Laura Maria Rypa ist seit einigen Tagen mit Pietro Lombardi verlobt.
Laura Maria Rypa ist seit einigen Tagen mit Pietro Lombardi verlobt.Bild: screenshot/instagram/lauramaria.rpa
Prominente

Riesige Giftspinne entdeckt: Schock für schwangere Verlobte von Pietro Lombardi

02.11.2022, 17:30

Erst vor wenigen Tagen hat Pietro Lombardi seiner Freundin Laura Maria Rypa einen Antrag gemacht. Nun freuen sich die beiden nicht nur auf ihr erstes gemeinsames Kind, sondern auch auf ihre Hochzeit. Jetzt ereilte die Schwangere allerdings ein immenser Schock: Als sie allein in ihrer Wohnung war, entdeckte sie eine giftige Spinne in ihrer Abstellkammer. Trotz der Gefahr bewies die Influencerin allerdings großen Mut und ein Herz für das Tier.

Verlobte von Pietro Lombardi entdeckt riesige Spinne

Passend zu Halloween hat Laura Maria Rypa beim Putzen eine große Nosferatu-Spinne in ihrer Abstellkammer entdeckt. Auf Instagram teilte sie daraufhin ein Foto der Spinne, die auf einer Wand saß. Dazu schrieb sie "Ich heule".

In Laura Maria Rypas Wohnung befand sich eine giftige Spinne.
In Laura Maria Rypas Wohnung befand sich eine giftige Spinne.Bild: screenshot/instagram/lauramaria.rpa

Daraufhin entschloss sie sich, die giftige Spinne mit ihrem Staubsauger einzusaugen. Die Spinne starb dabei jedoch keineswegs, sondern schaffte es unversehrt in den Staubsauger. Die Influencerin dokumentierte all das über Bilder in ihrer Story bei Instagram.

Laura Maria Rypa rettet giftige Spinne

Die zukünftige Lombardi betonte daraufhin, dass sie die Spinne selbstverständlich herauslassen werde. Allerdings hoffe sie stark, dass sie anschließend auch draußen bleiben würde.

Die Beinspannweite der Nosferatu-Spinne kann bis zu sechs Zentimeter betragen.
Die Beinspannweite der Nosferatu-Spinne kann bis zu sechs Zentimeter betragen. Bild: screenshot/instagram/lauramaria.rpa

Zeitgleich recherchierte Laura Maria, um welche Spinne es sich handelt. Dabei stellte sie fest, dass es sich um die giftige Nosferatu-Spinne handelt, deren Biss meist ähnlich einem Mücken-, Bienen- oder Wespenstich ist. Zu einem Biss soll es jedoch nur kommen, sobald sich die Spinne bedroht oder bedrängt fühlt.

Für die schwangere Laura Maria dennoch ein ungutes Gefühl, da sie aktuell nicht nur ihren eigenen Körper beschützen muss, sondern auch den ihres ungeborenen Kindes. Zudem wissen die meisten Personen vor dem Biss nicht, ob eine Allergie gegen das Spinnen- oder Insektengift vorliegt.

Die Nosferatu-Spinne breitet sich durch den Klimawandel in Europa aus.
Die Nosferatu-Spinne breitet sich durch den Klimawandel in Europa aus. Bild: screenshot/instagram/lauramaria.rpa

Ursprünglich stammt die Nosferatu-Spinne aus dem Mittelmeerraum. Durch den Klimawandel soll sie sich seit einigen Jahren jedoch immer stärker in Deutschland und anderen Teilen Mitteleuropas ausbreiten. Mittlerweile soll es schon in fast jedem Bundesland Deutschlands Funde gegeben haben, allerdings nur in Gebäuden. Einige Experten gehen daher davon aus, dass sie sich in diesen aufgrund der höheren Temperaturen lieber aufhält.

Dschungelcamp: Claudia Effenberg macht Schlüpfer-Geständnis – "hat gestunken"

Claudia Effenberg musste bereits als sechste Kandidatin das diesjährige Dschungelcamp verlassen. Die 55-Jährige, die mit einer vermeintlichen Rekordgage von 500.000 Euro vor Beginn der Sendung noch als Favoritin galt, machte sich im Dschungel durch zahlreiche Aktionen erst bei ihren Mitcamper:innen und schließlich offenbar auch bei den Zuschauer:innen unbeliebt. Am Donnerstag war sie dann die Kandidatin mit den wenigsten Anrufen und schied somit aus dem Wettkampf um die Dschungelkrone aus.

Zur Story