Shirin David ist Sängerin, Rapperin und YouTuberin.
Shirin David ist Sängerin, Rapperin und YouTuberin.Bild: imago images / Photopress Müller

Shirin David löscht Song mit Corona-Leugner Xavier Naidoo

31.10.2020, 15:10

Die Rapperin Shirin David hat ihren gemeinsamen Song mit Corona-Leugner Xavier Naidoo von allen Plattformen löschen lassen. Ihre Musik hat schon vor der Zusammenarbeit mit Ex-"The Voice"-Juror Naidoo die Gemüter der Hip-Hop-Szene geschieden. Oft sorgt sie außerdem mit feministischen Punchlines in ihren Songs für Aufsehen.

Davids Debütalbum "Supersize" war im Erscheinungsjahr 2019 sehr erfolgreich. Doch viele ihrer Fans wandten sich dennoch ab – denn unter all den anderen Liedern, fiel die 25-Jährige durch den Song "Nur mit Dir" mit Xavier Naidoo auf. Die laute Kritik ließ Shirin David immer wieder abperlen.

Shirin David zieht Konsequenzen für Naidoo-Äußerungen

Naidoo wurden bereits damals mehrfach Verbindungen zur Neonazi-Szene nachgewiesen. Von da an radikalisierte sich der Sänger zum Verschwörungsmythiker. Seit einigen Monaten ist er auch ein prominentes Gesicht der Corona-Leugner-Bewegung.

Das scheint auch für Shirin David zu viel des Guten zu sein. Sie ließ den auf ihrem Debütalbum veröffentlichten Song von allen Plattformen löschen und das dazugehörige Musikvideo von YouTube entfernen.

Auch Juju hat Song mit Xavier Naidoo

Trotz starkem öffentlichen Gegenwind, war Xavier Naidoo als Sänger nicht inaktiv in der Zeit, in der auch das Feature mit Shirin David entstand. Auch mit der Berliner Rapperin Juju hat er einen Song auf ihrem Album "Bling Bling". Das Lied "Freisein" ist nach wie vor auf der Platte zu finden.

Könnte die Aktion von Shirin David nun ein Denkanstoß für Juju sein? Abwarten.

(vdv)

Bei "Menschen, Bilder, Emotionen" gesteht Zverev: So macht ihm Sophia Thomalla Druck

Er ist der Mann, der am Ende des Jahres nochmal zurückgeblickt hat. Zukünftig tut er das nicht mehr. 25 Jahre hat Günther Jauch "Menschen, Bilder, Emotionen" bei RTL moderiert, zuvor auch schon beim ZDF. Insgesamt 34 Sendungen habe er gemacht, sagt der Moderator. "Das ist mein allerletzter Jahresrückblick, deshalb freue ich mich umso mehr", betont er vor Live-Publikum im Studio bei der Ausgabe 2021.

Zur Story