Unterhaltung
An undated photograph released on December 21, 2019 by Buckingham Palace shows Britain's Queen Elizabeth, Prince Charles, Prince William, and Prince George preparing special Christmas puddings in the Music Room at Buckingham Palace, as part of the launch of The Royal British Legion's Together at Christmas initiative in London, Britain. Chris Jackson/Handout via REUTERS   THIS IMAGE HAS BEEN SUPPLIED BY A THIRD PARTY. NEWS EDITORIAL USE ONLY. NO COMMERCIAL USE (INCLUDING ANY USE IN MERCHANDISING, ADVERTISING OR ANY OTHER NON-EDITORIAL USE INCLUDING, FOR EXAMPLE, CALENDARS, BOOKS AND SUPPLEMENTS). THIS PHOTOGRAPH IS PROVIDED TO YOU STRICTLY ON CONDITION THAT YOU WILL MAKE NO CHARGE FOR THE SUPPLY, RELEASE OR PUBLICATION OF IT AND THAT THESE CONDITIONS AND RESTRICTIONS WILL APPLY (AND THAT YOU WILL PASS THESE ON) TO ANY ORGANISATION TO WHOM YOU SUPPLY IT. THE PHOTOGRAPH MUST NOT BE DIGITALLY ENHANCED, MANIPULATED OR MODIFIED IN ANY MANNER OR FORM AND MUST INCLUDE ALL OF THE INDIVIDUALS IN THE PHOTOGRAPH WHEN PUBLISHED. ALL OTHER REQUESTS FOR USE SHOULD BE DIRECTED IN WRITING TO THE PRESS OFFICE AT BUCKINGHAM PALACE. NOT FOR USE AFTER 5TH JANUARY 2020. MANDATORY CREDIT. NO RESALES. NO ARCHIVES    NOTE TO EDITORS: This handout photo may only be used in for editorial reporting purposes for the contemporaneous illustration of events, things or the people in the image or facts mentioned in the caption. Reuse of the picture may require further permission from the copyright holder.

Eine königliche Sauerei: Prinz William (l.) beobachtet Sohn George beim Rühren. Großmutter Elisabeth (2.v.r.) und Onkel Charles lachen. Bild: reuters

Die 3 Krisen der Royals an Weihnachten

Der königlichen Familie Großbritanniens steht kein einfaches Weihnachtsfest bevor. Das Fest der Liebe droht bei den Royals von Krankheit, Familienzwist und einem Skandal überschattet zu werden.

Zwar veröffentlichten die Royals am Samstag schöne Bilder von der gemeinsamen Christmas-Pudding-Produktion. Prinz George musste rühren, während die Erwachsenen für die Fotos lächelten. Die Familie schien sichtlich Spaß zu haben.

Aber die Probleme bleiben.

Ein Royal im Krankenhaus

Der 98-jährige Prinz Philip wird immer noch in einem Londoner Krankenhaus behandelt.

Es sei eine reine Vorsichtsmaßnahme, teilte der Buckingham-Palast mit. Details zur Erkrankung wollte eine Sprecherin am Wochenende nicht nennen.

FILE PHOTO: Britain's Queen Elizabeth speaks to Prince Philip at the Royal Windsor Horse Show, in Windsor, May 11, 2018. REUTERS/Peter Nicholls/File Photo

Queen Elisabeth und ihr Mann Philip. Bild: reuters

Britische Medien spekulierten, der Ehemann der Queen sei gestürzt oder leide an einer lange andauernden schweren Erkältung. Übereinstimmend berichteten sie aber, dass der 98-Jährige ohne Hilfe das Krankenhaus betreten habe. Unklar war weiter, ob der Prinz rechtzeitig zur Bescherung am Dienstag bei seiner Familie sein wird.

Harry und Meghan: Das Glamour-Paar fehlt

Der britische Prinz Harry und Herzogin Meghan verbringen gerade gemeinsam mit Baby Archie ihren mehrwöchigen Familienurlaub in Kanada.

