Shirin David machte sich kürzlich mit einem Gewinnspiel nicht unbedingt beliebt bei ihren Fans.
Shirin David machte sich kürzlich mit einem Gewinnspiel nicht unbedingt beliebt bei ihren Fans.Bild: Screenshot / Instagram / shirindavid

Rapperin Shirin David verärgert Fans mit zweifelhafter Aktion

20.06.2022, 15:24

Shirin David zählt mit ihren 6,1 Millionen Followern auf Instagram zu denjenigen Rapperinnen mit der größten und wohl treusten Fangemeinde. Die ehemalige Youtuberin feiert regelmäßig Erfolge mit ihren Songs, ihr Debüt-Soloalbum "Supersize" schaffte es 2019 sogar zehn Wochen lang auf den ersten Platz der deutschen Albumcharts. Auch ihre eigene Eisteemarke Dirtea ist beliebt, die erste Charge wurde 20 Millionen Mal vor Erscheinen von Einzelhändlern vorbestellt, mittlerweile gibt es auch zuckerfreie und alkoholhaltige Versionen.

In der vergangenen Woche sah es auch zunächst so aus, als hätte sich Shirin etwas Neues für ihre Fans ausgedacht, was noch dazu sehr generös daherkam: "Es wird eine unfassbare Verlosung kommen", erklärte sie auf Instagram, bevor sie sich für ihre Follower in Berlin durch Chanel-, Dior und Balenciaga-Geschäfte shoppte. Die User durften sogar immer wieder zwischen zwei verschiedenen Produkten abstimmen, welches von beiden sie verlost bekommen sollten. Als die Verlosung dann allerdings am Sonntag online ging, machte sich schnell Enttäuschung breit.

Shirin Davids Verlosung stellt sich als Instagram-Masche heraus

Verdutzt waren die Fans bereits, als Shirin zu den gekauften Luxusartikeln auch noch Playstations, IPhones und Air Pods draufpackte. Als sie mit allen Produkten posierte und einen langen Text mit den Teilnahmebedingungen dazu postete, war vielen Abonnenten einiges klar: Es handelte sich bei der Verlosung um eine altbekannte Masche.

Denn um die Produkte gewinnen zu können, muss man 25 weiteren Accounts auf Instagram folgen. Das ist nicht nur nervig für Shirins Fans, sondern dahinter steckt eine Strategie, die sich "Loop Giveaways" nennt. Unter den 25 Konten, denen gefolgt werden soll, befinden sich unter anderem andere Influencer, aber auch CBD-Firmen und Energy-Drink-Seiten, die Shirin mit dem Gewinnspiel nun unterstützt.

Oftmals werden Teilnehmende dann Opfer von diversen Scam-Seiten, die die vermeintlichen Gewinner anschreiben. Shirin selbst wolle nun allerdings aus den inzwischen knapp 170.000 Kommentaren die Glücklichen auswählen und anschreiben. Shirin ist nicht die erste, die solch eine Aktion auf Instagram gestartet hat, auch unter anderem MontanaBlack oder Bibi Claßen veranstalteten ähnliche Gewinnspiele.

Wenn du mehr über ähnliche Giveaways wissen möchtest, schau dir dieses Video des Youtubers RobBubble dazu an:

Fans reagierten empfindlich

Einige kritische Kommentare sammelten sich bereits unter dem Giveaway-Post. Darin heißt es unter anderem: "Shirin, wir hassen solche Gewinnspiele, lieber etwas, das ehrlich von Herzen kommt, als solche Seiten zu unterstützen" und "Ich dachte, du machst eine normale Verlosung. Dabei ist es ein Scam, bei dem man 25 anderen Leuten folgen muss. Finde ich echt schade und habe mehr von dir erwartet." Ein weiterer Fan schreibt schließlich:

"Diese Gewinnspiele, bei denen man sich extra einkaufen muss, are just not it, girl. Mega schade, hab mich total drauf gefreut, dachte dass es einfach für die Community ist. Wir wollen DICH supporten und nicht irgendwelche 25 Accounts, die man nicht kennt und denen man dann zur Reichweite verhilft, ohne zu wissen, wofür sie stehen."

Und das bringt auch das Problem bei den "Loop Giveaways" zum Ausdruck: Welchen Seiten man im einzelnen folgt, wird nicht immer klar ersichtlich. Allen wieder nach dem Gewinnspiel zu entfolgen, ist zudem mühsame Arbeit.

Dass Shirin nicht etwa auf eigene Faust eine Verlosung für ihre "Shirizzles" gestartet, sondern sich an dem Konzept beteiligt hat, stößt auch auf Twitter auf Unmut:

Shirin selbst hat sich noch nicht zur Kritik am Gewinnspiel geäußert, womöglich werden einfach die Gewinner ermittelt und sie wird den Post schnellstmöglich wieder löschen. Was im Nachhinein von der Aktion übrigbleiben wird und ob alle Fans ihr das durchgehen lassen werden, bleibt abzuwarten.

(cfl)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"GNTM": Vorwürfe gegen ProSieben – auch Finalistin Martina kritisiert Klum-Show

Kritik an "GNTM" gab es über die Jahre hinweg immer wieder, doch so groß wie jetzt war der Druck auf die Show womöglich noch nie. Dieses Jahr gab Lijana Kaggwa den Anstoß, die es 2020 ins Finale geschafft hatte. Die 25-Jährige sprach von Manipulation und erklärte über Social Media: "Die zweite Familie wird die Redaktion und das Team. Wir fingen an, Vertrauen aufzubauen. Dieses Vertrauen wurde ausgenutzt, um uns so zu manipulieren, dass man das macht, was sie wollen."

Zur Story