Joachim Llambi im Finale der 19. Staffel der RTL-Castingshow Deutschland sucht den Superstar / DSDS 2022 in den MMC Studios. K
Joachim Llambi ist seit 2006 "Let's Dance"-Juror.Bild: IMAGO/Future Image
Prominente

"Let's Dance"-Star Joachim Llambi wütet im Netz – und macht seinem Ärger Luft

21.12.2022, 12:56

Joachim Llambi ist für seine spitze Zunge bekannt. Hohe Erwartungen, gute Leistungen, ehrliche und strenge Kritik. So ist der Ansatz des "Let's Dance"-Jurors. Wenn ihm etwas nicht gefällt, nimmt der Punktrichter kein Blatt vor den Mund – wenn es ums Tanzen geht. Doch während eines Trips nach München konnte der 58-Jährige vor lauter Frust nicht an sich halten und teilte seine Gedanken wutentbrannt auf Instagram. Dabei war die Kritik nicht wie gewohnt an eine tänzerische Performance adressiert, sondern folgte nach einem Hotelaufenthalt.

Joachim Llambi erlebt in München seinen persönlichen Hotel-Horror

Wegen einer TV-Show reiste Joachim Llambi am Wochenende nach München. Für seinen Aufenthalt in der bayerischen Landeshauptstadt checkte er in einem Hotel ein. Doch anstatt bestmöglicher Entspannung sorgte die Unterkunft beim "Let's Dance"-Juror für jede Menge Stress. "Was für ein schlechtes Hotel", echauffiert dieser sich daraufhin auf seinem Instagram-Account.

Vom Check-In bei der Ankunft bis zum Frühstück am Abreisetag, der Fernsehmoderator holt zum Rundumschlag aus. Die "Dusche funktioniert teilweise nicht", der Aufzug sei "defekt", das Treppenhaus wäre dreckig und das Frühstück gehe ihm zu spät los. "Großartig, wenn man als Geschäftsreisender früher unterwegs ist", meint Llambi dazu sarkastisch.

Niederschmetterndes Urteil

Von "die rechte Hand wusste nicht, was die linke tut" bis "für das Geld sieht mich der Laden nie wieder": Llambi lässt kein gutes Haar am Münchner Hotel. Gleich zwei Mal markiert der Juror das betreffende Hotel in seinem Beitrag, ganz so, als würde er sicher stellen wollen, dass seine Nachricht auch beim Hotel-Management ankommt.

In typischer Punktrichter-Manier verteilt Llambi am Ende abschließend seine niederschmetternde Wertung. "Insgesamt nicht mal zwei Sterne wert", schreibt er zu einem Bild des Hotel-Eingangs.

Dschungelcamp-Zuschauer wüten während der Show – und boykottieren RTL

So sehr sich die Fans eine neue Australien-Staffel des Dschungelcamps herbeigesehnt haben: Seit es so weit ist, müssen sie sich immer wieder mit einem Ärgernis herumschlagen. Dieses trägt den Titel "RTL Direkt" und trübt immer wieder das Dschungelvergnügen. Frech wird das Nachrichtenformat immer wieder dazwischengeschaltet, das Publikum muss ausharren.

Zur Story