Fu
Mats Hummels' neuer Haarschnitt lässt eine Interpretation zu, die ihm so gar nicht recht sein kann. Bild: IMAGO/Kirchner-Media
Prominente

Mats Hummels: Neue Frisur löst heftige Empörung aus

04.01.2023, 07:20

Trotz ihrer jüngsten Scheidung ist es Mats und Cathy Hummels wichtig, zu betonen, dass sie gemeinsam für ihren Sohn Ludwig da sein werden. Der Vierjährige soll so wenig wie möglich darunter leiden, dass seine Eltern getrennt sind.

Darum zeigen sich die früheren Ehepartner auch immer wieder gemeinsam auf Instagram. Egal ob an Mats' Geburtstag, an Weihnachten oder wie jetzt an Silvester. In einer Bildbeschreibung auf Cathys Profil klingt das dann so: "Eine Scheidung muss kein Ende sein. Besties for life für unseren Ludwig."

Mats und Ludwig tragen Partnerfrisur

Mats hat der Verbundenheit zu seinem Sohn jetzt noch auf andere Art Ausdruck verliehen. Auf seinem eigenen Profil, wo er sich aussenrist15 nennt, präsentiert sich der Spieler von Borussia Dortmund mit einem neuen Haarschnitt – derselbe, den auch sein Sohn Ludwig jetzt trägt.

Beide zeigen sich nun mit einem "Z", das über dem linken Ohr in ihre Haare rasiert ist. Die Bildbeschreibung verrät, was es damit auf sich hat: "Still a family, auch in 2023! Happy new year von den ⚡️- Frisuren & Hummels". Durch das verwendete Emoji wird also deutlich: Das vermeintliche "Z" soll einen Blitz darstellen.

Mats Hummels zeigt seinen Follower:innen zu Silvester den Partnerlook, den er und Sohn Ludwig jetzt tragen.
Mats Hummels zeigt seinen Follower:innen zu Silvester den Partnerlook, den er und Sohn Ludwig jetzt tragen. bild: instagram/aussenrist15

Bei einigen Menschen kommen die Bilder dennoch nicht gut an. Das liegt daran, dass die russische Propaganda ein "Z" aus weißer Kreide als Zeichen der Zustimmung für den russischen Angriffskrieg in der Ukraine etabliert hat.

"Sich ein 'Z' in die Haare zu rasieren, kann in diesen Zeiten etwas unbedacht sein", kommentiert ein User deshalb kritisch. "Dieser 'Z'-Haarschnitt war wahrscheinlich nicht die beste Idee", pflichtet ihm ein anderer bei.

User diskutieren über mögliches Propaganda-Symbol

Allerdings springen einige Mats in den Kommentaren auch zur Seite. "Es ist nur ein 'Z' wie ein Blitz. Nicht jedes 'Z' steht für Putler [Wortmischung aus Putin und Hitler, Anm. d. Red.]", schreibt ein User. "Offensichtlich soll das kein Zeichen für Russland sein oder sonstiges und das weiß auch jeder, der hier in den Kommentaren unterwegs ist", heißt es an anderer Stelle.

In der hitzigen Debatte schlägt ein User versöhnliche Töne an und äußert Verständnis für beide Seiten: "Er wird ja größtenteils einfach darauf aufmerksam gemacht, dass das Muster vielleicht falsch wirken könnte für einige Menschen. Und das ist in Ordnung. Ihm zu unterstellen, dass er Russland-Anhänger wäre, finde ich ebenfalls falsch."

ZDF: "heute journal" bekommt neue Moderatorin – und die ist keine Unbekannte

Das "heute journal" ist eine echte Instanz unter den deutschen Nachrichtensendungen. Die Show, die seit 1978 ausgestrahlt wird, kann als ZDF-Pendant zu den "Tagesthemen" der ARD verstanden werden. Jeden Abend, meistens um 21.45 Uhr, widmet sich das Format rund 30 Minuten lang tagesaktuellen Nachrichten.

Zur Story