Heidi Klum brachte ihren Mann Tom Kaulitz vor den ProSieben-Kameras in eine unangenehme Situation.

Heidi Klum brachte ihren Mann Tom Kaulitz vor den ProSieben-Kameras in eine unangenehme Situation. Bild: ProSieben/screenshot

Heidi Klum mit peinlicher Sex-Anspielung – Tom Kaulitz weicht sofort aus

Für die neue Staffel von "Germanys next Topmodel" ist Heidi Klum mit ihrer Familie von Los Angeles temporär nach Berlin zurückgekehrt. Dort lebt sie aktuell in einer luxuriösen Suite – ihre Kids und ihren Mann Tom Kaulitz hat sie ebenso um sich wie ihren Schwager Bill, der bei "GNTM" wieder als Gastjuror auftaucht.

So weit, so gut. Nun sprach Heidi in der ProSieben-Sendung "Red" aber in ihrer gewohnt offenherzigen Art über die üppige Ausstattung im Hotel und brachte ihren Mann, der neben ihr saß, nebenbei ganz schön in Verlegenheit. Der wiederum lenkte das Gespräch dann sofort auf ein anderes Thema. Dass auch dessen Bruder Bill anwesend war, entschärfte die Situation nicht unbedingt.

Heidi Klum gibt mehrdeutige Einblicke

"Wir haben ein riesengroßes Bett", schwärmt die 47-Jährige zunächst im Interview. Als dieser Satz fällt, guckt Tom bereits verlegen zur Seite, als würde er ahnen, was jetzt kommt. Etwaige Befürchtungen wären jedenfalls berechtigt gewesen, denn Heidi plaudert weiter fröhlich aus dem Nähkästchen:

"Bill und ich, wir kuscheln auch ein bisschen, aber Tom ... ja ... kommt dann auch dazu. Ne, Schatz?"

Heidi Klum, Tom und Bill Kaulitz sprechen über ihr Hotel-Leben in Berlin.

Heidi Klum, Tom und Bill Kaulitz sprechen über ihr Hotel-Leben in Berlin. Bild: ProSieben/screenshot

Nach dieser vermutlich eher unfreiwillig zweideutigen Aussage legt sie liebevoll ihre Hand auf Toms Bein, der schließlich genau wie übrigens auch Bill darüber lachen kann und obendrein einen Kuss von der "GNTM"-Chefin bekommt. Dennoch dürfte Heidis kleiner Bericht aus dem Schlafzimmer klar in die Kategorie "Too much information" fallen – ganz egal, wie genau das jetzt gemeint war.

Verständlicherweise wechselt Tom direkt das Thema und erzählt: "Wir haben vor allem ein großes Zimmer, wo wir uns alle zum Essen treffen, und da wird gekocht." Auf dem Terrain scheint sich der Tokio-Hotel-Gitarrist in Heidis Gegenwart zumindest vor laufenden Kameras etwas sicherer zu fühlen.

Heidi Klum polarisiert in der eigenen Familie

In der Vergangenheit war die Offenherzigkeit des Models tatsächlich schon einmal ein Problem für den Musiker. Ende 2020 postete Heidi zum Beispiel ein gemeinsames Duschvideo von sich und Tom auf Instagram, ohne ihn vorher zu fragen. Später gestand sie gegenüber "Extra TV": "Mein Mann war nicht sehr amüsiert."

Und auch Tochter Leni äußerte sich bereits kritisch über die mitunter ziemlich freizügigen öffentlichen Auftritte ihrer Mutter. "Ich sag immer: 'Mom, das ist nicht cool'. Wie du dich benimmst, ist oft cringy", gab sie neulich im Gespräch mit der "Vogue" an. Heidis neueste Einblicke bei "Red" fügen sich da eigentlich perfekt ein.

(ju)

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • jodelady 06.02.2021 18:11
    Highlight Highlight Nun ja...Heidi Klum eben. Etwas anderes als Peinlichkeiten ihrerseits sieht man kaum noch in den Medien. Im Übrigen wird viel zu viel über diese Frau berichtet - man sollte ihr die Plattformen nehmen.
    PS: jetzt kommt bestimmt wieder: warum liest du es denn dann...? Ok, DIESEN Bericht habe ich überflogen, sonst genügen mir die reißerischen Überschriften.

Nach CSD: Nura veröffentlicht homophobe Hassnachrichten

Am Samstag demonstrierten Zehntausende für die Rechte queerer Menschen beim Christopher Street Day in Berlin. Die Polizei ging von rund 65.000 Teilnehmern aus, die Veranstalter sprachen sogar davon, dass 80.000 Menschen auf die Straße gegangen seien, um sich für das Motto "Save our Community – save our pride" stark zu machen. Statt des üblichen Party-Charakters wurde aufgrund der Corona-Krise besonders das politische Element der Parade betont.

Auch Rapperin Nura war mit von der Partie und postete …

Artikel lesen
Link zum Artikel