Unterhaltung
Easter service at Windsor Prince Harry, Duke of Sussex, Autumn Phillips and Peter Phillips attend the Easter Day Service at St.George s Chapel in Windsor PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xAnwarxHusseinx 42446089

Autumn und Peter Phillips zusammen mit Prinz Harry (l.) bei den Osterfeierlichkeiten auf Schloss Windsor 2019. Bild: imago images / PA Images

Queen-Enkel und Ehefrau lassen sich scheiden – die könnte sich Meghan zum Vorbild nehmen

Es ist etwas faul im Staate Großbritannien: Nachdem sich Prinz Harry und Ehefrau Meghan teilweise nach Kanada zurückgezogen und ihre royalen Pflichten abgegeben haben, ereilt Queen Elizabeth ein erneuter Donnerschlag: Ihr Enkelsohn Peter Phillips und seine Frau Autumn haben sich nach zwölf Jahren Ehe getrennt.

Dies bestätigte das britische Königshaus nach einem Bericht von Royal-Reporter Dan Wootton. Phillips ist der Sohn von Queen-Tochter Prinzessin Anne, hat selbst zwei kleine Töchter. In einem ersten Statement von einem Sprecher des Ex-Paares, das der Journalist auch auf seinem Twitter-Account veröffentlichte, heißt es:

"Sie sind zu dem Entschluss gekommen, dass dies die beste Vorgehensweise für ihre beiden Kinder und die andauernde Freundschaft ist. Die Entscheidung, sich scheiden zu lassen und das Sorgerecht zu teilen, kam nach monatelangen Diskussionen zustande und ist, wenn auch traurig, einvernehmlich. Oberstes Gebot des Paares wird weiterhin das Wohlergehen und die Erziehung ihrer wundervollen Töchter Savannah und Isla sein. Beide Familien waren natürlich traurig über die Ankündigung, unterstützen Peter und Autumn jedoch bei der gemeinsamen Entscheidung, ihre Kinder zusammen zu erziehen. Sowohl Peter als auch Autumn sind in Gloucestershire geblieben, wo sie seit einigen Jahren leben, um ihre beiden Kinder zu erziehen. Peter und Autumn haben um Privatsphäre und Mitgefühl für ihre Kinder gebeten, während sich die Familie weiterhin diesen Veränderungen anpasst."

Peter ist der erste Queen-Enkel, der diesen Schritt geht. Allerdings haben drei von Elizabeths vier Kindern bereits eine Scheidung hinter sich: Charles ließ sich 1996 von Lady Diana scheiden, Andrew im gleichen Jahr von Sarah Ferguson und Anne ist aktuell in zweiter Ehe verheiratet.

Bild

Das Ehepaar Philips nahm mit den Kindern Savannah und Isla 2019 mit Prinz Edward (2.v.l.) und dessem Sohn James, Herzogin Camilla und Herzogin Kate an der "Trooping the Colour"-Parade in London teil. Bild: imago Images/PA Images

Seit vergangenem September hatte sich das Paar nicht mehr öffentlich zusammen gezeigt. Wie der Buckingham Palace bestätigte, informierten Peter und Autumn Phillips die royale Familie bereits im vergangenen Jahr über die Trennung.

Royal-Insider berichten außerdem, dass das Eheaus von ihrem Enkelsohn für die Queen "besonders schmerzhaft" sei, da sie und Autumn eine enge Bindung hätten.

Freunde fürchten Autumn Philips' Auswanderung nach Kanada

Enge Freunde von Autumn befürchten nun nach einem Bericht der "Sun", dass die gebürtige Kanadierin sich an Herzogin Meghan ein Beispiel nehmen, sich dem strengen Auge der Monarchie entziehen und mit ihren Töchtern Savannah und Isla in ihre Heimat zurückkehren wird. Beide Kinder haben die doppelte Staatsbürgerschaft.

Eine Insiderin erklärte dem Blatt:

"Vielleicht wurde Autumn von Harrys und Meghans Abreise beeinflusst. Vielleicht dachte sie, 'wenn das möglich ist, könnte ich das gleiche tun'?"

In seinem gemeinsamen Statement erklärte das Noch-Ehepaar zwar, vorerst im britischen Gloucestershire bleiben zu wollen, die Gerüchte um zukünftige Auswanderer-Pläne kommentierten sie bis dato aber nicht.

(ab)

Meghans Biograph kritisiert Briten für Umgang mit Prinz Harrys Frau – Moderatorin fällt ihm ins Wort

Nicht erst seit der Ankündigung, sich von ihren royalen Aufgaben zurückziehen zu wollen, hatten es Prinz Harry und Herzogin Meghan schwer. Schon lange davor konnte man den Eindruck gewinnen, die Briten stünden vor allem der ehemaligen Schauspielerin nicht wohlgesonnen gegenüber. Jede Kleinigkeit, jeder noch so winzige Fehler, den sie sich leistete, wurde kritisiert. Genau das macht der Biograph Sean Smith nun auch den Briten zum Vorwurf. Er stößt allerdings auf Gegenwehr.

Sean Smith hat in …

Artikel lesen
Link zum Artikel