Unterhaltung
Prominente

"Neo Ragazzi": ZDF-Moderator legt Liebes-Beichte ab

Sophie Passmann und Tommi Schmitt in ihrer ZDFneo-Sendung "Neo Ragazzi"
Sophie Passmann und Tommi Schmitt begrüßen bei "Neo Ragazzi" die unterschiedlichsten Gäste.Bild: ZDF/ Ben Knabe
Prominente

"Neo Ragazzi": ZDF-Moderator legt Liebes-Beichte ab

14.09.2023, 09:44
Mehr «Unterhaltung»

Sophie Passmann und Tommi Schmitt begrüßen in ihrer neuen Sendung "Neo Ragazzi" jede Woche verschiedene Gäste. Den Anfang machte eine sehr spannende und durchmischte Runde: Zu Gast waren Moderator Johannes B. Kerner, Influencerin Mrs. Bella, Rapper Ski Aggu und Viva-Legende Gülcan Kamps.

Es schien fast so, als seien die 2000er zurück. Nicht nur aufgrund der Viva-Moderatorin oder gar Johannes B. Kerner, sondern auch durch die absurd große Skibrille von Ski Aggu und die dünnen Augenbrauen von Mrs. Bella. Aber vielleicht lag es auch an dem genialen Vintage-Dolce-Vita-Trailer, der zu Beginn der Sendung eingespielt wurde. Ciao Ragazzi.

Die Kulisse erinnert eher an einen gemütlichen Samstagabend unter Freunden, die Stimmung bestätigt den Eindruck: als würden sich vor den Augen der Zuschauer Freunde amüsieren, die sich aufgrund ihrer unterschiedlichen Lebensstile nur selten sehen, aber umso besser miteinander funktionieren. Gemeinsam saßen sie an einem riesigen Tisch, vor ihnen steht der Wein, das Licht ist gedimmt, aber Studio-tauglich und die Stimmung ist wunderbar.

Tommi Schmitt enthüllt Promi-Crush

Eis muss hier zwar nicht mehr gebrochen werden, dennoch sorgen Fragen aus der Redaktion für genügend Gesprächsstoff. Die erste Frage nach dem Promi-Crush kann Moderator Tommi Schmitt nur verlegen beantworten, denn er sitzt der Antwort gegenüber. "Es war tatsächlich Gülcan Kamps", die damals auch als XXL-Bravo-Poster neben seinem Bett hing – und die Verlegenheit legte er während der kompletten Sendung nicht ab. Gülcan lacht, Tommi glüht.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Moderatorin Sophie Passmann brennt eine weitere Frage auf der Seele: Was kann man als Moderatorin so falsch machen? Das möchte sie von Moderationslegende Johannes B. Kerner erfahren. Eine wirkliche Antwort gibt es nicht. Nur den Ratschlag: "Sinnvoll ist es, wenn man bestimmte Fehler nur einmal macht".

Gemeinsam schwelgen sie in Erinnerungen, nämlich an die Show: "Das große Schlüpfen", die Kerner 2015 moderierte. Die aufwendig produzierte Sendung, die mit der Wissenschaft zusammenarbeite, endete allerdings im absoluten Desaster weil nach Wochen eben nichts schlüpfte. Somit war die Sendung trotz guter Einschaltquoten und viel Hoffnung gescheitert.

Gülcan Kamps spricht ungefiltert über VIVA

Auch Kult-Moderatorin Gülcan Kamps erinnert sich an ihre Anfänge zurück, während Tommi Schmitt sie von der anderen Seite des Tisches mit funkelnden Augen ansieht. Eigentlich ist sie damals nur zum Viva-Casting gegangen, weil es ein Handy zu gewinnen gab. Aber:

"Viva und ich – das war ein Perfect Match. Nichts, was ich danach gemacht habe, habe ich so gemacht wie bei Viva. Viva war magisch."

Die perfekte Überleitung, um gemeinsam auf einer Nostalgie-Wolke zu entschweben. Denn Passmann fragt sich, ob es das ist, was sich gerade alle zurückwünschen. Die 2000er. Musikvideos, die anmoderiert werden (müssen) und die nach der Schule auf dem klobigen Fernseher warten. Der Rest der Runde bejaht diese Annahme. Und auf die Frage, ob Gülcan eine Neuauflage der Viva-Charts auch moderieren würde, antwortet sie: "Ja!" Sie denkt noch einmal kurz darüber nach und ergänzt: "Ja, ich glaube schon".

