kommende Woche – offen erklärte das Paar nun auch, wieso Bushido seine Frau ein weiteres Mal nicht im Kreißsaal unterstützen können wird.

Bushido wartet bei Drillingsentbindung vor der Tür

In einem erneuten "Bild"-Interview stellte Anna-Maria zunächst klar, dass sie neben dem XXL-Babybauch mit einem Umfang von stolzen 120 Zentimetern, so gut wie keine Schwangerschaftsbeschwerden habe: "Ich schlaf nur schlecht, ansonsten ist alles in Ordnung", erklärte sie.

Wenn es nach dem Rapper und seiner Frau geht, dann machen sich die Babys sogar etwas zu wenig bemerkbar – obwohl sie in den letzten Zügen ihrer Schwangerschaft ist, merke sie von Wehen nichts: "Es ist ganz ruhig in meinem Bauch, da tut sich gar nichts. Ich schnaufe nur, bin kurzatmig."

Tatsächlich liegen alle Kinder in Anna-Marias Bauch so vorteilhaft, dass theoretisch eine natürliche Geburt möglich sei, allerdings wolle sie ihr Glück in dieser Schwangerschaft nicht herausfordern. Deswegen wurde der Kaiserschnitttermin auf den 12. November festgelegt. Nur einen Tag später werde Anna-Maria in der Klinik ihren 40. Geburtstag feiern.

Bushido deutete im Interview schon an, wie aufgeregt er vor dem geplanten Geburtstermin sei: "Es ist nur noch eine Woche. Du kommst dann in den Kreißsaal rein und dann liegen da plötzlich drei Kinder und die sehen alle gleich aus..." Seine Frau unterbrach ihn bei diesem Satz direkt und fragte nochmal genau nach: "Wie du kommst da rein? Du bist nicht da!"

Tatsächlich habe der "Mephisto"-Interpret Angst davor, beim Anblick der Drillingsgeburt ohnmächtig zu werden. Deswegen bleibe er der Entbindung im Kreißsaal fern, wie er weiter verdeutlichte:

"Ich glaube, wenn ich mit dabei wäre, bräuchten wir ein zweites Ärzteteam, weil ich würde neben meiner Frau auch liegen. Nur dass man mir den Bauch nicht aufgeschnitten hat und ich wäre ohnmächtig. Bei der Vorstellung von Blut... ich würde sofort umkippen und mir in die Hose machen."

Statt Bushido werde die 39-Jährige ihre jüngste Schwester Valentina unterstützen. Ihre anderen Geschwister seien bereits bei den vorangegangenen Geburten mit im Kreißsaal gewesen: "Jetzt ist sie an der Reihe", erklärte Anna-Maria.

Denn, so wurde in dem Zusammenhang auch deutlich, Bushido war auch bei den anderen vier Entbindungen ihrer gemeinsamen Kinder nicht dabei, sondern habe geduldig vor der Tür gewartet: "Er kam rein, als die Babys sauber waren und auf meiner Brust lagen. Einmal hat der Arzt sogar noch schnell meine Plazenta genommen und in einen Schrank geschmissen, damit alles frei von Blut ist", erinnerte sich die Schwester von Sarah Connor an eine ungewöhnliche Anekdote dazu.

Entbindung werde kein intimer Moment sein

Anna-Maria habe ihren Partner "von der Angel gelassen", was die Geburt ihrer Drillinge betrifft, weil das sowieso ein Moment werde, der nicht so intim wie eine Einzelentbindung sei:

"Es werden eine Menge Leute dabei sein, wodurch man diesen magischen Moment sowieso nicht hat."

Es sollen drei Ärzteteams im Kreißsaal sein, mit Sicherheit auch "viele Assistenzärzte, die einfach gucken wollen, weil Drillinge nicht so häufig sind." Aber Bushido hatte im gleichen Atemzug auch noch eine Entschuldigung parat, weswegen er auch nicht bei der Geburt seiner drei Töchter dabei sein könne: "Ich muss mich auch um die anderen Kinder kümmern."

Bushido und Anna-Maria über Sex während Drillingsschwangerschaft

Auf die Nachfrage, ob Bushido aus Solidarität mit seiner Frau vielleicht auch das eine oder andere Kilo zugenommen habe, antwortete der ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen intimste Details über ihr Sexleben aus: Dazu ahmte der Rapper eine vielsagende Bewegung mit den Händen nach.

"Zehn Kilo wären nicht so gut, ansonsten komme ich da gar nicht mehr rein... wenn Bauch an Bauch stößt, dann ist es schwierig mit..."

Dazu ahmte der Rapper eine vielsagende Bewegung mit den Händen nach. Anna-Maria ergänzte lediglich trocken: "Da ist nichts mit..." und betonte damit wohl, dass sie körperlich gerade nicht im Stande ist, Sex mit ihrem Ehemann zu haben.

Drei Namen zu finden, sei ein Streitpunkt gewesen

Mittlerweile könne Anna-Maria durchaus noch mit ihrer stark gewachsenen Körpermitte Auto fahren, Socken anziehen falle ihr aber schon sehr schwer. Auf die Unterstützung durch ihre Kinder könne sie sich aber stets verlassen.

Und auch Bushido, der zugab, in der Vergangenheit des Öfteren seine Musik an die erste Stelle gesetzt habe, konzentriere sich jetzt voll und ganz auf seine Familie: "Egal, was passiert, ich bin jetzt hier."

Bei den Namen für die Drillinge seien die beiden jedoch teilweise hart ins Gericht miteinander gegangen. Gleich so viele Namen auf einmal zu finden, die allen gefallen, sei ihnen schwergefallen. Anna-Maria brachte die Diskussion darum schließlich auf den Punkt: "Mein Mann hat mir teilweise Namen geschickt, da dachte, ich der verarscht mich." Nun seien sie sich aber einig geworden und wollen die Namen auch mit der Öffentlichkeit teilen, wenn die Babys auf der Welt sind.

(cfl)

Große Trauer nach Tod von Mirco Nontschew: Polizei hat Ermittlungen eingeleitet

Der Comedian Mirco Nontschew ist tot. "Wir bestätigen den Tod unseres Freundes und Familienmitglieds. Die Familie bittet um Rücksichtnahme in dieser schweren Zeit.", so sein Manager und enger Freund Bertram Riedel gegenüber "Bild". Er wurde nur 52 Jahre alt.

Zur Story