Tanja Makaric beim kinderTag 2022 im Radialsystem V in Berlin am 20.09.2022 *** Tanja Makaric at the kinderTag 2022 at Radialsystem V in Berlin on 20 09 2022
Tanja Makarić hadert mit der plötzlichen öffentlichen Aufmerksamkeit. Dadurch habe sie sogar Panikattacken entwickelt.Bild: www.imago-images.de / imago images
Prominente

Tanja Makarić schießt gegen Fans: "Für mich ist das krank"

07.11.2022, 13:2308.11.2022, 07:59

Seit Tanja Makarićs Beziehung mit Julian Claßen an die Öffentlichkeit geriet, hat sich ihr Leben drastisch verändert. Nach der Trennung von Julian und Bianca Claßen lag die Aufmerksamkeit der Fans nicht mehr nur auf dem ehemaligen Youtube-Traumpaar. Auch Juliencos neue Freundin geriet zunehmend in den Fokus. Nicht zuletzt, weil der Influencer beinahe von Anfang an offen mit der frischen Beziehung umging. Das öffentliche Leben bringt Schattenseiten mit sich, über die die 25-Jährige nun spricht. Dabei nimmt sie besonders aufdringliche Fans in die Mangel.

Grenzüberschreitendes Verhalten beschert Tanja Makarić Panikattacken

Mittlerweile hat Tanja auf Instagram über 440.000 Follower:innen, die sie regelmäßig in ihren Alltag mitnimmt. Dass sie nun mit den positiven und negativen Folgen der öffentlichen Aufmerksamkeit leben müsse, sei ihr klar, wie sie in einer Instagram-Story verrät. Allerdings würden dabei regelmäßig Grenzen vonseiten Fans und Paparazzi überschritten. So sehr, dass sie jetzt sogar unter Panikattacken leide. Am Sonntag machte sie ihrem Ärger Luft und wetterte gegen eben jene Fans.

Tanja Makarić wettert gegen grenzüberschreitendes Verhalten.
Tanja Makarić wettert gegen grenzüberschreitendes Verhalten.Bild: Screenshot: Instagram/ Tanjamakaric

Tanja weist Fan in die Schranken: "Finde das gar nicht normal"

Nach Tanjas Schilderungen lauern der Familie regelmäßig vor dem Haus Menschen auf. "Es standen wieder Leute vor der Tür", erzählt Tanja in ihrer Story vom Sonntag. Demnach wollte sie mit den Kindern von Julian zum Spielplatz gehen, als sie von auflauernden Schaulustigen überrascht wurde. Diese knipsten nach den Schilderungen Tanjas Fotos vom Haus und der Familie.

Dass diese nicht nur sie, sondern auch die Kinder fotografierten, bringt die 25-Jährige besonders auf die Palme. "Ich weiß, die ganze Familie steht in der Öffentlichkeit, aber (...) zu Hause vor der Tür stehen und warten und alles zu fotografieren – sogar die Kinder – das ist für mich so unfassbar krank."

Tanja Makarić erhofft sich durch ihre Story offenbar ein Umdenken und schildert hierfür, wie es ihr mit der Situation geht: "Ja, jetzt können viele wieder sagen 'Heul nicht rum' und so weiter, aber ich heule rum." Dass teilweise nicht nur Jugendliche, sondern auch zahlreiche Mütter von Julians Kindern Emmi und Lio Fotos knipsen, finde sie "einfach unglaublich gestört". So sei kurz vor Aufnahme der Story eine Mutter mit ihrem Kind an der Hand vor dem Haus gestanden, um Fotos zu machen. Diese habe Tanja erzählt, dass sie extra aus Frankfurt angereist sei, um die Familie zu erwischen. Für Tanja völlig unverständlich. Tanja habe sie in die Schranken gewiesen: "Ich finde das gar nicht normal."

Tanja hadert mit der plötzlichen Aufmerksamkeit

Auch nachts sei die Familie offenbar nicht vor lauernden Fans sicher. "Nachts kommen ganz viele mit den Rollern angefahren und rufen unsere Namen." Spurlos gehen die nächtlichen Erlebnisse nicht an der 25-Jährigen vorbei. "Ihr wisst gar nicht, was ich dann für Panikattacken bekomme."

Die öffentliche Aufmerksamkeit in der Stadt, auf der Straße oder am Flughafen könne sie nachvollziehen, auch wenn dies für die Schwimmerin anfangs ganz schön gewöhnungsbedürftig gewesen sei. So finde sie es toll, regelmäßig Julians Fans zu treffen und mit ihnen zu sprechen. Für vor ihrem Zuhause auflauernde Fans habe sie jedoch kein Verständnis. "Ich finde, es gibt eine Grenze, die da überschritten wird. Da werde ich sauer."

Neuer Dschungelcamp-Moderator: Jan Köppen sorgt sich vor allem um eine Sache

Nach der jüngsten Dschungelcamp-Staffel gab Daniel Hartwich bekannt, künftig nicht mehr die Show zu moderieren. Seine Entscheidung begründete er damit, dass seine Kinder schulpflichtig werden und daher kann ihn seine Familie nicht mehr zur Produktion des Formats begleiten. In seine Fußstapfen tritt nun Jan Köppen.

Zur Story