Unterhaltung
Royals

King Charles: Royal-Experten verteidigen ihn gegen neueste Vorwürfe

LONDON, ENGLAND - MARCH 13: King Charles III delivers his Commonwealth Day message during the annual Commonwealth Day Service at Westminster Abbey on March 13, 2023 in London, England. (Photo by Jorda ...
Die angeblichen Eitelkeiten von König Charles werden in einem neuen Enthüllungsbuch offengelegt.Bild: Jordan Pettitt - WPA Pool/ Getty Images
Royals

Royal-Experten reagieren deutlich auf neueste Enthüllungen zu König Charles

29.11.2023, 14:36
Mehr «Unterhaltung»

Am 28. November erschien das neue Enthüllungsbuch "Endgame" von Royal-Experte Omid Scobie. Der 42-Jährige gilt als Vertrauter von Harry und Meghan. Vor der Veröffentlichung seines neuesten Werkes wurde bereits hitzig über den Wahrheitsgehalt einiger Passagen diskutiert.

Während Scobie sich sehr bemüht verteidigte und allen voran zum Kauf seines Buches riet, schlug die englische Klatschpresse dem Autoren gnadenlos seine Behauptungen um die Ohren. Die Speerspitze des britischen Empörungsangriffs bildete dabei einmal mehr Kult-Moderator Piers Morgan.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Dieser schimpfte über Scobie als "Speichellecker" und "Wiesel", was auf Englisch ein Ausdruck ist, um jemanden als hinterlistig zu bezeichnen. Doch was regt Morgan am Autoren Scobie dermaßen auf?

Viel Wirbel um König Charles angebliche Eitelkeiten

Konkret geht es um den Vorwurf, King Charles würde Schnürsenkel von seinem Personal bügeln lassen. Unter Berufung auf seine eigenen Quellen am Buckingham Palace bezeichnet Morgan diesen Vorwurf als "völligen Unsinn".

Auch Cameron Walker, der Royal-Reporter für GB News ist, kann den Vorwurf nicht bestätigen. Zudem wies er einen weiteren von Scobie im Buch genannten Tick des Königs zurück: Er ließe sich angeblich vor dem Zähneputzen immer ein genau ein Zoll langes Stück Zahnpasta auf die Bürste geben.

ARCHIV - 09.03.2020, Großbritannien, London: Prinz Harry (l-r), Prinz William, Meghan, Herzogin von Sussex, und Kate, damalige Herzogin von Cambridge, verlassen hinter dem damaligen Prinz Charles (vor ...
Der Riss in der britischen Königsfamilie zieht sich bis in die royale Presselandschaft.Bild: POOL Mirror/AP / Phil Harris

Walker sieht in beiden Vorwürfen eine Kopie bereits 2018 aufgetauchter Vorwürfe. Er beruft sich ebenfalls auf einen eigenen royalen Kontakt, der beide Vorwürfe als unwahr bezeichnet und gar gescherzt habe, das royale Personal wisse gar nicht, wie man Schnürsenkel bügelt.

Royale Enthüllungen oder lauter Lügen? Morgan selbst betroffen

Doch warum sollte Scobie nicht eine ebenso vertrauensvolle Quelle sein wie Morgans und Walkers Informant:innen? Morgan erklärt, er glaube seinen eigenen Kontakten eher als Scobie, da er von letzterem wüsste, dass er mindestens ein Mal im Buch gelogen habe – und zwar über Morgan selbst.

Scobie behauptet in seinem Buch, Morgan würde mit Charles Frau Camilla regelmäßig per Chat in Kontakt stehen. Dieser beteuert, er habe nie im Leben auch nur eine einzige Unterhaltung per Smartphone mit ihr gehabt. Der Reporter schließt daraus, dass Scobie nicht glaubwürdig ist:

"Da also alles, was er in dem Buch über mich sagt, falsch ist, verzeihen Sie mir, wenn ich auch den Rest mit einer gehörigen Portion Skepsis betrachte."

Vermeintliche Enthüllungen zu King Charles: Scobie verteidigt sich

Omid Scobie selbst verteidigt sich bereits seit einigen Tagen gegen zahlreiche Vorwürfe. Er würde falsch zitiert, Fakten aus seinem Buch verdreht und Dinge aus dem Kontext gerissen werden. Daher bittet er darum, dass Menschen sich das Buch kaufen, um sich eine Meinung bilden zu können.

Das klingt natürlich zunächst sinnvoll. Dennoch fällt auf, wie unkonkret Scobie an manchen Stellen gegen angebliche falsche Zitationen und Verdrehungen wettert, um als Konsequenz daraus für den Kauf seines Buches zu werben.

Scobie erregte bereits 2020 mit seinem ersten Royals-Enthüllungsbuch "Finding Freedom" großes Aufsehen. Damals stellte er sich auf die Seite von Prinz Harry und seiner Frau Meghan Markle, die vom Rest der royalen Familie unfair und sogar rassistisch behandelt worden sein sollen. Ähnlich wie nun bei "Endgame" verursachte Scobies erstes Buch große Diskussionen in der royalen Presselandschaft.

Kusmagk-Familie will Mallorca verlassen – heftige Kritik an Urlaubsinsel

Während Ibiza seit jeher als absolutes Promi-Paradies gilt, hat auch der Balearen-Liebling Mallorca mittlerweile einen hohen Stellenwert bei Stars aus aller Welt. Hollywoodstar Michael Douglas hat eine eigene Villa im Nordwesten der Insel, auch Peter Maffay und Herbert Grönemeyer sollen ein Anwesen auf Mallorca besitzen.

Zur Story