Unterhaltung
Alfons Schuhbeck

Alfons Schuhbeck ist Inhaber mehrerer Restaurants. Bild: imago images / Sven Simon

TV-Koch Alfons Schuhbeck verliert seinen Michelin-Stern

Erst Anfang des Jahres wurde bekannt, dass TV-Koch Alfons Schuhbeck sein Münchner Restaurant "Alfons" überraschend geschlossen hat. Keine vorherige Ankündigung, nichts. Die Gäste wurden zunächst im Unklaren gelassen. Doch wenig später meldete sich Schuhbeck endlich zu Wort und brachte Licht ins Dunkle: Das Ein-Sterne-Restaurant ist nur vorerst dicht. In einigen Monaten soll es mit einem neuen Konzept wieder öffnen. Aber nun folgte die nächste Meldung: Der Star-Koch ist auch noch seinen Stern los!

Im gedruckten "Guide Michelin" ist Alfons Schuhbeck zwar weiterhin als Sternekoch aufgeführt, online allerdings nicht mehr. Zuvor war der TV-Koch 37 Jahre lang in dem Restaurantführer aufgelistet!

Alfons Schuhbeck bekommt wieder eine Chance

Klingt, als würde es für den 70-Jährigen karrieretechnisch plötzlich steil bergab gehen. Das muss aber nicht sein. Denn der Stern ist nur vorerst verloren. Und das ist auch eine logische Konsequenz: Ohne Restaurant, kein Stern.

 Verdacht auf Steuerhinterziehung: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Starkoch Alfons Schuhbeck. Archivfoto: Sternekoch Alfons SCHUHBECK kocht in der Siemens Cooking Lounge .Am Herd,im Vordergrund stehen Gewuerze. Pressekonferenz: Einweihung der neuen Siemens cookingLounge. FC Bayern Muenchen-Karlsruher SC. am 21.03.2009, liga1&spieltag25&saison0809.Fussball,Bundesliga. *** Suspicion of tax evasion Public prosecutors office investigates against star chef Alfons Schuhbeck Archive photo star chef Alfons SCHUHBECK cooks in the Siemens Cooking Lounge At the stove, in the foreground are spices Press conference Inauguration of the new Siemens cookingLounge FC Bayern Muenchen Karlsruher SC on 21 03 2009, league1 matchday25 season0809 Soccer,Bundesliga

Alfons Schuhbeck war 37 Jahre lang als Sternekoch im "Guide Michelin" aufgeführt. Bild: imago images / Sven Simon

Wenn das Lokal wieder öffnet, bekommen Alfons Schuhbeck und sein Team aber wieder die Chance, den Stern zurückzuerobern. Dann statten die Tester des Restaurant-Führers dem ehemaligen "Alfons" wieder einen Besuch ab und bewerten das neue Konzept sowie die Qualität der Speisen aufs Neue.

Star-Koch nimmt es gelassen

Und was sagt Alfons Schuhbeck zu seinem verlorenen Stern? Er nimmt es offenbar ziemlich gelassen, wie er der "Bild" mitteilte: "Ich habe dem Michelin selbst frühzeitig mitgeteilt, dass ich das Restaurant geschlossen habe."

Schuhbeck ist allerdings bestrebt, nach der Neueröffnung seinen Stern wieder zu erkochen – trotz neuem, lockererem Konzept. Der Deutschen Presse-Agentur sagte er:

"Das gebietet schon mein sportlicher Ehrgeiz und dafür arbeitet unser Team jeden Tag mit aller Kraft und ganz viel Herzblut."

Und auch sein anderes Münchner Restaurant "Südtiroler Stuben" soll wieder auf Sterneniveau gehoben werden. Dort hatte er 2017 die Auszeichnung verloren. Aber Sterne sind nicht alles für den Koch: "Ein Stern ist eine tolle Auszeichnung, aber im Grunde ist doch das Wichtigste, dass die Gäste happy rausgehen", sagte er weiter.

(jei)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Interview

Zukunftsforscher zu Corona: "Das sind die Helden der Krise"

Das Coronavirus breitet sich weiter in Deutschland aus. Am Montag empfahl die Bundesregierung drastische Maßnahmen, denen die Landesregierungen einheitlich gefolgt sind. Viele Geschäfte bleiben zu: Bars, Clubs, Diskotheken sowie Kneipen, Theater, Opern, Konzerthäuser und Museen. Außerdem Messen, Ausstellungen, Kinos sowie Freizeit- und Tierparks, außerdem Spielhallen, Spielbanken und Wettannahmestellen sowie Bordelle. Auch Restaurants müssen um spätestens 18 Uhr schließen.

Ausdrücklich …

Artikel lesen
Link zum Artikel