Unterhaltung
Prominente

Mark Forster wütet gegen RTL-Moderator Daniel Hartwich: "Bebrillter Kackfrosch"

Mark Forster bei der Kundgebung und dem Friedenskonzert 'Sound Of Peace' gegen den Krieg in der Ukraine am Brandenburger Tor. Berlin, 20.03.2022
Fast wäre Mark Forster kein Sänger geworden. Bild: Geisler-Fotopress / Christian Behring/Geisler-Fotopr
Prominente

Mark Forster wütet gegen RTL-Moderator Daniel Hartwich: "Bebrillter Kackfrosch"

23.03.2022, 17:02
Mehr «Unterhaltung»

Mark Forster gilt heute als einer der erfolgreichsten deutschen Sänger überhaupt. Doch beinahe wäre es gar nicht so weit gekommen, verriet der "Einer dieser Steine"-Interpret jetzt im Interview mit dem Radiosender 104.6 RTL. Ursprünglich wollte Forster nämlich gar nicht singend vor die Kameras treten, sondern moderierend.

Vor rund 15 Jahren habe er sich für eine "Forschungssendung" bei dem TV-Sender DMAX beworben, erzählt der "The Voice"-Coach. "Ich habe ein Casting mitgemacht und war in der Endrunde – kurz vor einer Karriere als Fernsehmoderator. Aber dann hab ich gegen Daniel Hartwich verloren."

Der Sänger hat das Geheimnis bislang gut gehütet

Auf die ungläubige Reaktion der Moderatoren entgegnet Mark Forster scherzhaft, aber mittlerweile richtig in Fahrt: "Und Daniel Hartwich sozusagen, dieser bebrillte Kackfrosch, steht zwischen mir und meiner Fernsehkarriere bei DMAX. Ich hab das noch nie herauslassen können, öffentlich."

Daniel Hartwich gilt heute mit Sendungen wie "Let's Dance" oder bis zuletzt noch das Dschungelcamp als einer der bekanntesten TV-Moderatoren Deutschlands. Eine seiner ersten Stationen hatte er tatsächlich bei DMAX, wo er Mark Forster ausstach. Von 2006 bis 2007 moderierte er hier die Show "D Tech".

Victoria Swarovski und Daniel Hartwich, Moderatoren, stehen in der RTL-Tanzshow "Let's Dance" im Coloneum.
Daniel Hartwich moderiert heute mit Victoria Swarovski die RTL-Tanzshow "Let's Dance". Bild: dpa / Rolf Vennenbernd

Forster überlegt in dem Interview weiter, was wohl gewesen wäre, wenn er und nicht Hartwich den DMAX-Job bekommen hätte. Er wäre dann nicht nur Dschungelcamp-Moderator, sondern "überall Moderator" geworden, glaubt der Sänger und kommt zu dem Schluss: "Daniel Hartwich lebt mein Leben."

Um letztendlich zu klären, wer von beiden der bessere Moderator ist, hat Forster Hartwich dann noch zu sich nach Berlin eingeladen. "Dann machen wir nochmal ein Moderationscasting gegeneinander." Doch sein Kontrahent werde sich eh nicht trauen, vermutet Forster scherzhaft.

(nik)

Heftige Vorwürfe gegen Horror-Star Mia Goth: "Niemand wird dir glauben"

Seit vergangenem Donnerstag läuft "MaXXXine" auch in den deutschen Kinos. Der Horrorfilm bildet das letzte Glied in einer losen Trilogie von Regisseur Ti West.

Zur Story