Unterhaltung
Prominente

"Let's Dance": Anna Ermakova mit Chance auf Triumph – Polanc äußert sich

Model Anna Ermakova bei der 16. Staffel der RTL-Tanzshow Let s Dance im MMC Coloneum. Köln, 12.05.2023 NRW Deutschland *** Model Anna Ermakova at the 16 season of RTL dance show Let s Dance at MMC Col ...
Anna Ermakova will "Let's Dance" 2023 gewinnen.Bild: www.imago-images.de / imago images
Prominente

Anna Ermakova mit Chance auf "Let's Dance"-Triumph – Christian Polanc findet deutliche Worte

16.05.2023, 15:26
Mehr «Unterhaltung»

Am Freitagabend fand das Halbfinale von "Let's Dance" statt. Für Ekaterina Leonova und Mentalist Timon Kraus war der Traum vom Dancing Star 2023 damit ausgeträumt. Sie verpassten den Einzug ins Finale knapp. Denn durch einen Patzer von Philipp Boys war am Ende nochmal alles offen, ist Profitänzer Christian Polanc überzeugt. Dennoch reichte es für die beiden letztendlich nicht. Im Finale treten kommenden Freitag somit Anna Ermakova, Philipp Boy und Julia Beautx gegeneinander an.

Mit den Performances der Promis im Halbfinale war der mittlerwiele ausgeschiedene Profi Polanc mehr als zufrieden. Alle hätten mindestens einen Tanz gehabt, bei dem die Stärken der jeweils einzelnen herausgekommen seien, lobt er auf Instagram in einem Live-Video. Vor allem Anna Ermakovas Contemporary war ihm dabei positiv aufgefallen. "Richtig coole Choreo (...). Fand ich wirklich super", feiert er die Tochter von Boris Becker und ihren Tanzpartner Valentin Lusin. Erneut strich die "Let's Dance"-Favoritin wieder jede Menge Punkte von der Jury ein.

Model Anna Ermakova bei der 16. Staffel der RTL-Tanzshow Let s Dance im MMC Coloneum. Köln, 12.05.2023 NRW Deutschland *** Model Anna Ermakova at the 16 season of RTL dance show Let s Dance at MMC Col ...
Anna Ermakova ist die Favoritin bei "Let's Dance".Bild: www.imago-images.de / imago images

Anna Ermakova kann "Let's Dance"-Geschichte schreiben​

Im Finale hat Anna Ermakova nun sogar die Chance, etwas Historisches zu leisten. Sie könnte die höchste Punktzahl, die bei "Let's Dance" jemals in einem Finale insgesamt vergeben wurde, einheimsen. Darauf machten Fans den Profitänzer auf Instagram aufmerksam. Doch der hält nicht viel von Vergleichen über verschiedene "Let's Dance"-Staffeln hinweg, wie er in der Vergangenheit bereits mehrfach betonte. "Wenn sie es schafft, dann freue ich mich für sie, dann ist es eine Aussage für diese Staffel, aber meiner Meinung nach keine Aussage für andere Staffeln", stellt Polanc unmissverständlich klar und führt dazu weiter aus: "Ich mag solche Dinge nicht, ich glaub, man kann Punkte von Staffeln nicht übertragen in andere Staffeln."

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Er selbst habe bereits eine Staffel gewonnen, ohne überhaupt 30 Punkte bekommen zu haben. Wenn er seine Tänze von damals in Relation zu anderen 30-Punkte-Tänzen setzen würde, hätte er eventuell auch damals 30 Punkte verdient gehabt, gibt er zu bedenken. "Ich glaube, es ist ganz, ganz schwierig, hier Vergleiche zu ziehen", hält er fest, denn man müsse die Paare unmittelbar gegeneinander tanzen sehen. "Es ist doch auch nicht der Sinn solch einer Sendung. Es ist doch kein Wettkampf", mahnt er.

Polanc mahnt an: "Es ist eine Unterhaltungssendung"

Man könne seiner Meinung nach außerdem keinen Promi-Mann mit einer Promi-Dame vergleichen. Die hätten bei "Let's Dance" zwar natürlich jeweils die Tanzschritte zu lernen, aber ansonsten völlig "unterschiedliche Aufgaben".

Er glaubt, viele Fans sehen "Let's Dance" und die Bewertungen "zu eng" oder "viel zu sportlich". Polanc erklärt: "Auch ich muss mir immer wieder sagen: Es ist eine Unterhaltungssendung, wo es eher darauf ankommt, wie die einzelnen Leute für sich performen und nicht, wer ist der beste ever."

Schlagerlegende kritisiert Helene Fischer hart: "Stil, der sehr gefährlich ist"

Helene Fischer ließ sich im vergangenen Jahr von ihren Fans frenetisch feiern, als sie im Rahmen ihrer "Rausch"-Tour Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz gab. Insgesamt 71 Konzerte spielte sie und wurde im Zuge dessen von dem berühmten Cirque du Soleil begleitet. Bis heute zählt Fischer zu den erfolgreichsten Stars im deutschsprachigen Raum.

Zur Story