Unterhaltung
Prominente

ARD: Judith Rakers verpackte geheime Botschaften in der "Tagesschau"

Judith Rakers blickt auf ihre "Tagesschau"-Karriere zurück.
Judith Rakers blickt auf ihre "Tagesschau"-Karriere zurück.bild: mdr screenshot
Prominente

Ex-"Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers sandte geheime Botschaften im TV

10.02.2024, 11:06
Mehr «Unterhaltung»

Im Januar moderierte Judith Rakers nach 19 Jahren zum letzten Mal die "Tagesschau". Die 48-Jährige will sich künftig auf ihre unternehmerische Tätigkeit konzentrieren, unter anderem hat sie ein Kinderbuch verfasst. Im TV ist sie aber weiterhin präsent, beispielsweise führt sie durch das ARD-Reisemagazin "Wunderschön!".

Nun war Judith Rakers im Talk "MDR um 4" zu Gast, wo sie auf ihre Karriere als "Tagesschau"-Sprecherin zurückblickte. Dabei verriet sie ein besonderes Detail: In der Nachrichtensendung gab sie geheime Zeichen für das Publikum.

Judith Rakers lüftet "Tagesschau"-Geheimnis

"Jetzt schreibe ich auch Bücher und habe ein Online-Magazin und bringe einen Podcast raus. Alles zum Thema Homefarming", erklärt Rakers im Gespräch mit der Moderatorin Julia Menger zu ihren aktuellen Tätigkeitsfeldern. Die "Tagesschau" sei dennoch ein "Traumjob" für sie gewesen. Dass es bei ihr eine "Nachrichten-Müdigkeit" gebe, streitet sie ab.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Menger erwähnt die Bitte eines Fans, Rakers möge in der "Tagesschau" etwas Gelbes anziehen – tatsächlich kam die Sprecherin dem Wunsch nach. Nun möchte Menger wissen, ob Judith Rakers des Öfteren "geheime Zeichen über die Outfits" gesendet habe.

Tatsächlich gab sie zumindest vereinzelt bei der Anmoderation des Wetters ein Zeichen – "und zwar habe ich manchmal einen Stift in die Hand genommen und ganz leicht wackeln lassen". Dies habe sie "für junge Menschen, die mir geschrieben haben" getan, aber auch für "Menschen mit Beeinträchtigung", deren Pfleger sich gemeldet hätten. Rakers fasst zusammen:

"Das ist eine kleine Geste, die wahrscheinlich keinem anderen Zuschauer aufgefallen ist, aber die natürlich beim Adressaten zu unglaublicher Freude geführt hat."

Dies sei "vielleicht sechs-, siebenmal in 19 Jahren" vorgekommen, schätzt die Moderatorin. "Mein Gott, kleine Geschichte, große Wirkung, kann man ab und zu mal machen", habe sie sich gedacht.

Judith Rakers offenbart pikantes Hobby

Judith Rakers enthüllt bei "MDR um 4" auch noch ein privates Geheimnis. "Was machst du wirklich nur dann, wenn du ganz alleine bist?", möchte Julia Menger in der Rubrik "Die wirklich wichtigen Fragen" von ihr wissen.

Judith Rakers gesteht daraufhin unumwunden: "Na ja, alle Dinge, die mit 'nackig' zu tun haben. Nackig auf dem Bett liegen. Nackig durchs Haus rennen..." Auf Nachfrage bestätigt sie zudem: "Da ist keiner dabei", und gibt so einen Hinweis auf ihren aktuellen Beziehungsstatus.

Nach eigenen Angaben geht Judith Rakers allerdings ungern in die Sauna – aus "Angst, dass ich da meinem ehemaligen Chefsprecher Jan Hofer begegne".

"House of the Dragon" erfüllt Fan-Wunsch mit pikanter Szene

Obwohl "House of the Dragon" im Gegensatz zu den letzten "Game of Thrones"-Staffeln auf einer literarischen Vorlage basiert, ist die Serie hin und wieder für Überraschungen und auch extreme Momente gut. So wartete die zweite Staffel bereits mit mehreren Figuren-Toden auf – und einer Inzest-Szene.

Zur Story