LONDON, ENGLAND - JULY 10: (L-R) Prince Charles, Prince of Wales, Camilla, Duchess of Cornwall, Queen Elizabeth II watch the RAF flypast on the balcony of Buckingham Palace, as members of the Royal Fa ...
Prinz Charles, Herzogin Camilla und die Queen sind hier auf dem Balkon des Buckingham-Palastes zu sehen.Bild: Getty Images/ Chris Jackson
Royals

Nach Prinz Charles: Auch Herzogin Camilla ist mit Corona infiziert

15.02.2022, 11:16

Am Donnerstag wurde bekannt, dass sich Prinz Charles zum zweiten Mal mit Corona infiziert hat. Der Thronfolger begab sich daraufhin in Quarantäne. Am Mittwochabend besuchte der 73-Jährige noch eine Veranstaltung im British Museum. Dort seien rund 350 Menschen zu Gast gewesen, berichtete die "Daily Mail". Seine Frau Camilla absolvierte übrigens danach weiter öffentliche Auftritte.

Nun wurde unter anderem durch den "Guardian" öffentlich, dass sich auch Camilla mit dem Coronavirus infiziert hat. Auch eine Mitteilung vom Clarence House wurde zudem herausgegeben. Aus dieser geht hervor, welche Schritte nun im Königshaus eingeleitet werden.

Herzogin Camilla ebenfalls positiv auf Corona getestet

Demnach sagte ein Sprecher folgendes: "Ihre Königliche Hoheit, Herzogin von Cornwall, wurde positiv auf Covid-19 getestet und befindet sich in Selbstisolation. Wir befolgen weiterhin die Richtlinien der Regierung." Charles und Camilla sollen beide bereits ihre Booster-Impfung erhalten haben. Wie es dem Paar geht, wurde allerdings nicht weiter kommentiert.

Besonders brisant: Zwei Tage vor Charles positivem Coronatest soll er die Queen in Windsor getroffen haben. Im Anschluss daran wurde allerdings erklärt, dass die Monarchin keine Symptome habe und sie unter genauer Beobachtung stehe.

Eine Corona-Infektion könnte für Elizabeths Gesundheitszustand nicht zuletzt aufgrund ihres hohen Alters besonders kritisch sein. Die 95-Jährige hatte nämlich die vergangenen Monate wiederholt mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Aufgrund ihres 70-jährigen Thronjubiläums füllt sich ihr Terminkalender gerade erst wieder. Prinz Charles steckte sich zum ersten Mal im März 2020 an. Damals hatte er sich für eine Woche auf Schloss Balmoral in Schottland isoliert.

(iger)

Royals: Prinzessin Kate erntet heftigen Spott im Netz – wegen einer Geste

Prinz William und Kate sind bei jedem ihrer öffentlichen Auftritte den Argusaugen der Öffentlichkeit ausgesetzt. Das Image der beiden ist im Vergleich zu jenem der Sussexes, Prinz Harry und Meghan, aber überwiegend positiv. Große Skandale blieben bisher aus. Da reichen schon Kleinigkeiten, um Hasskommentare und Spott auf sich zu ziehen. Jetzt gerät Kate ins Kreuzfeuer – wegen einer eigentlich unbedeutenden Geste.

Zur Story