Während die Beauty-Expertin Mrs. Bella erklärt, wie auch das Make-up der Nullerjahre derzeit ein Comeback feiert, unter anderem in Form von dünneren Augenbrauen, fühlen sich Kerner und Schmitt etwas zu wohl inmitten von Mrs. Bellas Sätzen – bis Moderatorin Sophie Passmann mit etwas Humor appelliert: "Kann die Frau jetzt mal in Ruhe über Make-up sprechen, ohne dass zwei Männer sie ständig unterbrechen?" Punkt für Passmann, auch von Kerner.

Mrs. Bella erklärt den Unterschied zwischen "Elite" und "Trash" in ihrer Branche

Außerdem möchte Passmann von Mrs. Bella wissen, ob das Influencer-Dasein immer noch so verpönt wird. Die vergleicht es mit anderen Branchen: "Es gibt in jedem Job schwarze Schafe, man kann ja auch gescriptete Reality-Schauspieler nicht mit Leonardo DiCaprio vergleichen, am Ende sind beide aber Schauspieler", erklärt die Influencerin. Dazu fällt Tommi ein weiterer Vergleich ein: "Whitney Houston und Tim Toupet haben auch beide den gleichen Beruf", stellt er fest. In diesem Fall ist Mrs. Bella der Leonardo DiCaprio unter den Influencern. Ihren eigenen Erfolg verbucht sie auf ihre anfängliche Motivation: Spaß an der Sache statt Geldgier.

Ski Aggu, der während der Show erzählt, dass er aufgrund seiner Skibrille noch nie "geleakt wurde" (es kursieren also keine Fotos ohne Brille von ihm im Internet), merkt dann aber doch, dass ihn seine Stimme, die Diamanten auf den Zähnen und die auffällige Frisur an der ein oder anderen Stelle mal verraten haben.

Johannes B. erinnert sich an Anfänge

Johannes B. Kerner, der zu diesem Zeitpunkt ungefähr anderthalb Sätze gesagt hat, stellt dann einen besonders tiefsinnigen Moment in der Sendung her. Sophie erinnert ihn an eine seiner Aussagen, die er mal über die Anfänge seines Erfolges traf. Als er sich den Traum, Sportmoderator zu werden, erfüllt hatte, saß er nach der Aufzeichnung allein in einer Pizzeria und dachte sich: "Komisch, das ist das, was ich immer wollte. Und jetzt sitze ich hier."

Ihn erinnert das daran, dass man in ganz wesentlichen Situationen im Leben allein ist: "Nicht traurig allein, das klingt traurig, aber es hat auch etwas Heilsames", versichert er.

Johannes B. Kerner bei der Aufzeichnung der NDR Talk Show im NDR Fernsehstudio Lokstedt. Hamburg, 10.03.2023 *** Johannes B Kerner at the recording of the NDR Talk Show in the NDR television studio Lo ...
Johannes B. Kerner erinnerte sich an seine TV-Anfänge zurück.Bild: imago images

Sophie Passmann ist mit dem Verlauf des Abends zufrieden. Kurz vor Ende stellt die Moderatorin fest: "Ich hätte mir keine schönere, wärmere Runde für die erste Sendung vorstellen können!" So verabschiedet sich das Moderatoren-Duo von seinen Gästen.

Am Ende treffen Tommi und Sophie sich wieder. Diesmal allein an einem gemütlichen Zweiertisch mit karierter Tischdecke, die den Charme eines Berliner-Stammitalieners hat. Beide sind zufrieden mit der Sendung.

Tommi Schmitt hat immer noch Herzklopfen, wenn er Gülcan Kamps sieht und Sophie Passmann? Die hat schon Angst vor der zweiten Folge, weil die erste so grandios lief. Dass der gemeinsame Spaß im Vordergrund steht, kommt wirklich an. Es gab als Zuschauer keinen Fremdscham-Moment – und das ist nun wirklich selten.

Taylor Swift gibt täglich 100.000 Dollar aus: Insider verrät, wofür

Taylor Swift gibt am Tag angeblich mehr aus, als die meisten Menschen in zwei Jahren verdienen. Das geht aus einem neuen Bericht hervor, in dem die täglichen Lebenshaltungskosten der Sängerin und ihres Freundes Travis Kelce überraschend detailliert auseinandergenommen werden.

Zur Story