Farmer Gerald Heiser aus Namibia und seine Anna Heiser posiert am 23.11.2018 in H
Anna Heiser und ihr Mann Gerald erwarten ihr zweites Kind.Bild: imago stock&people / Horst Galuschka
Prominente

Schwangerer "Bauer sucht Frau"-Star hat nach Sturz beunruhigende Nachrichten: "Tut ein bisschen weh"

20.11.2022, 07:56

Die einstige "Bauer sucht Frau"-Kandidatin Anna Heiser ist hochschwanger. In weniger als einem Monat soll ihr zweites Kind zur Welt kommen. Doch ob sich der Nachwuchs tatsächlich noch so lange Zeit lassen wird, ist fraglich. Denn Anna verspürt bereits leichte Wehen, wie sie ihre Follower:innen jetzt wissen lässt.

Samstagmorgen meldet sie sich auf Instagram mit etwas beunruhigenden Nachrichten zu Wort. Sie habe Wehen. "Ich habe seit gestern Übungswehen", verkündet sie von der Couch aus, versucht aber direkt Entwarnung zu geben: "Ich denke nicht, dass es normale Wehen sind, denn es ist nicht sehr schmerzhaft. Es tut ein bisschen weh, aber nicht so, wie normale Wehen weh tun würden."

Anna Heisers Wehen noch nicht intensiv

Bei ihrer ersten Geburt seien die Wehen deutlich intensiver gewesen, als sie sich auf den Weg ins Krankenhaus gemacht hätte, lässt sie ihre Follower:innen wissen.

Anna Heiser
Anna Heiser hat Übungswehen.Bild: instagram.com/anna_m._heiser/

Allerdings setzen ihr die Übungswehen doch etwas zu. "Ich bin nur ein bisschen schlapp und deshalb hat mich Gerlad auf die Couch verbannt", erklärt sie weiter. Dort wolle sie den Tag nun auch verbringen, denn auch die sonst sehr aktive Anna merkt langsam, dass sie sich schonen sollte. "Ich muss ein bisschen ruhiger machen", muss sich eingestehen.

"Bauer sucht Frau"-Kandidatin hochschwanger am Pool gestürzt

Die Erkenntnis kommt nicht von ungefähr. Erst vergangenes Wochenende war Anna Heiser am Pool gestürzt – zusammen mit ihrem Sohn Leon auf dem Arm. Während die einstige "Bauer sucht Frau"-Kandidatin den Vorfall herunterspielte und erklärte, es sei lediglich ihr Zeh "ein bisschen kaputt", war der Schock bei Ehemann Gerald doch sehr groß. Erst recht, als am nächsten Morgen auch noch der Bauch der Hochschwangeren immer wieder hart wurde.

Doch Anna wusste auch da zu beruhigen: "Das ist auch die Zeit der Übungswehen, deswegen: alles fein." Sicherheitshalber setzte sie dennoch ihren Arzt über den Sturz in Kenntnis. Glücklicherweise hatte dieser offenbar keine weiteren Bedenken.

Nun, nicht einmal vier Wochen vor der Geburt, versucht es Anna Heiser langsamer angehen zu lassen und sich zu schonen. Auch die Baustelle auf ihrer Farm in Namibia ist fast fertig und wird für den Rest des Jahres – bis nach der Geburt – ruhen.

Oberweite auf dem Esstisch: Désirée Nick packt ihre "Goodies" aus

Während viele sich bei den immer kälter werdenden Temperaturen gerade zu Hause einkuscheln und lieber noch einen Pullover mehr anziehen, sieht es bei Désirée Nick ganz anders aus. Um in Weihnachtsstimmung zu kommen, zog sie sich lieber aus – zumindest obenrum.

Zur Story