Harry und Meghan hatten bereits angekündigt, sich eine sechswöchige Auszeit von den royalen Pflichten zu nehmen. Müde und nervlich angeschlagen wirkten Harry und Meghan in einer Dokumentation des Senders ITV über ihre Afrika-Reise im Oktober. Das vergangene Jahr sei "hart" gewesen, sagte Meghan im Interview. Sie sei sehr naiv gewesen, als sie Warnungen ihrer Freunde vor der britischen Boulevardpresse auf die leichte Schulter genommen habe.

. 02/10/2019. Johannesburg, South Africa. Prince Harry and Meghan Markle, the Duke and Duchess of Sussex, meet Graca Machel, widow of Nelson Mandela at the British High Commissioners Residence in Johannesburg, South Africa, on the final day of their Royal Tour. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY xi-Images/xPoolx IIM-20205-0143

Nehmen sich eine Auszeit: Meghan und Harry. Bild: imago images/i Images

Das Weihnachtsfest wird die kleine Royals-Familie mit Meghans Mutter Doria Ragland verbringen, die in den USA lebt.

Das dürfte für die Queen vermutlich ein Stich ins Herz sein: Denn Harry gilt als ihr Lieblingsenkel – und es ist auch noch Baby Archies erstes Weihnachten. Offiziell heißt es, dass sie den Plan gutheißt. Aber die räumliche Trennung bietet abermals Futter für den angeblichen Zwist zwischen Harry und seinem Bruder.

Prinz Andrew: der Skandal-Onkel

Was die Königin noch heftiger treffen dürfte, ist der Skandal um ihren zweitältesten Sohn Prinz Andrew. Eine US-Amerikanerin wirft dem Royal vor, sie mit 17 Jahren mehrmals missbraucht zu haben.

In einem BBC-Interview wollte sich Andrew verteidigen – stattdessen redete er sich um Kopf und Kragen. Im Umfeld des Königshauses sprach man von einer "PR-Katastrope". Schließlich gab Andrew bis auf Weiteres alle royalen Pflichten auf und meidet die Öffentlichkeit.

FILE PHOTO: Britain's Queen Elizabeth watches the Epsom Derby with Prince Andrew (L) and Prince Philip, the Duke of Edinburgh, in Epsom, south of London June 1, 2013. REUTERS/Andrew Winning/File Photo

Prinz Andrew (l.) versaut die Stimmung. Bild: reuters

Andrew war mit dem US-Multimillionär Jeffrey Epstein befreundet, der sich im vergangenen Sommer in einem New Yorker Gefängnis das Leben genommen hat. Dem einschlägig vorbestraften Geschäftsmann wurde vorgeworfen, Dutzende Minderjährige missbraucht und zur Prostitution gezwungen zu haben. Über viele Jahre war der Royal, der schon früh den Spitznamen "Randy Andy" (etwa: geiler Andrew) verpasst bekommen hat, regelmäßiger Gast auf Epsteins Anwesen. Trotzdem will er angeblich von dem Missbrauch nichts mitbekommen haben.

Nach außen hin hält seine Mutter nach wie vor zu Andrew. Beim vorweihnachtlichen Mittagessen der Royals im Buckingham-Palast nahm der Prinz teil. Britische Medien spekulieren, dass er sich auch beim Kirchgang zu Weihnachten in Sandringham zeigt – nahe an der Queen.

(ll/mit dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Als Royal ungeeignet": Neues Buch enthüllt, wie Meghan Partygäste fassungslos zurückließ

Während Meghan und Harry der im August erscheinenden Biografie "Finding Freedom: Harry and Meghan and the Making of a Modern Royal Family" von Omid Scobie und Carolyn Durand sehr wohlgesonnen entgegenblicken, dürfte das am Donnerstag veröffentlichte Enthüllungsbuch "Meghan and Harry: The Real Story" von Lady Colin Campbell keine großen Begeisterungsstürme beim Sussex-Couple ausgelöst haben.

Im Gegenteil – die Royal-Expertin, die in britischen Adelskreisen bestens vernetzt ist (oder dies …

Artikel lesen
Link zum Artikel