Unterhaltung
Prominente

"GNTM": Zuschauer spotten über XXL-Ausschnitt von Leni Klum

18.01.2023, USA, Hollywood: Leni Klum besucht die Los Angeles-Premiere von Prime Video's «Shotgun Wedding» im TCL Chinese Theatre. Foto: Billy Bennight/ZUMA Press Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Leni Klum durfte ihre Mutter im großen "GNTM"-Finale unterstützen und irritierte das Publikum. Bild: ZUMA Press Wire / Billy Bennight
Prominente

"GNTM" mit Leni Klum: Spekulationen über ihre Zukunft – ihr Ausschnitt sorgt für Spott

17.06.2023, 15:27
Mehr «Unterhaltung»

Es war eine große Nachricht von den "GNTM"-Machern. Eine Woche vor dem Finale bestätigten sie, dass Leni Klum in der allerletzten Folge der Staffel mit dabei sein wird. "Alle, die Leni Klum bisher bei "GNTM" 2023 vermisst haben, können wir jetzt beruhigen: Die Beauty wird Heidi bei der wohl wichtigsten Frage der Show unterstützen: Wer wird 'GNTM'?", kündigte der Sender eine Woche vor der letzten Show auf Instagram an.

Am Donnerstagabend saß Leni dann tatsächlich neben ihrer Mutter auf dem Sofa und durfte ihre Meinung über die fünf Finalistinnen abgeben. Nicole, Olivia, Selma, Somajia und Vivien stellten sich zum Schluss nicht nur der Meinung von Heidi, sondern auch der ihrer Tochter. Die sorgte im Finale für einen besonderen Moment und auf Twitter für Irritationen.

"GNTM": Leni Klum tritt in Heidis Fußstapfen

Die Tochter von Heidi Klum bekam schon ganz zu Beginn der Show ihren großen Auftritt. Mit den Worten: "Weil ich ja mittlerweile schon ein halbes Jahrhundert alt bin, lass ich das Opening die Jugend übernehmen", meldete sich Heidi mitten in der Eröffnungsperformance der Tänzer:innen des Friedrichstadtpalastes mit den Models zu Wort. Kurz darauf erschien tatsächlich Leni auf der Bühne, stand inmitten der Tänzerinnen auf einem Podest.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Natürlich gab es bei so einer großen Show auch für Leni einen Outfitwechsel. Nachdem sie bei ihrem ersten Auftritt noch ein grünes Kleid getragen hatte, wechselte sie kurz darauf in einen Hosenanzug aus schwarzem Samt. Und der fiel vor allem durch ein Detail auf: den tiefen Ausschnitt. Ein Twitter-User vermutete, dass Leni sich zu viele Tipps bei ihrer berühmten Mutter geholt haben könnte.

Eine andere merkte an: "Ich wünschte, ich hätte nur halb so viel Vertrauen in mich, wie Leni in die Träger ihres Kleides." Andere machten sich eher Sorgen, weil das Teil nicht nur extrem tief ausgeschnitten war, sondern auch sehr körperbetont. "Bekommt Leni noch Luft in dem Oberteil?", hieß es in einem Kommentar.

"Da kann auch Leni nix mehr retten"

Im Vorfeld hatte es immer wieder Spekulationen gegeben, dass Leni ihre Mutter als Moderatorin der Show beerben könnte. Doch damit könnte sogar das Nachwuchsmodel es sehr schwer haben. "Wie ZDF-Fernsehgarten, nur abends. Da kann auch Leni nix mehr retten", stellte ein User ernüchtert fest.

Eine andere vermutet dagegen: "Ich sage jetzt, dass Leni und Heidi die nächste Staffel zusammen machen." Ein weiterer hat eine andere Theorie: "Ich glaube, Heidi kürt nachher Leni zu 'Germany's next Topmodel'."

Dazu kam es letztlich allerdings nicht. Am Ende fiel die Entscheidung zwischen Somajia und Vivien. Am Ende setzte sich das Plus-Size-Model gegen ihre Konkurrentin durch. Sie ziert das Cover von "Harper's Bazar" und konnte ihr Glück zum Schluss gar nicht fassen. Ob sie im nächsten Jahr im Publikum sitzen und dann vielleicht Leni Klum beim moderieren zuschauen wird, wird sich noch zeigen.

"Bridgerton": Dieser Charakter steht in Staffel 4 im Mittelpunkt

Erst dieses Jahr gab es bei Netflix eine neue Staffel "Bridgerton", doch der Streaming-Dienst plant bereits weiter. Allerdings müssen sich die Fans gedulden, bis Staffel vier veröffentlicht wird. Produzentin Shonda Rhimes deutete an, dass neue Folgen erst 2026 erscheinen könnten.

Zur Story