Amira Pocher mit Ehemann Oliver Pocher mit dem Programm Die Pochers hier live beim BonnLive Kulturgarten Open Air 2021 in der Rheinaue. Bonn, 01.08.2021 *** Amira Pocher with husband Oliver Pocher wit ...
Amira und Oliver Pocher bei einer ihrer Podcast-Auszeichnungen vor Live-Publikum.Bild: imago images/Future Image
Prominente

Oliver Pocher macht eklige Bemerkung über Liebesleben mit Amira

06.09.2021, 17:24

Amira und Oliver Pocher sind mittlerweile seit über fünf Jahren ein Paar – im Oktober 2019 heirateten die ehemalige Make-up-Artistin und der Comedian. Aus ihrer Ehe gingen zwei Söhne hervor. Auch beruflich sind die beiden zusammen unterwegs, kürzlich nahmen sie eine Podcast-Folge von "Die Pochers hier" vor Zuschauern in Hannover auf.

In Ollis Heimatstadt zog er dann so richtig vom Leder. Als Amira gerade von einer ekligen Macke ihres Mannes erzählte, riss der eine Zote nach der nächsten. Bei einer Bemerkung war sogar das Publikum hörbar entsetzt.

Pocher reißt Witze über Oralverkehr

Die zweideutigen Sprüche Pochers begannen schon in den ersten Minuten der Episode. Als Amira beschrieb, welches der beiden Kinder zuerst gekommen sei und sie streng genommen nur noch ein Baby zu Hause hätten, weil dessen Bruder schon aus dem Babyalter herausgewachsen sei, erklärte der 43-Jährige freimütig, dass er "zuerst gekommen" wäre und danach seine Kinder.

Weiter ging es, als die gebürtige Österreicherin von einer Beziehungsanekdote erzählte, die sie ziemlich angewidert hatte. Sie habe nachts am Geräusch der elektrischen Zahnbürste gehört, dass Oliver ihre benutzt habe. Hinterher fragte sie ihn: "'Du hast jetzt aber nicht mit meiner Zahnbürste die Zähne geputzt' – Funkstille. Und da wusste ich: Er hat es getan." Weiter fragte sie:

"Ich meine, finde nur ich sowas richtig schlimm? Ey, der hat einfach meine Zahnbürste genommen, weil er zu faul war, eine Etage runterzugehen und seine Zahnbürste zu holen und dachte sich, jetzt nimmt er einfach meine. Wo sind wir denn?"

Dass sich Amira derart über den Zwischenfall aufregte, verstand der Moderator so gar nicht und erwiderte darauf plötzlich: "Amira, ich habe dir schon wirklich dreckigere Sachen in den Mund gesteckt." Das Publikum erschrak offenbar bei so vielen intimen Details und auch Amira war hörbar baff.

"Und dann sagt er, wir küssen uns doch auch, aber ich lecke doch nicht deine Zahnzwischenräume aus. Das finde ich ekelhaft, das ist widerlich, das macht man nicht", setzte sie noch einmal mit Nachdruck nach. Pocher reagierte wiederum mit den nächsten Details: "Wir küssen uns an verschiedenen Stellen des Körpers und das ist doch nicht schlimm, wenn ich die Zahnbürste einmal benutzt habe."

Kritik an Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie

Tatsächlich ging es in der Podcastfolge aber nicht ausschließlich um Intimitäten und dreckige Witze, auch über die Impfung gegen das Corona-Virus ließ sich der fünffache Vater öffentlich aus. Erst kürzlich war er bei "BildTV" zu Gast, wo er sich schon einmal zu diesem Thema äußerte und im Nachgang böse Nachrichten von Impfgegnern kassierte – die ihn allerdings nicht davon abbringen, sich wiederholt für die Impfung auszusprechen.

Eine Maßnahme zur Eindämmung der Pandemie verstehe Pocher dann allerdings noch nicht. Auch als Geimpfter muss man sich zusätzlich testen lassen, um sich seine Show anschauen zu dürfen. Dieses Vorgehen ließ er nicht unkommentiert:

"Hier ist Abstand an der frischen Luft mit allem drum und dran. Dann bist du geimpft und machst immer noch einen Test, man kann es auch übertreiben."

Amira stimmte ihm da ausnahmsweise zu und sagte: "Finde ich auch total Schwachsinnig."

(cfl)

Rapperin Schwesta Ewa macht klare Ansage: "Nicht alle können Bitches werden"

Schwesta Ewa hat schwere Zeiten hinter sich. Schon mit 16 Jahren stieg sie in das Rotlichtmilieu ein und arbeitete jahrelang als Sexworkerin. Mit 28 Jahren stieg sie dann in die Musikszene ein – und startete durch. Dennoch wurde sie 2017 wegen 35-facher Körperverletzung, Steuerhinterziehung und Förderung sexueller Handlungen Minderjähriger zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt.

Zur Story