Unterhaltung
Prominente

Ex-"GNTM"-Kandidatin nimmt Anya vehement in Schutz: "Ich bin stinksauer"

Teilnehmerin Anya ist auf Social Media viel Kritik ausgesetzt.
Teilnehmerin Anya ist auf Social Media viel Kritik ausgesetzt.Bild: ProSieben/Richard Hübner
Prominente

"Ich bin stinksauer": Ex-"GNTM"-Kandidatin nimmt Anya vehement in Schutz

14.04.2023, 08:19
Mehr «Unterhaltung»

Von Woche zu Woche sorgt "GNTM"-Kandidatin Anya für Zündstoff unter den Kandidatinnen. Auch in der jüngsten Folge wetterten manche Nachwuchsmodels gegen sie. Der Grund: Sie habe bereits darüber nachgedacht, die Show freiwillig zu verlassen. Damit würde sie laut ihren Mitstreiterinnen aber jemandem einen Platz wegnehmen, der wirklich um den Titel kämpfen wolle. Im Gespräch mit Heidi Klum erklärte Anya schließlich ihre Beweggründe: "Ich habe mich nicht willkommen gefühlt."

Sie habe dennoch einen großen Kampfgeist. Derweil wird ihr Verhalten in den sozialen Netzwerken vielfach diskutiert. Das stößt vor allem Ex-Kandidatin Lijana Kaggwa bitter auf, die ganz klar die Kommentare als Cyberhass einstuft. In einem Video auf Instagram wetterte sie nun erneut gegen die Show.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Lijana Kaggwa setzt sich für Anya ein

Lijana Kaggwa, "GNTM"-Finalistin von 2020, erhob im vergangenen Jahr bereits schwere Vorwürfe gegen die Sendung. Während der Ausstrahlung erhielt sie Morddrohungen, Hasskommentare und wurde unter Polizeischutz gestellt. Zudem sprach sie von Manipulation. Dass jetzt wieder eine Kandidatin regelmäßig böse Kommentare erhält, ist für die 27-Jährige zu viel.

Auf ihrem Instagram-Profil sagte sie zu einem Video: "Ich bin stinksauer. Ich habe ein ganzes Buch über Cybermobbing bei 'GNTM' geschrieben und trotzdem wird jedes Jahr wieder eine Kandidatin zur Zielscheibe gemacht. Hört bitte endlich auf zu glauben, ihr wüsstet wie ein Mensch ist, nur weil ihr diese Person bei 'GNTM' gesehen habt."

Zudem merkte sie an: "Und noch ein letztes Mal: Sich in so einer großen Gruppe gegen eine Person einzuschießen, ist keine Äußerung von Kritik oder der eigenen Meinung – das ist Cyberhass! Wenn der gleiche negative Kommentar immer und immer wieder geschrieben wird, ist das Cybermobbing!" Mit Blick auf die offizielle Seite von "GNTM" betonte Lijana: "Euer Social-Media-Team bräuchte dringend mal eine Schulung bei mir."

Zum Schluss rief sie ihre Community dazu auf, gemeinsam Anya zu unterstützen. "Das hat sie nicht verdient", betonte Lijana. Für ihre Worte bekam sie viel Zuspruch. Eine Nutzerin meinte dazu: "Deshalb muss 'GNTM' abgeschafft werden." Ein weiterer User merkte an: "Man sollte nie über Menschen urteilen, die man nicht kennt." So sah es diese Abonnentin: "Es ist schön zu sehen, dass du nicht nur deine Geschichte erzählst, sondern auch den anderen hilfst."

Meghans Vater zieht bittere Erkenntnis wegen König Charles und macht Harry Vorwürfe

Das Verhältnis von Harry und Meghan zu den anderen Royals gilt nicht nur als zerrüttet, auch zu der Familie der einstigen Schauspielerin gibt es keinen Kontakt. Schon zu Beginn ihrer Liebe zu dem Prinzen gab es immer wieder Schlagzeilen rund um ihren Vater Thomas Markle oder ihre Halbgeschwister. Mit dem 79-Jährigen hat sie sich schon längst überworfen.

Zur Story