Ob Prinz Harry und Meghan Markle selbst im Juni für die Feierlichkeiten nach Großbritannien reisen, steht wohl noch nicht fest.
Ob Prinz Harry und Meghan Markle selbst im Juni für die Feierlichkeiten nach Großbritannien reisen, steht wohl noch nicht fest.Bild: dpa / Yui Mok

"Er ist ein Idiot": Vater von Meghan Markle beleidigt Harry

26.04.2022, 14:3626.04.2022, 17:31

Queen Elizabeth II. hat in diesem Jahr ihr 70. Thronjubiläum. Im Juni wird in London deswegen ganz groß gefeiert. Während Herzogin Meghan und Prinz Harry noch überlegen, ob sie dafür nach England reisen wollen, scheint sich jemand anderes sicher zu sein. Thomas Markle, Meghans Vater, hat sich überraschend als Gast angekündigt.

Queen Elizabeth II. ist seit dem 06. Februar 1952 die Königin vom vereinigten Königreich – seit 70 Jahren. Deshalb finden das ganze Jahr über Veranstaltungen statt. Der Höhepunkt soll vom 02. bis 05. Juni stattfinden. Für den 02. Juni zum Beispiel ist die "Trooping the Colour"-Militärparade angekündigt.

Meghans Vater kündigt sich zu Thronjubiläum der Queen an

Ob auch Meghan und Harry teilnehmen werden, darüber wird seit Bekanntgabe der Festlichkeiten spekuliert. Jetzt hat sich aber überraschend Meghans Vater angekündigt. Gegenüber dem britischen Sender "GB News" sagt er, dass er nach Großbritannien reisen wolle, um der Queen seine Dankbarkeit zu zeigen.

Zu Moderator Dan Wootton sagt er:

"Ich werde der Queen meinen Respekt erweisen und sicherstellen, dass die Queen versteht, dass meine gesamte Familie die Queen und die Royals respektiert."
Zwischen Herzogin Meghan und ihrem Vater Thomas Markle herrscht Eiszeit.
Zwischen Herzogin Meghan und ihrem Vater Thomas Markle herrscht Eiszeit.Bild: imago/GMB Montage

Außerdem würde er gerne Prinz Charles danken, dass er seine Tochter damals zum Altar geführt habe, erzählt er.

Unklar, ob Meghan und Harry auch kommen

Ob Meghan selbst und Prinz Harry die Queen im Sommer besuchen werden, steht noch nicht fest – eingeladen sollen sie aber sein.

Thomas Markle glaubt aber, wenn er komme, werden Meghan und Harry sicherlich nicht an den Feiern zum Thronjubiläum teilnehmen.

"Ich habe das Gefühl, dass sie nicht kommen werden, wenn sie wissen, dass ich komme."

Sollten sie aber dort sein und sich treffen, würde er gerne mit ihnen sprechen und herausfinden, was schiefgelaufen sei und wie man das klären könnte, wie er sagt.

Herzogin Meghan und ihr Vater sind zerstritten. Unter anderem teilt Thomas Markle immer wieder heftig gegen Harry aus. Auch in dem "GB"-Interview übt er wieder Kritik an den beiden – zum Beispiel dafür, dass sie ihre Kinder Archie und Lillibet nicht mitgenommen hätten, als sie anlässlich der "Invictus Games" in Europa und auch bei der Queen zu Besuch gewesen seien.

Auch dieses Mal nahm er kein Blatt vor den Mund. "Ich glaube, er ist ein Idiot. Er ist wie ein Kind. Er folgt meiner Tochter wie ein Kind. Er ist kein Mann. Sie können mir sagen, dass er beim Militär war, aber ich kann es nicht glauben." Harte Worte, die er laut "DailyMail" ebenfalls in dem Interview gesagt hat.

"Er ist ein Idiot."
Thomas Markle über Prinz Harry

"Ich glaube, er ist ein Weichei und wird es immer bleiben. Er hat einen Bruder, der ein echter Mann ist, und er hat einen Vater, der ein echter Mann ist. Aber ich glaube nicht, dass er jemals erwachsen wird."

(and)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Neue Mitbewohnerin: "Beste Freundin" der Queen zieht in Schloss Windsor ein

Um die Gesundheit von Queen Elizabeth II ist es aktuell nicht gut bestellt. Aufgrund ihrer körperlichen Einschränkungen musste die 96-jährige Monarchin in den vergangenen Monaten viele Termine absagen. So ist es auch kürzlich bei einer wichtigen Rede im britischen Parlament geschehen, die statt der Königin ihr Sohn Prinz Charles gehalten hat.

Zur Story