Lola Weippert hakte bei einem "Temptation Island"-Kandidat unerbittlich nach.
Lola Weippert hakte bei einem "Temptation Island"-Kandidat unerbittlich nach.Bild: RTL+
Prominente

RTL-Moderatorin Lola Weippert lässt untreuen Mann bei "Temptation Island" auflaufen

16.06.2022, 10:02

"Temptation Island – Versuchung im Paradies" ist der ultimative Beziehungstest für die Kandidatinnen und Kandidaten: Mehrere Paare werden für zwei Wochen getrennt an einen paradiesischen Ort geschickt, wo auf die Teilnehmenden einige Singles warten. Im Anschluss kommen die Paare wieder zusammen. In der aktuellen vierten Staffel macht vor allem Marc-Robin auf sich aufmerksam, und das nicht im positiven Sinne: Er hat seine (Noch-) Freundin Michelle betrogen, was er später am Lagerfeuer erst zu leugnen versucht.

Doch die Rechnung hat er ohne Lola Weippert gemacht: Die Moderatorin stellt ihn in Folge elf knallhart zur Rede und lässt nicht zu, dass er sich in Lügen flüchten kann. Von den Fans hagelt es daher Komplimente für die 26-Jährige.

"Tempation Island"-Kandidat gerät in Bedrängnis

Marc-Robin hat den Treue-Test bei "Temptation Island" nicht bestanden. Als er mit einer Kandidatin anbandelte, bat er diese, ihr Mikro abzunehmen. Somit wollte er sein Fehlverhalten also sogar noch vertuschen. Doch am Lagerfeuer, wo Marc-Robin und Michelle wieder aufeinandertreffen, kommt alles raus.

Michelle möchte zunächst wissen, ob Marc-Robin sich etwas zuschulden kommen ließ, was er verneint. Doch sie weiß bereits von seinem Betrug. "Marc-Robin, wir werden nach Hause fahren, ich werde meine Sachen packen und gehen", platzt es aus ihr heraus. Dann springt Lola Weippert ein und beginnt ihre Konfrontation:

"Michelle hat sich nach dem heutigen Lagerfeuer dazu entschieden, 'Temptation Island' vorzeitig abzubrechen. Du weißt, warum, oder?"

Nun wirkt Marc-Robin zwar zusehends unsicherer, die Fassade bröckelt. Dennoch lügt er erneut, als Michelle ihm die Pistole auf die Brust setzt. Er sei treu geblieben, darauf beharrt er.

Nun verliert Michelle endgültig die Fassung: "Was bekomme ich hier gezeigt? Dass mein toller Freund eine andere Frau zu sich ins Zimmer holt und sagt: 'Mach bitte dein Mikro weg.' Dann hören zwei andere Frauen an der Tür, wie du sie küsst und dann noch fragst: 'Nimmst du die Pille? Weil wenn ein Kondom fehlt, dann kommt das ja raus.' Sag mal, merkst du noch irgendwas? Dann setzt du dich hier hin und lügst mir dreist ins Gesicht?"

Lola Weippert übernimmt das Ruder

Schließlich geht auch Lola Weippert immer mehr in die Offensive. Sie hält Marc-Robin vor: "Wir haben ihr die Szene unter der Dusche noch nicht mal gezeigt. Es geht um die Situation, wo du Laura geküsst hast. Da gab's so einen toten Winkel, von dem du wusstest." "Was heißt: von dem ich wusste?", druckst der Kandidat herum, woraufhin die Moderatorin kontert: "Tu nicht so!" Marc-Robin hat keine Chance mehr, sich herauszuwinden.

Bei Instagram feiern die Fans jetzt vor allem Lola Weippert. Die wiederum teilte in der Nacht zum Dienstag einen Clip aus der Episode und schrieb dazu: "Marc-Robin hat Michelle betrogen und wollte es beim finalen Lagerfeuer nicht zugeben. Habe dann auch etwas Feuer gefangen, da mir seine Lügen so dermaßen gegen den Strich gingen."

Unter dem Clip haben sich schon zahlreiche Kommentare angesammelt. "Lola rasiert ihn einfach", stellt eine Userin fest, während ein anderer Fan meint: "Großartige Moderation! Weiter so." Etwas ausführlicher wird es in diesem Beitrag auf den Punkt gebracht: "Du warst großartig! Immer wieder nachgehakt bei seinen schwammigen Aussagen. Er hat sich gewunden wie ein Aal, gestöhnt, Augen verdreht, aber du hast nicht locker gelassen. (...) Du hast vielen von uns Zuschauern aus der Seele gesprochen, glaube ich."

(ju)

Royal-Experten rechnen nach Netflix-Trailer mit Harry und Meghan ab

Herzogin Meghan und Prinz Harry haben schon vor einiger Zeit einen angeblich millionenschweren Deal mit Netflix abgeschlossen. Nun wurde der erste Trailer zu einer Dokumentation über die Sussexes veröffentlicht, die wohl am achten Dezember erscheinen soll. Und schon der kurze Clip sorgt für heftige Reaktionen.

Zur Story