Unterhaltung
Prominente

"Stern TV": Neue Corona-Welle – RTL-Gast warnt und gibt Tipps

Steffen Hallaschka begrüßt bei "Stern TV" mehrere Gäste.
Steffen Hallaschka begrüßt bei "Stern TV" mehrere Gäste.bild: RTL/stefan gregorowius
Prominente

"Stern TV": Experte warnt wegen neuer Corona-Welle und gibt Tipps

23.11.2023, 06:02
Mehr «Unterhaltung»

Butter bei die Fische – an diesem Abend schaut sich "Stern TV"-Moderator Steffen Hallaschka das Rahmprodukt etwas genauer an. Für ihn ist Ernährungsberaterin Brigitte Bäuerlein unterwegs, die an fremde Türen klopft und diversen Haushalten ein paar Tipps gibt.

"Butter immer in den Kühlschrank", stellt die Expertin klar. Weiter erklärt sie: "Sie kann verderben. Dann bilden sich Stoffe wie freie Radikale. Wenn sie ranzig wird, nicht mehr essen, denn dann kann man auch Verdauungsbeschwerden bekommen." Außerdem lernen wir bei diesem Beitrag von "Stern TV", dass Butter etwa drei bis vier Monate nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum noch verwendbar ist – sofern sie kühl gelagert wird.

Übrigens: Butter am besten ganz oben in der Kühlschranktür aufbewahren. Dort ist es wärmer und sie wird nicht so hart. Sollte die Butter für das Frühstücksbrötchen doch mal zu fest sein: Einfach ein Glas für ein paar Sekunden überstülpen und sie ist im Nullkommanichts weich. Und wenn ihr Butter zum Kochen beziehungsweise Braten nutzt, sollte sie nur auf mittlerer Stufe erhitzt werden.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Schlimme Anfeindungen gegen Frauen

Steffen Hallaschka stellt Sophia Maier vor. Sie ist Journalistin und war als Reporterin unter anderem in der rechtsextremen Szene, bei Corona-Demos und in der Ukraine unterwegs. Mit Folgen. Beleidigungen und körperliche Übergriffe gehören zu ihrem Arbeitsalltag. Bei Social Media wird sie außerdem regelmäßig angefeindet, beleidigt und bedroht.

Die Kommentare sind so heftig, dass wir sie hier nicht wiedergeben wollen. Genauso wenig wie die Beleidigungen, die viele andere Frauen über sich ergehen lassen müssen, mit denen Sophia Maier für ihre Reportage "#Why – Woher kommt der Frauenhass" gesprochen hat.

Eine Frau, die darüber spricht, wie sie Hass erlebt, ist die ehemalige Kommunalpolitikerin Barbara Domke. Sie sagt:

"Ich gehe so gut wie nie mehr alleine einkaufen. Ich habe Angst vor den Reaktionen der Leute, weil sie so hasserfüllt sind. Ich bin keine Verbrecherin, sondern ich stehe nur für unsere demokratischen Grundrechte ein. Und dafür wird man extrem angegriffen."

Hass im Internet ist oft sexualisierte Gewalt

Im Studio spricht Steffen Hallaschka mit Sophia Maier und findet deutliche Worte: "Ich finde es wichtig, dass man versteht: Es geht hier nicht um Menschen, die öffentlichen Druck nicht aushalten können, sondern es geht um eine Form von psychischer, häufig sexualisierter Gewalt gegen Frauen. So muss man das nennen."

Er spricht die Journalistin danach auf eine Aussage von ihr an. Nämlich: "Mir ist bewusst, dass der Hass nichts mit mir persönlich zu tun hat." Ändert das etwas und funktioniert dieser Schutz, möchte er wissen. "Zum Einen ist es bei mir tatsächlich so, dass ich abgestumpft bin. Ich glaube, das ist auch eine Art Selbstschutz", erklärt Sophia Maier.

Erst vor Kurzem hat sie einen Shitstorm aus der rechten Szene erlebt. Hunderte Hasskommentare prasselten online auf sie ein. "Ja, dann gibt es auch diese schwachen Momente, in denen es weh tut", sagt sie. Sie erinnert sich daran, dass sie nur eine Projektionsfläche für diese Leute ist und es nichts mit ihr als Mensch zu tun hat.

Moderatorin Lola Weippert ist betroffen

Sophia Maier erzählt im "Stern TV"-Studio auch von ihren Gesprächen mit Moderatorin Lola Weippert. "Bei Lola und vielen anderen Frauen ist es tatsächlich so, dass dieser Hass im Netz ganz reale Folgen hat. Lola hat mir erzählt, dass sie an manchen Tagen Angst hat, vor die Tür zu gehen. Dass sie Angst hat, dass da einer dieser Hater ist, dass sie angegriffen werden könnte."

"Stern TV" gibt schließlich auch Tipps, was Betroffene tun können:

Achtung, Erkältungswelle!

Das Robert Koch-Institut meldet, dass aktuell rund 6,8 Millionen Menschen an einer akuten Atemwegserkrankung leiden. Ist die Krankheitswelle wieder eine amtliche Corona-Welle, fragt sich Steffen Hallaschka zum Ende der Sendung.

“Aus unserer Sicht auf jeden Fall", meint Allgemeinmediziner Dr. Wolfram Landmann. Er warnt: "Viele testen nicht mehr. Es laufen ganz viele rum, die Corona haben, aber die wissen es gar nicht." Also, lieber auf Nummer sicher gehen.

Falls ihr noch ein paar Covid-Tests von vor zwei Jahren zu Hause liegen habt, ist Vorsicht gefragt. Die sind vielleicht schon abgelaufen. Dementsprechend: Immer das Ablaufdatum checken, weil der Test im schlimmsten Fall nicht aussagekräftig ist.

Gloria-Sophie überrascht mit emotionaler Botschaft an Vater Markus Söder

Gloria-Sophie Burkandt hat mittlerweile ihren Lebensmittelpunkt nach New York verlegt. Als Model war die Tochter von Markus Söder bereits in der türkischen "Vogue" zu sehen. Mit Blick auf ihre weiteren beruflichen Pläne verriet die 25-Jährige auf ihrem Instagram-Account, dass es unter anderem nach ihrem Master in Finance nichts geben würde, was sie emotional so erfülle wie die Schauspielerei.

Zur Story